Tulpenfelder in Holland

16-tulpenfelderHolland ist weltbekannt f├╝r seine Tulpen. Eigentlich kommt die Tulpe ja aus der T├╝rkei, aber schon seit Jahrhunderten z├╝chten die Holl├Ąnder Tulpen in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Auf gro├čen Feldern werden sie angepflanzt, um Tulpenzwiebeln zu erhalten, die dann in die ganze Welt exportiert werden.

Im Fr├╝hjahr, so von Ende M├Ąrz bis Ende Mai, bl├╝hen die Fr├╝hbl├╝her und riesige Fl├Ąchen wetteifern mit ihrer Farbenpracht. Den Anfang machen die Krokusse und Narzissen, die Tulpen folgen ungef├Ąhr Mitte April. Wenn Sie die Tulpenbl├╝te erleben wollen, sollten Sie in dieser Zeit Holland besuchen. Im April und Mai haben Sie die besten Chancen, auf bl├╝hende Tulpenfelder, nat├╝rlich aber immer etwas abh├Ąngig vom vorherrschenden Wetter.

Sie k├Ânnen eine Reise ganz einfach selbst organisieren oder eine vorgeplante Reise zu den Tulpen buchen. Ein paar hilfreiche Tipps f├╝r ihre Reise und einige Reiseangebote finden Sie hier.

 

Falls Sie die Tulpensaison verpasst haben, k├Ânnen Sie das ganze Jahr ├╝ber Blumen in der Blumenb├Ârse sehen. Nicht nur Tulpen, sondern Millionen Blumen und Pflanzen aller Art, werden t├Ąglich auf der Blumenb├Ârse in Aalsmeer versteigert. Besucher k├Ânnen an Wochentagen von 7 bis 11 Uhr die gr├Â├čte Blumenb├Ârse der Welt besichtigen und bei den Versteigerungen zuschauen.

 

Aktueller Stand der Tulpenbl├╝te

18. Mai 2015: Auf den meisten Tulpenfelder wurden die Tulpen inzwischen gek├Âpft. Jetzt m├╝ssen die Zwiebeln noch einmal wachsen, bevor sie im Juni aus dem Boden geholt werden. Im Herbst werden die Zwiebeln, die noch nicht f├╝r den Verkauf geeignet sind, erneut gepflanzt, damit im n├Ąchsten Fr├╝hjahr die Tulpenfelder wieder erbl├╝hen k├Ânnen.

Auch im Keukenhof, dem gro├če Blumen- und Tulpengarten, ist die Saison 2015 zu Ende gegangen und das mit einem Besucherrekord von 1.175.000 Besuchern in den zwei Monaten ├ľffnungszeit. Im Jahr 2016 er├Âffnet der Keukenhof am 24. M├Ąrz.

Einige Leser-Fotos der letzten Jahre von Tulpen und Tulpenfeldern in Holland gibt es im Nach Holland Blog unter Eure Tulpenfotos aus Holland. Falls Sie noch mehr Fotos sehen m├Âchten, schauen Sie sich meine Fotoserie an. Die Diashow ├Âffnet sich in einem extra Fenster und l├Ąuft automatisch ab. Sie k├Ânnen aber auch am rechten Bildrand auf weiter klicken, falls es Ihnen zu langsam geht.
Noch mehr Fotos der Blumenfelder k├Ânnen Sie sich auch ├╝ber die Fotoseite des Bloemenradars anschauen.

 

bollenstreekTulpenfelder im Bollenstreek

Die Region nordwestlich von Leiden nennt man auch Bollenstreek, was man mit Blumenzwiebel-Gegend ├╝bersetzen k├Ânnte. Denn um Blumenzwiebeln dreht sich hier alles. Jedes Jahr bl├╝hen hier Millionen von Tulpen, Narzissen und Hyazinthen in allen Farben. Gro├če Felder roter und gelber Tulpen mischen sich mit dem Blau und Wei├č der Hyazinthen. Das sieht nicht nur wundersch├Ân aus, sondern duftet auch herrlich.

Um die Tulpenfelder zu besuchen gibt es einige ausgeschilderte Auto- und vorallem Radtouren von 5 bis 60 km L├Ąnge, die entlang der vielen Tulpenfelder f├╝hren. Die Autoroute ist ausgeschildert und man kann zum Beispiel bei Oegstgeest an der Autobahn A44 beginnen.

Noch sch├Âner ist es nat├╝rlich mit dem Fahrrad. Nur so hat man die M├Âglichkeit einfach mal kurz zu halten und vorallem man riecht die Blumen viel besser. F├╝r eine Radtour bietet sich als Startpunkt Noordwijkerhout oder der Keukenhof an. Fahrr├Ąder kann man an vielen Stellen in Nordwijkerhout und auch am Hauptparkplatz des Keukenhof f├╝r ein paar Euros pro Tag mieten. Auch Kartenmaterial ist dort zu bekommen.

Wer lieber auf Schusters Rappen unterwegs ist, wird sich ├╝ber das neue Wandernetzwerk freuen, dass im Bollenstreek entstanden ist. Durchnummerierte Knotenpunkte, die es auch bei den Radwegen gibt, machen es ganz einfach kleine oder gro├če Wanderungen durch die Tulpenfelder zu unternehmen. Eine Brosch├╝re mit einigen Vorschl├Ągen f├╝r Wanderungen k├Ânnen Sie hier kostenlos herunterladen oder Sie schauen sich die ganze Karte mit Wanderwegen im Bollenstreek an.

Wer gar keine Zeit hat, aber zur Tulpenzeit in Amsterdam zu tun hat, kann die Tulpenfelder auch vom Zug aus geniessen. Auf der Strecke von Leiden nach Amsterdam f├Ąhrt der Zug teilweise mitten durch die Tulpenfelder. Da lohnt es sich vom Flughafen Schiphol nicht den direkten Zug nach Amsterdam zu nehmen, sondern den kleinen Umweg ├╝ber Leiden zu machen.

 Keukenhof

 

Keukenhof und Blumenkorso

Mitten im Bollenstreek, in Lisse, befindet sich der weltber├╝hmte Keukenhof. Dieser 32 Hektar gro├če Tulpen- und Blumenpark ist jedes Jahr von Ende M├Ąrz bis Ende Mai ge├Âffnet. In dieser kurzen Zeit wird der Keukenhof von rund 1 Million Menschen besucht.

F├╝r das Jahr 2015 ist die Keukenhof-Saison vorbei, der Park ist inzwischen geschlossen. Die ├ľffnungszeiten im n├Ąchsten Jahr sind vom 24. M├Ąrz bis zum 16. Mai 2016. Der Park ist in dieser Zeit t├Ąglich von 8 bis 19.30 Uhr ge├Âffnet, die Kasse schlie├čt bereits um 18 Uhr.
Der Keukenhof kann auch sehr gut von Menschen mit Gehbehinderung besucht werden. Es sind zahlreiche Behindertentoiletten vorhanden und es k├Ânnen auch Rollst├╝hle ausgeliehen werden.
Hunde sind im Keukenhof erlaubt, m├╝ssen aber selbstverst├Ąndlich an die Leine.

Der Eintrittspreis lag 2015 bei 16,- Euro, Kinder von 4 bis 11 Jahren zahlen die H├Ąlfte. F├╝r den Parkplatz wurden 6,- Euro berechnet.
W├Ąhrend der Keukenhof-Saison f├Ąhrt auch ein Arriva-Bus direkt bis zum Eingang des Parks. Die Linie 658 f├Ąhrt ab Flughafen Schiphol und die Linie 854 ab Hauptbahnhof Leiden. Einen Fahrplan m├╝ssen Sie sich nicht merken, denn der Bus f├Ąhrt regelm├Ąssig alle paar Minuten.

Auch ich war in diesem Jahr im Keukenhof, den Bericht dazu mit vielen Fotos finden Sie unter Millionen Tulpen im Keukenhof im Nach-Holland-Blog. Viel Spa├č beim Lesen und Fotos anschauen!

 

Ein besonderes Highlight, was Farbenpracht angeht, ist der ber├╝hmte Blumenkorso. Dieser Umzug ist von Noordwijk nach Haarlem unterwegs, das sind rund 40 km. Der Blumenkorso besteht aus ungef├Ąhr 20 Prunkwagen, 30 mit Blumen geschm├╝ckten Autos und einigen Musikkapellen. 
Entlang der ganzen Strecke gibt also genug M├Âglichkeiten diesen Umzug anzuschauen. Sehr gut besucht ist der Abschnitt beim Keukenhof. Zehntausende Besucher stehen allein dort in jedem Jahr. Falls Sie sich diesen Abschnitt aussuchen, bringen Sie etwas mehr Zeit mit und kommen Sie rechtzeitig, um sich einen Platz zu sichern.

Der Blumenkorso 2015 fand am 25. April 2015 statt. Wer ihn verpasst hat, kann sich zumindest meinen Bericht und die Fotos dazu im Nach-Holland-Blog anschauen: Der Blumenkorso im Bollenstreek, ein duftendes Farbspektakel.

Auch im n├Ąchsten Jahr gibt es nat├╝rlich einen Korso und der Termin wurde auch schon festgelegt. Es ist der Samstag, den 23. April 2016. Start ist wie immer um 9.30 Uhr in Noordwijk. Die ganze Route mit den dazugeh├Ârigen Zeiten finden Sie in einem Prospekt vom letzten Jahr, den Sie sich hier herunterladen k├Ânnen.
Am Abend zuvor, also am 22. April 2016 k├Ânnen Sie die beleuchteten Wagen schon in Noordwijkerhout besichtigen. Es gibt auch einen kleinen Umzug durch den Ort. Am Tag nach dem Korso, also am Sonntag sind alle Wagen auch noch in Haarlem zu besichtigen.

 

blumenkorso pferde

 

Tulpenfestival Noordoostpolder

Der Bollenstreek ist das etwas traditonellere Anbaugebiet s├╝dlich von Amsterdam. Die gr├Â├čten Tulpenfelder gibt es aber im Noordoostpolder im Osten des IJsselmeers bei Emmeloord. Auch hier werden jedes Jahr zur Tulpenbl├╝te verschiedene Routen ausgeschildert, die mit dem Auto oder Fahrrad abgefahren werden k├Ânnen.

Im Noordoostpolder findet jedes Jahr auch ein Tulpenfestival statt, bei dem viele Aktivit├Ąten entlang einer festgelegten Tulpenroute organisiert werden. Im Jahr 2015 wird es vom 17. April bis zum 5. Mai durchgef├╝hrt. Auf der Website des Tulpenfestival finden Sie weitere Informationen und dort k├Ânnen Sie auch die Pl├Ąne der Routen durch die Tulpenfelder f├╝rs Auto und f├╝rs Fahrrad herunterladen (im Men├╝ rechts auf der Website).

 

 Reisetipps, vom Hotel bis zur Schiffsreise, zur Tulpenbl├╝te in Holland sind hier zu finden.

Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn