schiff

Artikel im Nach Holland Blog
aus der Provinz Brabant

 

  • Geschichte und leckeres Essen – ein Wochenende in Bergen op Zoom

    Es ist Markt in der Stadt. Stoffmarkt, um genau zu sein. Auf dem großen Marktplatz herrscht reges Treiben an diesem Samstagvormittag. Und auch die Tische der Cafés und Restaurants ringsum füllen sich nach und nach mit Einheimischen und Touristen. Vor den historischen Fassaden sitzt man gut, um einen Kaffee zu genießen. Und wer will an so einem sonnigen Spätsommertag schon drinnen sitzen?

    Wir natürlich auch nicht. Gut, dass wir eine Verabredung mit Marike Aertssen haben. Sie will uns nämlich die etwas andere Seite der Stadt zeigen. Passend zum Wetter geht es an den Strand an der Binnenschelde, natürlich mit Besuch einer Strandbar inklusive.

    bergen op zoomStrahlend blauer Himmel über dem Marktplatz von Bergen op Zoom

    Weiterlesen...


  • Abseits der Fußgängerzone - Shoppen in Eindhoven

    Eines steht von vorneherein fest - hübsche Habenwollen-Dinge werde ich en masse finden. Wenn man in die Hauptstadt des Dutch Design zum Shoppen fährt, ist das nahezu unvermeidbar.

    Ein Fluch und ein Segen zu gleich. Wenn man etwas Schönes für die Wohnung sucht oder ein Geschenk braucht, wird man hier auf alle Fälle fündig. Aber leider auch, wenn das Portemonnaie in letzter Zeit schon etwas zu sehr strapaziert wurde.    

    eindhoven shoppingVeloretti - Italienisch klingender Name, aber echtes Dutch Design aus Amsterdam

    Weiterlesen...


  • Shoppen, Schlemmen, Schlafen – ein Tag in Den Bosch

    Die Tische und Stühle reihen sich nahtlos aneinander. Nur das sich ändernde Stuhl-Design und die wechselnde Deko auf dem Tisch verraten den Übergang von einem Restaurant zum Anderen. Schon bei vorigen Besuchen ist mir diese Häufung aufgefallen. Diese Gassen voll kulinarischem Überangebot, das selbst bei winterlichen Temperaturen gerne im Freien unter der Terrassen-Heizung genossen wird.

    Gründe für einen kurzen oder längeren Stopp in einem der Cafés gibt es genug. Vor dem Shoppen zum Einstimmen, währenddessen zur Erholung und danach, um den großen Hunger zu stillen. Es gibt nämlich nicht nur eine sehr große Anzahl an Einkehrmöglichkeiten, Den Bosch ist auch eine wahre Shopping-Stadt.

    die korte putstraat in den boschSelbst im Winter werden auch die Tische im Freien für Gäste vorbereitet

    Weiterlesen...


  • Brabant bei Tag und bei Nacht

    „Im Dunkeln sieht man mehr“, ist der Slogan für die BrabantNacht. Und das stimmt schon, bei dem nächtlichen Event tut sich manche Türe auf, die sonst verschlossen bleibt. Sogar von sich öffnenden Kanaldeckeln lese ich auf Katharinas Niederlandeblog.

    Aber wisst ihr was?! Bei meinem Besuch in Eindhoven, Breda und Helmond entdecke ich so viel Spannendes und Faszinierendes, da reicht eine Nacht auf keinen Fall. Schon ein Wochenende ist da äußerst knapp.

    Brabantnacht in HelmondNoch steht die Sonne hoch über der Wasserburg in Helmond

    Weiterlesen...


  • Innovation in Keramik und Textil – Design-Radtour in Brabant, Teil 2

    „Geplante Veränderung und Einführung von etwas Neuem durch Anwendung neuer Ideen und Techniken“, sagt der Duden, wenn man ihn nach der Definition des Wortes Innovation fragt. Und genau das, Veränderung und Neues, begleitet uns den ganzen Tag während unserer Design-Radtour in Brabant.

    Viele spannende Dinge entdecke ich während der Tour. Dinge, von denen ich vorher nicht einmal wusste, dass sie mich interessieren würden. Bei unseren Radtour-Stopps kann ich mich dann jedoch kaum losreißen und der Wunsch zurückzukommen wächst bei jedem Kilometer.

    Brabant Radtour textilmuseum tilburgEin überraschend spannendes Textil-Museum ewartet uns in Tilburg

    Weiterlesen...


  • Made in Heusden – Design-Radtour in Brabant, Teil 1

    Rosarot ist es im Werkwarenhuis, aber von Kitsch keine Spur. Der Startpunkt für eine Design-Radtour könnte nicht besser gewählt sein. In der ehemaligen Futtermittelfabrik am Rande von 's-Hertogenbosch hat nämlich die Kreativität Einzug gehalten. Design trifft hier auf Industrie-Charme. Gearbeitet wird im Werkwarenhuis immer noch, aber jetzt auf besondere Art und Weise.

    Auch in Heusden, dem Ziel unserer Tour, steht heute für uns der Hände Arbeit im Mittelpunkt. Im tollen Ambiente dieses wunderschönen Städtchens erleben wir traditionelles Handwerk mit einem modernen Twist.

    Brabant RadtourEine wunderschöne Radstrecke erwartet uns heute von 's-Hertogenbosch nach Heusden

    Weiterlesen...


  • Essen, Trinken, Schlafen – Lokalitäten mit Design-Faktor in Eindhoven

    Der Vorteil an Städten, die sich im Wandel befinden, ist das hohe Innovationspotenzial. Altes geht und Neues soll entstehen. In der zeitlichen Lücke zwischen Abzug und Neugestaltung wittern kreative Köpfe glücklicherweise ihre Chance und schaffen Spannendes, bevor der Stadtplaner seine kommerzielle und häufig langweilige Planung verwirklicht.

    Dass Designer in Eindhoven die alten Industriegebäude als Ateliers nutzen, habe ich euch bereits erzählt. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken. Tolle Restaurants, Bars und selbst ein Hotel haben den Industriebau für sich entdeckt und Wunderbares geschaffen. Ein spannendes Ambiente, das einfach Spaß macht.

    eindhoven restaurantsLust auf einen Drink?

    Weiterlesen...


  • Eindhoven, die Hauptstadt von Dutch Design

    „Schön“ ist nicht das erste Wort, was mir unterwegs in Eindhoven in den Sinn kommt. Schön im üblichen Sinne ist Eindhoven schlichtweg nicht. Die modernere Stadtarchitektur des Mailänder Architekten Fuksas gleich beim Bahnhof macht schnell Platz für die klotzigen Bauten aus den 60er und 70er Jahren. Charme fehlt dieser Architektur komplett.

    Aber wie so oft lohnt ein zweiter Blick. Dann entdeckt man die hübschen Straßen mit den kleinen Boutiquen und Läden. Die besonderen Ecken und Plätze mit den Cafés und den bunten Tischen vor der Tür. Und wenn man einmal anfängt Türen zu öffnen, taucht sie auf - die innovative und überraschende Stadt des Dutch Design.

    eindhovenDen Namen Piazza für diesen Platz hat Eindhoven dem italienischen Architekten, weniger dem Flair zu verdanken.

    Weiterlesen...


  • Corso Zundert, eine Blumenparade der Extraklasse

    Vor zwei Jahre habe ich zum ersten Mal davon gehört. Ich war auf der Suche nach Spuren von Vincent van Gogh in seinem Geburtsort Zundert gelandet. Mit Überraschung vernahm ich, dass der berühmte Maler bisher eher eine Nebenrolle im Ort spielt. Eine Blumenparade am ersten Sonntag im September stiehlt ihm die Show. Der Corso Zundert ist das wahreAushängeschild des Ortes.

    Erste Fotos machten mich neugierig auf diesen Umzug von Skulpturen ganz gehüllt in Dahlien. So richtig vorbereitet war ich dennoch nicht auf das, was sich jetzt vor mir abspielt. Ein Corso der Superlative. Gigantisch, faszinierend und spektakulär ist es, was an mir vorbeizieht. Einfach nur WOW!

    corso zundertEin schlafender Löwe macht den Anfang beim Corso Zundert

    Weiterlesen...


  • Den Bosch feiert seinen Sohn Hieronymus Bosch

    Unglaublich modern wirken diese seltsamen Wesen, die man in der ganzen Stadt findet. Wie von einem dieser modernen Künstler, die ihre Kindheit und Jugend mit sehr viel Comic und Science-Fiction verbracht haben. Zu viel Drogenkonsum würde man dem Kunstschaffenden wohl schnell unterstellen, wäre er ein Kind dieser Zeit.

    Ob bei der Erweiterung des Bewusstseins nachgeholfen wurde, sei mal dahin gestellt. Sehr viel Phantasie war auf jeden Fall im Spiel. Und das schon vor über 500 Jahren. Denn am 9. August 1516 verstarb Hieronymus Bosch bereits, von dessen Kunst wir hier sprechen, und zu seinen Ehren wird dieses Gedenkjahr ausgiebig in seiner Heimatstadt Den Bosch gefeiert.

    bosch experienceWunderliche Gestalten aus den Gemälden von Hieronymus Bosch

    Weiterlesen...


  • Auf den Spuren Vincent van Goghs, Teil 2 – die Anfangsjahre in Nuenen

    Ein hässlicher Kerl und auch sonst etwas seltsam sei er gewesen, erzählte der sehr betagte Herr, der schon in seiner Kindheit neben der Mühle wohnte, vor einigen Jahren in einem Interview. Mit weit über hundert Jahren ist der Herr verstorben und er sprach damals von keinem geringeren, als dem berühmten Maler Vincent van Gogh.

    Berühmt war er damals noch nicht, als er mit seiner Staffelei auf dem Rücken durch die Felder rund um den Ort Nuenen wanderte und eben an besagter Mühle, der Opwettense Watermolen, haltmachte, um sie zu malen. Die Mühle steht noch immer und das Bild, dass Van Gogh damals im November 1884 davon gemalt hat, war einem Sammler im Juni 2013 immerhin etwas mehr als 1,5 Mio. Euro wert.

    nuenenDie Opwettense Wassermühle, wie sie schon Van Gogh malte

    Weiterlesen...


  • Nomen est omen – Hotel Central in Den Bosch

    Der Marktplatz liegt mir regelrecht zu Füßen, als ich aus dem Fenster meines Zimmers blicke. Zentraler kann man gar nicht wohnen in Den Bosch. Sogar vom Bett aus habe ich direkte Sicht auf das imposante Stadhuis mit dem Turm, das zumindest zum Teil schon im Mittelalter dort stand.

    Bevor ich aber überhaupt bis zum Fenster komme, bleiben meine Augen an den Köstlichkeiten hängen, die auf dem Tisch drapiert sind. Eine Erdbeere aus der Obstschale wandert gleich in meinen Mund, während ich den freundlichen Willkommensgruß lese. Die Schokolade im Ritter-Sport-Format, mit der Fassade des Hotels vorne drauf, könnte man auch als Bestechungsversuch werten – aber das hat das Hotel Central wirklich nicht nötig.

    Aussicht auf den Marktplatz Den Bosch vom Hotel CentralDer Marktplatz von Den Bosch

    Weiterlesen...


  • Auf den Spuren Vincent van Goghs, Teil 1 – der Geburtsort Zundert

    „Während meiner Krankheit sah ich wieder jedes Zimmer im Haus in Zundert, jeden Weg, jede Pflanze im Garten, die Aussicht ringsum, die Felder, die Nachbarn, den Friedhof, die Kirche, unseren Gemüsegarten dahinter – bis hinauf zu dem Elsternest in der großen Akazie auf dem Friedhof“. Diese Zeilen schrieb Vincent van Gogh seinem Bruder Theo im Januar 1889.

    Und da steh ich jetzt in Zundert, 125 Jahre nach den Worten von Vincent van Gogh, und schaue auf das Haus seiner Nachbarn, auf die Kirche und den Friedhof. Sogar den Gemüsegarten neben der Kirche, in dem Van Goghs Mutter Kartoffeln pflanzte, gibt es jetzt wieder an gleicher Stelle.

    Animation Vincent van GoghAnimation Vincent van Gogh

    Weiterlesen...


  • Spieglein, Spieglein an der Wand … - im Freizeitpark Efteling

    ... wer ist der Schönste im ganzen Land? Die Niederländer sind sich da schon lange einig, der schönste Freizeitpark ist und bleibt der Efteling. Und das nicht nur für die Kleinen. Die Zeiten eines reinen Märchenparks hat der Park längst hinter sich gelassen, heute findet man auch spektakuläre Achterbahnen, die einen den Mageninhalt nach oben befördern, in Kaatsheuvel.

    Ich sitze im Express-Bus, der Besucher vom Bahnhof in Den Bosch direkt vor den Eingang des Freizeitparks Efteling fährt. Familien mit Kindern im Buggy, Großeltern mit ihren Enkeln und eine ganze Gruppe Studenten sitzen mit mir im Bus. „In die Python Achterbahn will ich auf alle Fälle!“ „Fahren wir auch mit dem Boot?“ „Wann sind wir endlich da?“ – die Spannung steigt hörbar.

    Achterbahn Python im Efteling

    Weiterlesen...


  • Hallo! Spreche ich mit dem Engel von Den Bosch?

    So könnte ein Telefongespräch in der Stadt mit den zwei Namen, offiziell ´s-Hertogenbosch und etwas kürzer Den Bosch, beginnen. Deutsch kann der telefonierende Engel zwar noch nicht, aber Englisch und Niederländisch ist kein Problem für ihn.

    Mit engen Jeans, langen Haaren und einem Handy in der Hand reiht er sich ein in eine ganze Riege von eher traditionellen Vertretern seiner Art, die sich in Stein gehauen auf den Strebepfeilern der wunderschönen Sint Jans Kathedrale niedergelassen haben. Dieses gotische Meisterwerk ist aber nur eines der historischen Gebäude in der Stadt, die dafür gesorgt haben, dass die Niederländer einen Ausflug nach Den Bosch zum schönsten Städtetrip im eigenen Land gekürt haben.

    denbosch engelRuf doch mal an...

    Weiterlesen...


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook