Begeisterung begegnet mir an diesem Tag des Öfteren. Begeisterung und sehr viel Herzblut für das eigene Tun. Um mit einem regionalen Produkt in der Welt der Großkonzerne zu überstehen, ist das auch sicher nötig und jede Menge Optimismus braucht es noch dazu.

Auf unserer Entdeckungstour durch Friesland begegnen mir heute gleich einige dieser Menschen, die sich mit ihrem Fach identifizieren. Stundenlang könnte ich ihnen zuhören, wenn sie voller Enthusiasmus und auch einer guten Portion Stolz von ihrem Tagwerk erzählen. Gewöhnliche 08/15-Jobs haben sie sich nicht ausgesucht. Kein Wunder, dass auch keine 08/15-Produkte bei ihnen entstehen.

Friesland spezialitäten beerenburgEine regionale Spezialität, die äußerst beliebt ist - der Beerenburg

Nach einer ausgiebigen Foodtour durch Leeuwarden am Tag zuvor, geht es heute hinaus ins ländliche Friesland. Eigentlich Fryslân, wie die Provinz am nördlichen Rand der Niederlande auf Friesisch und seit 1996 auch offiziell heißt. Friesisch ist hier auch die 2. Amtssprache und an diesem Tag höre ich es überall.

Aber nicht nur die Sprache ist hier im Norden etwas anders, es gibt auch viel mehr Platz, als in anderen Teilen der Niederlande. Gerade mal 193 Einwohner kommen hier auf den km², bei mir in Süd-Holland sind es beinahe 7x mehr.  Kaum haben wir die Stadtgrenzen von Leeuwarden hinter uns gelassen, ist das mehr an Platz auch gleich sichtbar. Nicht hinter jedem Baum steht ein Haus, friesische Weite mit viel Grün liegt zwischen den Gehöften.  

Etwas weiter westlich Richtung Lauwersmeer wird es buschiger, die Grundstücksgrenzen sind häufig mit Hecken und Baumreihen bepflanzt. Vielerorts fiel die Kulissenlandschaft, wie diese Landschaftsform passenderweise in den Niederlanden genannt wird, leider der Flurbereinigung zum Opfer. Ich bin überrascht, hier noch so eine lieblich schöne Landschaft zu entdecken und nehme mir schon mal einen längeren Besuch inklusive Fahrradtour vor.

Friesland seeTypisch friesische Aussichten

 

Beim Bio-Bauern

Für heute gibt es jedoch andere Pläne. Wir werden schon auf dem Bauernhof Groot Kabel, idyllisch gelegen irgendwo im nirgendwo, erwartet. Nicht von den Schafen, die hier die Hauptrolle spielen, sondern von Dineke und Wieger. Die Schafe sind wie üblich draußen auf der Weide, erklärt uns Dineke, nur einige Lämmer sind noch im Stall. Hoch gewachsen und schlank sind sie, denn hier auf dem Hof geht es weder um das Fleisch noch um die Wolle, sondern um die Milch.

Jeden Tag werden die Friesischen Milchschafe gemolken, was bei Schafen etwas mühsamer ist als bei Kühen, bekommen wir erklärt. Der Schafsbauernhof arbeitet zu 100 % biologisch und die Milch wird jeden Tag direkt auf dem Hof zu Käse verarbeitet. Wieger ist gerade in der Käserei beschäftigt, durch eine große Glasscheibe im Hofladen können wir ihm zuschauen. Da Rohmilchkäse hergestellt wird, ist Hygiene besonders wichtig, da sind neugierige Gäste, die in der Käserei herumlaufen nicht so praktisch.

Die größte Überraschung erlebe ich beim Probieren des Käses, eine geschmackliche Überraschung sozusagen. Etwas zaghaft greife ich zu, denn ich erwarte ehrlich gesagt den Geschmack von Ziegenkäse, den ich nicht sonderlich mag. Was für eine Fehleinschätzung, von Ziege keine Spur. Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich tatsächlich auf Kuhmilch getippt. Der Käse ist sehr schmackhaft, aber keineswegs streng im Geschmack. Sehr lecker!

Friesland lämmerNur ein paar Schafe sind im Stall geblieben

Friesland schafe... die meisten tummeln sich draußen auf der Weide

Friesland käsereiDie Käserei, momentan ohne den Käsebauern

Friesland schafbauern... denn Wieger muss uns, zusammen mit seiner Frau Dineke, ihren Käse präsentieren

 

Kräutergarten XXL

Auf unseren nächsten Stopp habe ich mich im Vorfeld schon sehr gefreut. Nicht dass ich besonders gärtnerisch veranlagt wäre oder einen grünen Daumen hätte. Aber De Kruidhof ist ein botanischer Garten mit einer reichhaltigen Kräuter-Abteilung, für die Küche und auch für die Medizin, und das finde ich sehr spannend. Seine Nase darf man dann auch überall reinstecken und schnuppern, nur dass probieren sollte man tunlichst lassen, denn unter den Heilkräutern sind auch einige giftige Pflanzen darunter.

Es gibt 17 verschiedene Themengärten auf insgesamt 3,5 Hektar Fläche im Kruidhof mit Besonderheiten, wie der biblischen Pflanzenkollektion oder den Pflanzen zum Färben. Die Rosen im Rosarium sind schon etwas verblüht und das Obst im Früchtegarten noch nicht reif, aber es gibt dennoch so viel zu sehen und zu entdecken, dass unsere Zeit leider nicht für alles reicht.

Im Gartencafé, gleich neben dem Spielplatz, wartet nämlich noch eine Überraschung auf uns. Hausgemachte Spezialitäten mit vielen Zutaten aus dem Garten wollen von uns probiert werden. Eine Suppe aus würzigem Paprika und wunderbare Kräuterbutter, frisch zubereitet mit Kräutern aus dem Garten. Verschiedene Pestos und Tapenaden von Petersilie, Bohnenkraut, Olivenkraut und sonnengetrockneten Tomaten mit etwas Nuss. Und zum Nachtisch unglaublich fruchtige Beerenmarmelade und ein Rhabarberkompott mit frischen Erdbeeren. Dazu eine selbst gemachte Limonade aus Zitronenthymian, die bei der heutigen Hitze lecker erfrischt.

Friesland kruidhof themengartenIm Küchenkräutergarten wächst alles, was der Kochtopf braucht

Friesland belladonnaIm Garten nebenan wachsen medizinische Kräuter, wie z.B. die sehr giftige Tollkirsche, deren besondere Wirkung schon im Mittelalter bekannt und berüchtigt war

Friesland blumen im kruidhofAlles so schön bunt hier - der botanischen Garten Kruidhof kann auch Farbe

Friesland häppchenFür die leckeren Häppchen werden natürlich nur die genießbaren Kräuter, Beeren und Blumen verwendet

 

Geräucherter Aal

Mit vollem Bauch geht es wieder Richtung Leeuwarden. Aber angehalten wird nicht, es geht noch ein Stückchen weiter ins Gebiet der Friese Meren. Bei deutschen Urlaubern ist dieses vernetzte Seengebiet sehr beliebt und für einen Segeltörn oder eine Tour mit dem Hausboot einfach ideal.

Auch Aale kann man hier in den Gewässern fangen, erfahren wir bei unserem nächsten Stopp. Wir sind nämlich unterwegs zu Ale de Jager, einem der wenigen Berufs-Aal-Fischer, die es in den Niederlanden noch gibt.

Das Navi schickt uns durch ein Wohngebiet voller netter Einfamilienhäuser und ich bin überzeugt, wir sind komplett falsch. Selbst als wir auf den Hof des Wohnhauses am hinteren Rand der Siedlung fahren, kann ich es noch nicht glauben. Aber einmal um die Ecke gebogen, liegt da tatsächlich ein Boot in einem kleinen Mini-Hafen neben der Terrasse und Ale erwartet uns schon mit strahlendem Gesicht.

Jeden Morgen fährt er mit seinem Boot raus und zu den Seen bei Grou, wo er seine Reusen platziert hat. Mit etwas Glück ist ein Aal ins Netz gegangen, in der Unterwasser-Box vor seinem Haus werden sie dann zwischengelagert. Denn verkauft wird der Aal ganz frisch an einige Restaurants in der Gegend oder sie kommen ordentlich aneinandergereiht in die Räucherkammer.

Ah, wie das lecker riecht. Als Ale die Tür öffnet, sodass wir einen Blick auf den frisch geräucherten Aal werfen können, strömt uns diese typische Räucherluft entgegen. Natürlich hat er auch geräucherten Aal zum Probieren für uns vorbereitet und das lassen wir uns natürlich nicht zweimal sagen. So ein Räucheraal ist eine richtige Delikatesse – rauchig, zart, saftig und sehr, sehr lecker.

Friesland aalfischereiKompakt, aber sehr effizient ist der kleine Hafen von Aalfischer Ale de Jager

Friesland aal häutenBevor es ans Probieren geht, zeigt uns Ale erst einmal, wie man einen geräucherten Aal häutet

Friesland aal essen... aber dann wird zugebissen. Sofie vom Blog wonderful wonderings macht den Anfang

 

Mehl aus Windkraft

Unser nächster Halt steht an Traditionsbewusstsein dem Aal-Fischer in nichts nach. Cees Nootenboom erwartet uns im Müller-Gewand bei der Mühle `t Lam in Woudsend. Cees trägt seine Kleidung nicht zur Show für Touristen in der historischen Windmühle, er ist hier wirklich bei der Arbeit. Der Müller aus Leidenschaft mahlt in der ältesten Kornmühle von Friesland noch täglich Mehl auf traditionelle Weise.

In  der Mühle ist es sehr eng, es staubt und eigentlich ist es auch richtig laut. Aber was für ein fantastischer Anblick. Ich fühle mich wahrlich in die Vergangenheit zurück versetzt, als ich dem Müller und seinem Gehilfen bei der Arbeit zusehe. Schön, dass es so etwas noch gibt.

Jedoch weht auch in Friesland der Wind nicht immer. Und da das Mehl dennoch gemahlen werden muss, hat die Windmühle seit Kurzem zusätzlich einen Elektromotor. Schon aus finanziellen Gründen wird dieser aber ausgestellt, kaum dass der Wind stark genug ist, um die Windmühlen-Flügel zu drehen. Aber ob Strom oder Wind, preislich gesehen hat die Produktion der kleinen Mühle natürlich keine Chance gegen die großen Industriemühlen.

Cees hat sich darum eine Nische gesucht und sich inzwischen auf besondere biologische Mehle spezialisiert. Das Mehl wird an Bioläden und Bäckereien von Bio-Brot verkauft. Aber auch gleich nebenan, im Mühlenladen seiner Frau, gibt es ein Sortiment an Mehlen und biologischen Backmischungen. Frisches Brot und auch Kuchen, natürlich mit den eigenen Produkten gebacken, bekommen wir auch gleich zum Probieren angeboten. Und es schmeckt richtig gut, kann ich euch sagen.

Friesland windmühle woudsendNicht genug Wind heute für die Mühle `t Lam

Friesland müllerCees Nootenboom, ein Müller mit Herz und Seele

Friesland bio mehlDas Mehl und verschiedene Backmischungen, alles Bio, gibt es im Mühlenladen nebenan

 

Allheilmittel

Es wird Zeit für etwas Verdauungsförderndes. Es geht weiter nach Sneek zu Weduwe Joustra und dem berühmten Beerenburg. Rund 30 % Alkohol und eine Kräuter-Mischung des Apothekers Hendrik Beerenburg aus Amsterdam, die bereits im 19. Jahrhundert ihren Weg nach Friesland fand, sorgen schon seit über 150 Jahren für Wohlbefinden. In Friesland ist der Kräuter-Likör Nationalgetränk und ein Beerenburg hilft gegen allerlei Zipperlein, wird mir glaubhaft versichert.

Und das kann ich durchaus bestätigen. Schon im Jahr zuvor war ich während unserer Hausboot-Tour mit der ganzen Crew bei Weduwe Joustra und habe den Beerenburg in verschiedenen Varianten probiert. Und ich kann euch sagen, die ganze Truppe hat die Tour gesund und munter überstanden. Wenn das nicht mal ein perfekter Beweis für die Heilwirkung ist.

So richtig gut schmeckt der allererste Beerenburg übrigens nicht. Ist bei Medizin ja häufig so. Die Kräuter sorgen für einen Geschmack, an den man sich erst etwas gewöhnen muss. Aber das geht recht schnell und bei Beerenburg Nr. 3 bin ich überzeugt - das friesische Nationalgetränk ist auch etwas für mich!

Friesland weduwe joustraBei Weduwe Joustra in Sneek werden wir in die Geheimnisse des Beerenburg eingewiesen

Friesland beerenburgkräuterDie Originalkräuter von 1846 sind das vermutlich nicht mehr

Friesland alter beerenburgDie Luxus-Variante, ein 5-jähriger Beerenburg, schmeckt mir am besten

 

 

Reiseinfos kulinarischer Roadtrip Friesland

Schafsbauernhof Groot Kabel

Foyingaweg 57, Kollumerpomp

Der biologische Schafskäse wird in vielen Naturkostläden in Nord-Holland, auf Märkten und auch bei Prium in Leeuwarden verkauft.
Und natürlich auch im Hofladen, geöffnet freitags 13 – 15 Uhr

 

De Kruidhof

Schoolstraat 29B, Buitenpost

Botanischer Garten mit 17 Themengärten, Verkauf von Pflanzen und Souvenirs, schönes Gartencafé

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10 – 17 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr, montags geschlossen
Ab 8. Oktober 2017 Winterpause

Eintrittspreise: Erwachsene 4,50 Euro, Kinder (5 – 12 Jahre) 2,- Euro
Für 1,50 Euro gibt es eine praktische Rundgang-Broschüre auf Deutsch mit vielen Informationen zu den einzelnen Gärten.

Für Gruppen können auf Anfrage auch Führungen zu bestimmten Themen auch auf Deutsch durchgeführt werden.

 

Fiskerij Ale de Jager

Oan it Swin 9, Reduzum

Bei Ale de Jager kann man nicht nur direkt frisch geräucherten Aal kaufen. Für kleinere und größere Gruppen werden auch sehr interessante Ausfahrten mit dem Boot organisiert, bei der man selbst Hand mit anlegt und Aale fängt. Anschließend wird der Aal dann selbst geräuchert und jeder darf „seinen“ Räucheraal mitnehmen.

 

Molen `t Lam

Molestrijtte 4, Woudsend

Traditionelle Windmühle in der Korn zu biologischem Mehl gemahlen wird. Sogar Mehl aus Einkorn ist im Mühlenladen nebenan erhältlich. Wenn die Tür zur Mühle offen steht, darf man gerne dem Müller über die Schulter schauen.

Öffnungszeiten Mühlenladen: Mittwoch 13 – 17 Uhr, Donnerstag bis Samstag 10 – 17 Uhr

 

Weduwe Joustra

Kleinzand 32, Sneek

Sehr schöner Laden mit verschiedenen Sorten Beerenburg und anderen alkoholischen Getränken. Im Zentrum von Sneek und mit einem kleinen „Museum“, das auch als Probierstube seinen Dienst tut. Für kleine Gruppen ist auch eine Führung in der Destilliererei auf Anfrage möglich.

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag  9 – 18 Uhr (donnerstags bis 21 Uhr, samstags bis 17 Uhr)

 

 

Stopps auf unserem kulinarischen Roadtrip

Viel Spaß beim Nachfahren!

 

Weitere Infos

Allgemeine Reiseinfos über die gesamte Provinz Friesland findet ihr auf friesland.nl, zu Leeuwarden auf der Website mooileeuwarden.nl.

 

Hinweis: Leeuwarden und Friesland besuchte ich im Zuge einer Bloggerreise, auf Einladung von der Gemeinde Leeuwarden, der Provinz Friesland und LWD Smaakstad.

 

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...

Kommentar schreiben


Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail