schiff

Artikel im Nach Holland Blog
aus der Provinz Limburg

 

 

  • Entspannt aktiv – Urlaub im Ferienpark Landal De Waufsberg

    Heuvelland – Hügelland, nennt sich die Gegend, in die wir unterwegs sind. Aber ganz ehrlich, Niederlande und Hügel?! Wohl wieder so eine typische touristische Floskel, die einer übereifrigen Marketingabteilung eingefallen ist.

    Kaum haben wir die Autobahn verlassen und nähern uns unserem Ziel, werde ich eines besseren belehrt. Es geht steil rauf und runter, ein Hügel folgt dem anderen. Wunderschöne Aussichten tun sich auf. Grüne Wiesen und Wälder, gemischt mit etwas Raps in Knallgelb und dem Blau am Himmel. Dennoch beschleicht mich beim Anblick der Steigungen ein mulmiges Gefühl. War es klug Fahrräder für ausgedehnte Radtouren zu reservieren?

    schöne Landschaft rund um den Ferienpark Landal De WaufsbergWunderschöne Natur rund um den Ferienpark Landal De Waufsberg

    Weiterlesen...


  • Klein, aber oho – alternative Städtetrips nach Holland

    Mal kurz über die Grenze und ein Wochenende in den Niederlanden zu verbringen, ist einfach eine prima Idee. Eine andere Sprache und ein anderes Straßenbild geben euch gleich das Gefühl richtig weg zu sein, auch wenn ihr nur wenige Kilometer von der Grenze entfernt wohnt.

    Die vier großen Städte Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht hab ich euch im Artikel „Städtereise nach Holland – nur in welche Stadt?“ schon vorgestellt. Und wie damals versprochen, gibt es jetzt Tipps für einige kleinere Städte in den Niederlanden, in die sich ein Städtetrip auf alle Fälle lohnt.

    Warum nicht mal nach Alkmaar?Warum nicht mal einen Städtetrip nach Alkmaar?

    Weiterlesen...


  • Kasteel Baexem, ein Ort voller Genuss und Entspannung

    Streunen durch verwildertes Grün, mich verlieren zwischen Bäumen und Hecken. Ranken mit den letzten Blüten strecken sich mir entgegen und meine Füße rascheln durch das trockene Laub. Hinter jeder Biegung, jedem Busch warten neue Entdeckungen. Versteckte Mauern, Wasserbecken und verborgene Sitzplätze, wie in einem verwunschenen Märchengarten.

    Es ist Ruhe eingekehrt in den botanischen Garten von Kasteel Baexem. Jetzt im Herbst kommen nur noch wenige Besucher in dieses kleine Paradies hinter dem Schlösschen. Terrasse, wie auch der Schwimmteich liegen verwaist. Das Feuer für den Hot Tub, gleich neben dem Zirkuswagen, ist erloschen.

    kasteel baexemDas Kasteel Baexem im gleichnamigen Dorf in Limburg

    Weiterlesen...


  • Gut essen in Nederweert

    „Nederweert kennen die meisten nur von der gleichnamigen Autobahnabfahrt und dem dortigen McDonald's“, gesteht uns Herman Poell. Eine Todsünde, denn die Gegend hat einiges zu bieten und wer bei dem kulinarischen Angebot im Ort Fast Food bevorzugt, ist wirklich selbst schuld.

    Ich schiebe mir einen Bissen des köstlichsten Lachses aller Zeiten in den Mund und will mir gar nicht ausmalen, was ich jetzt stattdessen dort an der Autobahn serviert bekommen hätte. Viel Zeit gönne ich diesem unguten Gedanken jedoch nicht, denn das Essen hier bei Herman im Restaurant Bi-j Siem nimmt meine ganze Aufmerksamkeit in Anspruch.

    nederweert restaurantsFeinster Lachs, ein wahrer Genuß

    Weiterlesen...


  • Den Torfstechern auf der Spur – Wandern in De Groote Peel

    Wir stehen ganz still, keine Bewegung und kein Ton. Eine Minute nichts, kein Gespräch, nur das Lauschen in die Stille der Natur. Durch die vermeintliche Ruhe säuselt der Wind sanft durch die Baumwipfel, ein Vogel zirpt und da, in der Ferne, klopft ein Specht rhythmisch auf das Holz eines Baumstammes.

    Man muss schon ein Stück hineinwandern, in den Nationalpark De Groote Peel. Etwas weg von Parkplatz und Café. Weg von den Freundinnen, die sich nach Kaffee und Kuchen beim Spaziergang die wichtigsten Neuigkeiten erzählen. Weg von den johlenden Kindern, die ausgelassen hin und her rennen. Dann findet man sie, die Ruhe, die Stille mit den feinen Klängen der Natur.

    nationalpark de groote peel Der Nationalpark De Groote Peel ist ein wunderschönes Wandergebiet

    Weiterlesen...


  • Kulinarische Tour mit einem Tuk-Tuk

    Knallblau ist unser heutiges Gefährt. Perfekt passend zum strahlend blauen Himmel. Es ist ziemlich frisch, aber dennoch lass ich es mir nicht nehmen unser Tuk-Tuk in ein Cabrio zu verwandeln. Ja, ihr habt richtig gelesen – heute sind wir mit einem Tuk-Tuk unterwegs.

    Damit geht es durch die Gegend rund um das limburgische Nederweert, auf der Suche nach kulinarischen Genüssen. Und wir werden fündig, das kann ich euch schon mal versprechen. Von einer köstlichen Poldergans bis zu feinen, nicht ganz landestypischen Scones mit Clotted Cream, ist alles dabei.

    nederweert tuk-tukUnterwegs in Limburg mit unserem knallblauen Tuk-Tuk

    Weiterlesen...


  • Wunderbare Entdeckungen im Freilichtmuseum Eynderhoof

    Keine Ahnung, ob es an meinem Alter liegt. Vielleicht ist es auch eine Berufskrankheit. Aber historische Gemäuer ziehen mich immer magisch an. Wenn es darin auch noch etwas zu entdecken gibt, bin ich kaum noch zu bremsen.

    Im Eynderhoof gibt es das alles. Das wunderbare Freilichtmuseum in Limburg mit seinen vielen Handwerken bringt einen zurück in vergangene Zeiten. Ein ganzes historisches Dorf voller nostalgischer Kindheitserinnerungen, reale und erträumte. Erinnerungen an ein harmonisches Dorfsleben à la Bullerbü, in dem die Zeit für ewig stillzustehen scheint.

    eynderhoof nederweertNostalgisch schönes Dorfsleben im Freilichtmuseum Eynderhoof

    Weiterlesen...


  • In den Schlossgärten Arcen

    „Ein Garten zum Liebhaben“, steht auf dem Parkplan gleich am Eingangstor. Das wäre jetzt nicht meine Wortwahl, aber eigentlich stimmt es schon. So unterschiedlich, wie die verschiedenen Bereiche der Kasteeltuinen Arcen sind, findet jeder Besucher seinen Lieblingsgarten, seinen Garten zum Liebhaben.

    Der Ordnungsliebende findet im akkurat angelegten Barock-Rosarium zart duftende Rosen und wer es exotischer mag, kommt im Asiatischen Garten zwischen Bambus und Teichen mit Koi-Karpfen auf seine Kosten. Aber am besten macht ihr es wie wir und lasst kein Stückchen der wunderschönen Schlossgärten aus.

    kasteeltuinenBlühende Rosen in den Schlossgärten Arcen

    Weiterlesen...


  • Design in Roermond

    Den Tag im Hotel Dux zu beenden ist nur konsequent. Schöne Dinge mit besonderem Design umgeben uns bereits den ganzen Tag. Das Design-Hotel an der Roerkade in Roermond mit seinen wunderschönen Zimmern passt da einfach perfekt.

    Die Ausstellung Design Derby, die gerade im Cuypershuis zu sehen ist, steht heute auf dem Programm. Schöne Gegenstände der letzten zwei Jahrhunderten aus Belgien und der Niederlande im Wettstreit um das beste Design. Und wer gewinnt, entscheidet ihr selbst.

    roermond designRoermond begrüßt schon mal mit Kussmund

    Weiterlesen...


  • Variationen von Grün rund um Weert

    Grasgrün sind die Halme, die die braun-weiß gefleckten Kühe auf der Weide in sich hinein futtern. Die Sonne taucht zwischen den Wolken auf und lässt das Grün wahrhaftig leuchten. Selbst die deutsche Norm spricht von Leuchtgrün bei diesem Farbton oder etwas weniger poetisch von RAL 6038.

    Ganze 38 Grüntöne enthält der klassische RAL-Farbkatalog. Und ich bin mir sicher, auf unserer Tour durch das grüne Weert haben wir alle entdeckt. Das dunkle Grün der gefingerten Blätter der Eichen, die links und rechts den Weg säumen, als wir durch die wunderschöne Allee radeln. Und das ganz zarte Grün des Spargelkrauts auf den Feldern mit dem sehr intensiven Geruch.

    weert grünste regionVariationen von Grün

    Weiterlesen...


  • Amusant und Piekoo Belloo - Neues in Weert

    Es wird gefeiert in Weert. Am ersten Freitag im Juli ist Braderie, eine Art Stadtfest mit Veranstaltungen, Markt und vor allem viel Musik. Geschäfte präsentieren ihre Waren vor der Tür und auch die Restaurants und Kneipen haben ihre Tische nach draußen gestellt.

    Ein perfekter Zeitpunkt für uns, um der Limburger Stadt nochmals einen Besuch abzustatten und die neuesten Lokalitäten zu prüfen und zu testen. Das Restaurant Amusant hat sich schon seit einigen Monaten einen Namen in der Stadt gemacht, beim Bed & Breakfast Piekoo Belloo sind wir nahezu die ersten Gäste.

    B&B Piekoo Belloo WeertTerrasse des Bed & Breakfast Piekoo Belloo

    Weiterlesen...


  • Dunkle Gänge, Musketiere und ein Dino – Maastricht Underground

    Seinen Namen kennt wohl jedes Kind. Dass er sein Ende in Maastricht fand, wissen wohl nur sehr wenige. Zugegeben mir war nicht einmal bewusst, dass es ihn tatsächlich gegeben hat, den d’Artagnan von den drei Musketieren. Aber er, wie seine drei Freunde Athos, Porthos und Aramis, kämpften tatsächlich als Musketiere für den französischen König.

    Die Armee des Sonnenkönigs Ludwig XIV. konnte Maastricht im Jahr 1673 zwar einnehmen, aber sein verlässlicher Musketier d’Artagnan überlebte den Angriff nicht. Traurig waren die Niederländer darüber damals nicht, schließlich war er der Feind und noch keine Berühmtheit in der Literaturwelt. Es dauerte dann auch ganze 330 Jahre, bis er ein Standbild in Maastricht bekam.

    Maastricht vom Sint-PietersbergAussicht auf Maastricht vom Sint-Pietersberg

    Weiterlesen...


  • Nudelsuppe zum Frühstück - Hotel Crowne Plaza Maastricht

    Nein, das Crowne Plaza ist kein Hotel, das einem auf Anhieb mit seinem Charme betört. Die Architekten von Business-Hotels setzten scheinbar in den frühen 80er Jahren andere Prioritäten. Aber die Lage war wohl schon damals ein wichtiger Punkt, denn besser als direkt an der Maas mit Aussicht auf die Altstadt von Maastricht kann man ein Hotel kaum platzieren.

    Aber nicht nur die Lage macht das 4-Sterne-Hotel für einen Städtetrip nach Maastricht perfekt. Das Hotel weiß auch mit einigen außergewöhnlichen Ideen zu überraschen, die den Aufenthalt für uns zu etwas Schönem und Besonderem machen, der uns in sehr guter Erinnerung bleiben wird.

    crowne plaza maastrichtAngekommen im Crowne Plaza Maastricht

    Weiterlesen...


  • Leckere Überraschung im Restaurant Flavours

    Ein anderes Abendprogramm brauchen wir heute nicht. Essen gehen bei Flavours ist nichts für Eilige. Nichts für Menschen, die sich in kurzer Zeit den Bauch vollschlagen wollen. Nicht Fast Food, sondern Slow Food ist hier die Devise. Genuss und viel Geschmack und das in sehr entspannter Atmosphäre.

    “Flavours & Passion – Groots genieten van kleine gerechtjes!”, steht treffend auf der Speisekarte. Aromen und Leidenschaft - großes Genießen von kleinen Gerichten, wäre dazu wohl die passende deutsche Übersetzung. Und ja, treffender kann man es wohl nicht formulieren, was wir im Restaurant Flavours in Weert geboten bekommen.

    restaurant flavours in weertRestaurant Flavours in Weert

    Weiterlesen...


  • Weert - Kirchen, Klöster und köstliches Bier

    Feiner Weihnachtsschmuck spannt sich über unseren Köpfen über die Gassen von Weert. Etwas einfallsreicher und geschmackvoller, als anderswo. Die Häuser links und rechts leuchten in frischem Weiß und die Straße ist scheinbar frisch gepflastert.

    Dick eingemummelt flanieren die Menschen entlang der Schaufenster auf der Suche nach Geschenken für Sinterklaas oder auch Weihnachten. In der Ortsmitte ist nicht nur gerade Wochenmarkt, auch das Sinterklaas-Haus im ehemaligen Stadthaus, hat seine Pforten geöffnet und ein paar „Zwarte Pieten“ unterhalten die Kinder und Erwachsene, die auf Einlass warten.

    Das Städtchen Weert in LimburgDas Städtchen Weert in Limburg mit dem Birgittinessenkloster links

    Weiterlesen...


  • Ein Ferienhaus im Grünen bei Buitenhof De Leistert

    Die Luft ist noch kühl, aber die Sonne scheint schon auf unsere Terrasse. Wir lassen es uns natürlich nicht nehmen und decken den Frühstückstisch draußen. Es ist schon ein Weilchen her, dass wir Gelegenheit hatten, auf unserer „eigenen“ sonnigen Terrasse zu frühstücken. Ich könnte mich sofort dran gewöhnen, dies täglich zu tun.

    Die Kinder im Nachbarhaus sind auch schon auf den Beinen und rennen ihre ersten Runden durch den Garten. Ihrem Lachen nach zu urteilen, sind auch sie begeistert von den Ferienhäusern hier im Ferienpark Buitenhof De Leistert.

    buitenhof de leistert

    Weiterlesen...


  • Echten Vlaai backen in Limburg

    Es ist nicht einfach ein Kuchen, und eine Torte ist es schon gar nicht. Und um wirklich echt zu sein, muss das gute Stück aus Limburg kommen.

    Limburg ist die südlichste Provinz der Niederlande, die sich tief in den Grenzbereich zwischen Belgien und Deutschland erstreckt. Auch in Belgien gibt es eine Provinz dieses Namens, gleich neben der Niederländischen. Kein Wunder, dass man auch hier den echten Limburgse Vlaai kennt.

    Gegessen habe ich ihn schon oft, den Vlaai, selbst gebacken aber noch nie. Auf meiner Suche nach dem Glück, von der ich euch schon erzählt habe, hatte ich dazu Gelegenheit. Und ich kann euch sagen - er war lecker!

    Limburgse Vlaai

    Weiterlesen...


  • Käse direkt vom Bauernhof

    Ohne Milch kein Käse. Und ohne Josef keine Milch. Josef ist der Held im Stall des Straetmanshof. Er ist der Hahn im Korb oder in diesem Fall der Stier unter den Kühen. Hauptsächlich Schwarzbunte gehören zu seinem „Harem“ und davon gleich 75 Stück. Josef sorgt für den Nachwuchs, denn ohne Kälber geben auch die besten Milchkühe keine Milch.

    Bis zu 15 kg wiegen die goldgelben Käseräder, die direkt in der Bauernkäserei aus der Milch ihrer Kühe hergestellt werden. Produziert wird hauptsächlich Gouda, sozusagen holländischer Käse aus Deutschland. Denn der Straetmanshof liegt zwar im Grenzgebiet, aber auf deutscher Seite. Der Haus- und Hofherr Andreas Straetmans verrät mir, dass auch holländische Vorfahren im Spiel sein sollen. Ob daher seine Vorliebe für den holländischen Käse kommt?

    kaesereiZum Reifen wird der Käse in Regalen gelagert

    Weiterlesen...


  • Dem Glück auf der Spur

    „Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen“, wusste schon Wilhelm Busch. In der Gemeinde Roerdalen wissen sie das auch und darum wurde das Projekt „Klein Geluk uit Roerdalen“ ins Leben gerufen. Einen extra Beitrag zum eigenen Glück sollen 25 Glücksorte liefern, die in der ganzen Gemeinde verteilt eingerichtet wurden.

    Orte mit wunderschöner Natur, Orte mit einer tollen Aussicht oder Orte mit einer ganz persönlichen Geschichte. Alle Orte können entdeckt werden, auf einer Wanderung oder einer Radtour. Sozusagen ein Ausflug, der glücklich macht.

    gluecksplatzDen ersten Glücksort haben wir gefunden

    Weiterlesen...


  • Kochkunst in industriellem Ambiente

    Was das Restaurant One in Roermond für mich so besonders macht, sind nicht die französischen Namen auf der Speisekarte. Bei Restaurants in dieser Klasse ist französisch sehr beliebt. Auch die perfekte Aufmachung der Speisen auf wunderschönem Geschirr nehme ich wohlwollend zur Kenntnis, das Auge isst schließlich mit, löst den Aha-Effekt aber nicht aus. Und dass das Essen in einem Restaurant mit einem Michelin Stern vorzüglich schmeckt, war zu erwarten.

    Das WOW war für mich der Raum und die Einrichtung. Wände mit zum Teil abgeschlagenem Putz, alten Graffitis und rostige Stahlträger hatte ich definitiv nicht erwartet. Glücklicherweise wurden als Einrichtung keine Vintage-Möbel gewählt, die gerade so beliebt sind. Mit zurückhaltenden und geradlinigen Design-Möbeln bekam der industrielle Charakter des Raumes den richtigen Kontrast für eine, passend zur hochwertigen Küche, edle Ausstrahlung.

    one eingangIndustrielles Ambiente schon beim Eingang zum Restaurant One in Roermond

    Weiterlesen...


  • Cuypers und das Rijksmuseum

    Das Rijksmuseum in Amsterdam wurde nach einer kompletten Renovierung im April dieses Jahres wieder eröffnet. Statt der geplanten 4,5 Jahre hat es ganze 10 Jahre gedauert. Und wie bei Großprojekten so üblich wurde auch das ursprüngliche Budget großzügig überschritten. Statt der geplanten 272 Millionen hat es dann doch 375 Millionen Euro gekostet, immerhin gute 37 % mehr.

    Man sollte aber nicht den Fehler begehen und denken, dass früher alles besser war. Das Budget für den Neubau des Rijksmuseums im 19. Jahrhundert wurde gleich um ein mehrfaches überschritten. Statt der angedachten 500.000 Gulden bei der 1. Planung, der geschätzten 1 Million Gulden bei der 2. Planung hat es letztendlich 2,8 Millionen gekostet. Für diese Zeit eine ganze Menge Geld und damals wohl das teuerste und größte Bauprojekt in den Niederlanden. Der Neubau des Rijksmuseums war dann auch ein sehr prestigeträchtiger, lukrativer und hartumkämpfter Auftrag .

    Wie es Pierre Cuypers, der katholische Kirchenarchitekt aus Roermond, schaffte diesen Auftrag im protestantischen Amsterdam an Land zu ziehen, darum geht es in der neuen Ausstellung „Cuypers und das Rijksmuseum“, die gerade im Cuypershuis in Roermond stattfindet.

    cuypers ausstellung

    Weiterlesen...


  • Eine Nacht im Gefängnis – Het Arresthuis

    Schwere Stahltüren mit Luken, die sich über 3 Stockwerke verteilt an den Wänden links und rechts aufreihen. Davor schmale Galerien mit schmiedeeisernen Geländern, um die Türen zu erreichen. Nichts behindert die Sicht auf die Galerien und Türen, hinter denen die Zellen von 2 x 4 m liegen. Vor den Fenstern schwere Eisengitter, die ein Entkommen unmöglich machen.

    Man sieht den großen, muskelbepackten Wärter mit dem großen Schlüsselbund regelrecht vor sich, der allein mit seiner Anwesenheit schon für Ruhe und Ordnung sorgt. Er schreitet an den Türen entlang und lässt den riesigen Schlüssel am Geländer mit viel Geklapper entlang gleiten.

    arresthuis-eingangHier geht es zu den Zellen - inzwischen Zimmer mit tollem Design

    Weiterlesen...


  • Roermond - mehr als Shopping

    Die Stadt Roermond im niederländischen Limburg verband ich eigentlich immer mit Shopping. Designer Outlet-Center und Roermond gehörten einfach zusammen. Obwohl ich noch nie dort war und erst einmal auf der Landkarte suchen musste, wo Roermond eigentlich genau liegt, war der Ruf der Stadt als Einkaufsparadies sogar zu mir Shopping-Muffel durchgedrungen.

    Cuypers, der Architekt des gerade wieder eröffneten Rijksmuseum und des Hauptbahnhofs von Amsterdam, habe ich mit der Stadt mit knapp 57.000 Einwohnern, nicht in Verbindung gebracht. Eigentlich seltsam, denn in Roermond liegen der Ursprung und die Heimat dieses umtriebigen Baumeisters.

    roermond markt

    Weiterlesen...


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook