Noch Fragen? - Forum für Auswanderer nach Holland

Habt ihr etwas nicht verstanden oder gibt es keine Information über ein bestimmtes Thema?
Hier habt ihr die Möglichkeit eure Frage zu stellen. Ich werde versuchen eure Frage schnellstmöglich zu beantworten, aber selbstverständlich darf das auch jeder andere, der was weiß. Eine rege und aktive Teilnahme in diesem Forum ist erwünscht. Selbstverständlich sind auch eure eigenen Informationen, Anregungen oder Kommentare willkommen.

Zum Verfassen von eigenen Beiträgen ist eine Registrierung notwendig. Klickt dafür auf das Wort "Anmelden". Bitte füllt in das Formular euren Namen, einen Benutzernamen mit dem ihr dann im Forum vertreten seid, ein selbstgewähltes Passwort und eure E-Mail Adresse ein.
Eure E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht und auch nicht weitergegeben. Jedoch werden eure Daten auf unserem Datenserver gespeichert, in diesem Sinne möchte ich hier noch einmal ausdrücklich auf unseres Datenschutzerklärung hinweisen, wo alles ganz genau erklärt wird. 

Neue Fragen zu stellen ist ganz einfach. In der entsprechenden Kategorie auf "neues Thema" klicken und schon öffnet sich das Eingabefeld.
Es gibt auch eine Suchfunktion für das Forum. Diese ist in den einzelnen Kategorien nutzbar. 

 

Hinweis: Dies ist keine offizielle Beratung und auch keine Rechtsberatung, d.h. es kann keinerlei Haftung für die veröffentlichten Informationen übernommen werden. Ich versuche die Antworten gut zu recherchieren und eine korrekte Antwort zu geben, mehr aber auch nicht.
Selbstverständlich übernehme ich auch keine Haftung für verlinkte Inhalte oder Antworten von anderen Nutzern.

 

Baden in Zandvoort

Mehr
02 Apr 2014 13:18 - 02 Apr 2014 13:19 #231 von Sinddannweg
Baden in Zandvoort wurde erstellt von Sinddannweg
Liebe Niederlande-Auswanderungs-Fan-Gemeinde,

liebe Simone, zunächst Dir herzlichen Dank für Deine Zeit und Mühe, die Du in diese Homepage steckst. Wir haben vieles nachgelesen und wurden durch Dich informiert und inspiriert. Danke nochmals und mach bitte weiter so….:-) !

Wir sind dann mal weg und sagen: „Goodbye Deutschland. Wij zijn in Zandvoort!“

Nach über 30 Jahren Treue und einer dreistelligen Anzahl von Aufenthalten und Ferien in Zandvoort ist für uns die Zeit reif und der Zeitpunkt ideal, diesen Schritt zu tun.

Unser neues Heim in den NL ist unter Dach und Fach, die Dokumente sind längst besorgt, die jetzigen Abläufe und Handlungen sind eine logische Konsequenz aus unseren jahrelangen Planungen. Im Juni ist für uns Schluss mit Deutschland.

Das wichtigste Entscheidungskriterium ist das für uns perfekte Klima und die entspannte und freundliche Mentalität der Niederländer. Wir gehen in die Niederlande, weil wir dieses Land und seine Menschen lieben, und weil wir ein Teil dieses Landes und der Menschen sein wollen.

Das hat nichts mit Deutschland zu tun. Deutschland ist deshalb nicht schlecht, nur weil wir partout nach Holland an die Nordsee wollen. Das Gras ist ja bekanntlich immer grüner auf der anderen Seite.

Jeder, der sich ernsthaft mit dem Gedanken trägt, auszuwandern, sollte vorher genauestens und gewissenhaft prüfen, ob er die persönlichen Voraussetzungen dafür mitbringt.

Wir haben schon Häuser gebaut, die Kinder groß gezogen, Unternehmen gegründet und geleitet, aber eine Auswanderung ist eine ganz besondere Herausforderung. Für uns ist es die Erfüllung unseres Lebenstraumes.

Am Ende noch zwei Sprichwörter, die uns in diesen Tagen häufiger
begleiten:

The future belong to those who believe in the beauty of their dreams.

Jeder Abschied tut weh, auch wenn man sich schon lange darauf gefreut hat.

Wer mit uns in Kontakt treten möchte bitte per pn.

Liebe Grüße aus der badischen Residenz

Sinddannweg
Letzte Änderung: 02 Apr 2014 13:19 von Sinddannweg. Begründung: Wort fehlt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Apr 2014 05:17 #232 von nach-holland
nach-holland antwortete auf Baden in Zandvoort
Hallo sinddannweg,

ganz herzlichen Dank für deinen Bericht.
Wenn ihr Holland schon seit 30 Jahren kennt, kennt ihr es auf alle Fälle schon mal länger als ich.

Ich hoffe mit eurem Umzug geht alles gut und ihr lebt euch schnell in eurer neuen Heimat ein.
Wäre schön wenn ihr Nach Holland treu bleibt und weiterhin von euren Auwandererfahrungen berichtet.

Lieben Gruß Simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mai 2014 15:02 #244 von LekkerMakkelijk
LekkerMakkelijk antwortete auf Baden in Zandvoort
Hallo!

Juni... das ist ja schon sehr bald!

Ihr müsst unbedingt davon berichten.

Ich wünsche euch alles Gute und viel Glück! :)

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jun 2014 19:00 #255 von Sinddannweg
Sinddannweg antwortete auf Baden in Zandvoort
Der Umzugstermin hat sich aus organisatorischen Gründen (Umzugsunternehmer) auf die erste Juli-Woche verschoben. Nevermind, wenn man so viele Jahre gewartet und auf ein Ziel (war immer Zandvoort!) hingearbeitet hat, dann kommt es auf die paar Tage auch nicht mehr an.

Es ist besser, bei Bedarf die Abläufe zeitlich zu entzerren, damit der Umzug ohne Hektik und Hast ablaufen kann. Wir stehen jedenfalls in den Startlöchern und freuen uns wie Bolle auf unsere neue Heimat. Wir zählen die Tage....

Die Kommunikation mit unseren Ansprechpartnern in den NL (Makler, Rathaus) läuft sehr gut in 1. Englisch, 2. Broken Dutch und 3. Deutsch (diese Reihenfolge. Deutsch nur wenn unser Gesprächspartner sagt, dass es ok ist).

Auf die organisatorischen Dinge möchte ich gar nicht so sehr eingehen, hierzu gibt mehr als genug Informationen auf dieser Site (hierfür Dank an Simone, du bist ein echter Schatz für alle NL-Auswanderer....:-).

Ganz überwiegend haben wir sehr positive Reaktionen von unseren Verwandten und Freunden erhalten. Gerade die älteren unserer Verwandten bestärken uns in unserem Vorhaben (die wollen alle nach Zandvoort kommen, bei uns Urlaub machen...;-)

Menschen, die sich nicht vorstellen können, das ihr Auto ein gelbes Nummernschild hat, empfehlen wir, nach Bayern auszuwandern (ist, soweit ich weiß, noch in der EU).

Wir hoffen, dass weiterhin alles so reibungslos läuft. Eine gute Planung ist die halbe Miete. Es ist nicht so einfach, auszuwandern. Man muss schon genau wissen, was man will und wie man es erreichen kann. Man sollte auch möglichst genau wissen, was einen in der neuen Heimat erwartet.

Liebe Grüße aus der schwül-heißen badischen Residenz...

Sinddannweg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jul 2014 23:31 #303 von Sinddannweg
Sinddannweg antwortete auf Baden in Zandvoort
14.06.2014
Wer viel erlebt, der kann etwas erzählen. Wir stecken jetzt, Juni 2014, mitten in der heißen Phase unserer Auswanderung. Unser Leben ist derzeit im positiven Sinne "sehr intensiv". In wenigen Tagen schon wird sich unser Tross gen Niederlande in Bewegung setzen.
Ich denke mal, je älter man ist und je stärker man verwurzelt ist, desto größer ist der Kraftakt einer Auswanderung. Alleine die Entscheidung und die damit verbundenen Auswirkungen auf das wirtschaftliche und soziale Leben. Das Ausmisten des alten Lebens (nach der2-Jahres Regel) hat wäschekörbeweise Altpapier zu Tage gebracht und Unrat verursacht. Beim Ausmisten sollte man an materiellen Dingen generell nicht allzu sehr hängen. Wir versuchen uns auf das zu besinnen, was Sinn macht und wir zum Leben auch tatsächlich brauchen. Entweder du brauchst es oder du liebst es....
Seit Tagen schon packen wir Kartons. Jeden Tag werden es ein paar mehr. Kartons überall. Wir packen Kartons ein, Kartons um, organisieren Kartons neu. Was muss zuerst, was zuletzt? War das nun LiFo er FiLo? Alte Strukturen müssen behutsam und sinnvoll aufgelöst werden, um gute neue Strukturen zu schaffen. Die Saat für die neue Heimat. Ein neuer Lebensabschnitt, auf der Grundlage des besten, was das alte Leben mitzugeben hat. Eine Auswanderung betrifft jeden Lebensaspekt.

18.06.2014
Ich male mir ein Bild unserer Auswanderung:
Es ist ein herrlich schöner Tag am Meer. So einer, wie man ihn im Sommer bei Kaiserwetter in Holland erlebt. ein Schiff (oder ist es nun doch eher eine Yacht?) an der Hafenmauer ablegen würde. Die letzten Taue und Leinen werden gelöst und das Schiff beginnt sich zu bewegen, von der Hafenmauer zu entfernen. Manche Taue sind dick und am Hafen fest verwachsen von den Jahrzehnten, an denen sie dort festgemacht hatten. Es ist ein schönes Schiff, das schon oft bewiesen hat, dass es auf hoher See und auch in stürmischen Zeiten bestehen kann. An Bord ist eine erfahrene und eingespielte Crew, die sich blind vertraut und immer die Ruhe bewahrt. Am Hafen findet ein schönes Fest statt mit Musik und Tanz. An er Hafenmauer stehen Menschen und winken uns zu. Einige jubeln sogar und feuern uns an, andere können die Tränen des Abschieds nicht halten. Es sind unsere Familien, Verwandten und Freunde, die uns auf unserem Weg unterstützen und begleiten.
Wir hatten es schon vermutet oder auch befürchtet, aber wir hätten nicht gedacht, dass unsere Entscheidung so direkten Einfluss auf so viele Menschen in unserem Leben nimmt. Wie sehr es sie empathisch berührt. Auch bei Menschen, an die wir vorher nicht gedacht haben. Wir erfahren sehr viel Gutes in diesen Tagen. Es bestätigt uns in der Richtigkeit unseres Handelns.

Wir sind dankbar, eine so glückliche Phase in unserem Leben haben zu dürfen. Wir wissen, dass das nicht immer so ist.

Hinter einer Auswanderung steht sehr viel Planung und Logistik. Es ist ein richtiges MEGA-Projekt im Leben, ein Total-Umbau, ABER auch unser bisher geilstes und schönstes. Es ist so umfassend alle Kündigungs-/Besprechungs-/Ablauf-/An-Um-Ab-Melde-Termine zu organisieren und im Überblick zu behalten. Das Leben ist halt schon oft sehr verzweigt.

Schon seit vielen Jahren hatte ich regelmäßig meine Sonntagvormittage im Internet auf z.B. funda.nl verbracht und habe daher einige Kenntnisse über den hiesigen Immobilienmarkt. Der Immobilienmarkt in Zandvoort ist derzeit ein Käufermarkt. Die Erwerbsnebenkosten sind Peanuts im Vergleich zu DE.

Unsere definitive Entscheidung, ES wirklich zu tun - AUSZUWANDERN, haben wir im Sommer letzten Jahres während unseres x-ten Urlaubs in Zandvoort getroffen.

Die besten Gedanken hat man halt nun mal am Meer.

21.06.2014
Die Tage und Wochen vor dem Umzug sind körperlich und organisatorisch sehr anstrengend. Irgendwie scheint die Zeit nun schneller zu laufen oder der Tag weniger Stunden zu haben. Die Termine drängen sich nun dicht an dicht und sind im Kalender im Stundentakt terminiert. Es ist nicht einfach, in der verbleibenden Zeit alles unter einen Hut zu bringen. Letzte Erledigungen, letzte Arzttermine, letzte Besuche, letzte Besorgungen....große Zeitpuffer bleiben nicht.

Bis tief in die Nacht wurden Umzugkartons gepackt, eine spezielle Kombination aus Tetris und Memory zugleich.

25.06.2014
Wir sind wie Getriebene. Getrieben durch einen nicht mehr (oder schier unmöglich) aufzuhaltenden Prozess, den wir selbst so gewollt und initiiert haben und der nun eine Eigendynamik und Automatismus bekommen hat, die uns in nun scheinbar rasender Geschwindigkeit unserem Ziel näher bringen. Wir arbeiten Tag und Nacht und rund um die Uhr, einzig für unser Projekt. Ohne unsere hervorragende Teamarbeit (mein Kompliment an die beste Ehefrau von allen) wäre dieses Projekt nicht möglich.

Wenn ihr als Paar auswandern wollt, dann macht vorher sicher, dass ihr den richtigen Partner an eurer Seite habt.

29.06.2014
Wir hatten ein Abschiedsfest mit Verwandten und Freunden. Mancher Abschied war sehr emotional und machte uns die Tragweite unserer Entscheidung wieder bewusst. Es wird Menschen geben, die werden wir vermissen und die uns vermissen werden. Aber moderne Kommunikation und die gute Verkehrsanbindung innerhalb Europas machen es einfach mit den Lieben in D in Kontakt zu bleiben.

Jeder Abschied tut weh, auch wenn man sich schon lange darauf gefreut hat.

04.07.2014
Ein Tsunami ist über und hinweggefegt! Er kam in Gestalt eines Möbelwagens mit fünf Muskelbergen, die unser gesamtes Hab und Gut in den Möbelwagen verstaut haben.

Irgendwie scheint sich unsere Existenz in D gerade in Luft aufgelöst zu haben. Und eine neue Existenz in NL haben wir noch nicht.

Ein komisches Gefühl, darauf vertrauen zu müssen, dass das Umzugsunternehmen alles heil nach Zandvoort bringt.

28.07.2014
Wir sind nun seit einigen Wochen nach Zandvoort umgezogen. Obwohl wir vom ersten Tag an daran gearbeitet haben, unser neues Leben zu etablieren, beschlich uns nach ca. drei Wochen das Gefühl: "Wir müssen zurück nach D". Über die Jahrzehnte unserer Urlaube hat sich anscheinend ein entsprechendes Programm bei uns eingebrannt.
Das Bewusstsein, dass wir in D nichts zurückgelassen haben, das auf uns wartet, verdeutlicht das Gefühl, auf welch dünnem Eis man plötzlich steht. Obwohl EU, obwohl Rechtsstatt - man ist immer nur Gast in einem fremden Land.

Der Umgang mit Behörden und Dienstleistern ist sehr, sehr freundlich. Das Kauderwelsch aus niederländisch, deutsch und englisch bringt viel Spaß im Umgang mit den Menschen. Noch ein paar Wochen oder Monate und wir werden halbwegs niederländisch sprechen. Dennoch haben wir einen sehr guten Eindruck von der Freundlichkeit und Servicefähigkeit dieses Landes, die natürlich aufgrund des hohen Tourismusanteils in Punkto Öffnungszeiten, mehrsprachigem Personal etc. in diesem Landstrich etwas ausgeprägter ist.

Über 80% der Touristen in Zandvoort sind Deutsche. Die Menschen hier sind daher eher geneigt, deutsch zu sprechen. Die Niederländer haben das Bewusstsein, das sie als kleine Nation für Handel und Tourismus fremde Sprachen (deutsch oder englisch) lernen müssen. In den NL werden daher TV-Spielfilme im Original mit Untertiteln gesendet, was wir sehr gut finden.

Das größte Problem war anfangs das Abschließen von Energie- und Telekom-Verträgen ohne NL-Bankkonto; und ein Bankkonto bekommt man erst, wenn man die BSN-Nummer hat und die braucht ca. zwei Wochen. Aber das ist kein Problem, die Dienstleister reagieren verständnisvoll und räumen genügend Karenzzeit ein. Freundlichkeit und strukturierte Erklärung des Problems helfen hierbei immer. Wir denken, die Holländer sind da bürger- und kundenorientierter als die Deutschen. Was da manche für uns geleistet haben und uns unterstützt haben, das war schon klasse.

Was uns schon kurz nach Unterzeichnung des Kaufvertrages dämmerte, wird nun manifestiert. Eine Auswanderung ist menschlich, sozial und wirtschaftlich ein besonderer Kraftakt. Bei uns sind die Pläne gottseidank alle aufgegangen. Eine Zeit lang war unsere Existenz und das ganze Vorhaben in der Schwebe und hätte trotz ausreichender wirtschaftlicher Basis auch scheitern können.

Jeder, der sich mit dem Gedanken trägt, auswandern zu wollen, sollte sich das dreimal überlegen. Jeder, der sich das dreimal überlegt hat und zu dem Schluss gekommen ist, auszuwandern, der sollte planvoll, aber herzhaft entschieden zupacken.

Herzliche Grüße aus Zandvoort

sindendlichda

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Jul 2014 07:19 #304 von nach-holland
nach-holland antwortete auf Baden in Zandvoort
Hallo und ein herzliches Willkommen in Holland!

Ganz vielen Dank für den tollen Bericht eurer Erfahrungen. Ich wünsche euch das allerbeste für euer neues Leben in Zandvoort.

Und, wenn dann mal die dunklen Momente kommen, wo man sich fragt: Was mach ich hier eigentlich? Schaut raus aufs Meer und vertraut darauf: Alles wird gut!


Liebe Grüße Simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook