schiff

Artikel im Nach Holland Blog
mit dem Thema Kulinarisches

 

  • Geschichte und leckeres Essen – ein Wochenende in Bergen op Zoom

    Es ist Markt in der Stadt. Stoffmarkt, um genau zu sein. Auf dem großen Marktplatz herrscht reges Treiben an diesem Samstagvormittag. Und auch die Tische der Cafés und Restaurants ringsum füllen sich nach und nach mit Einheimischen und Touristen. Vor den historischen Fassaden sitzt man gut, um einen Kaffee zu genießen. Und wer will an so einem sonnigen Spätsommertag schon drinnen sitzen?

    Wir natürlich auch nicht. Gut, dass wir eine Verabredung mit Marike Aertssen haben. Sie will uns nämlich die etwas andere Seite der Stadt zeigen. Passend zum Wetter geht es an den Strand an der Binnenschelde, natürlich mit Besuch einer Strandbar inklusive.

    bergen op zoomStrahlend blauer Himmel über dem Marktplatz von Bergen op Zoom

    Weiterlesen...


  • Mit A-Rosa Richtung Amsterdam – Fakten und praktische Tipps

    „Schöne Zeit“ steht auf dem Logo von A-Rosa. Und ja, sie haben damit wirklich nicht gelogen. Eine schöne Zeit hatten wir wahrlich auf unserer Fluss-Kreuzfahrt auf dem Rhein. Aber davon habe ich euch ja bereits ausgiebig erzählt.

    Heute geht es um die harten Fakten. Um Infos und praktische Tipps, die etwas Licht in den Tarif-Dschungel bringen und euch vielleicht die eine oder andere Entscheidung bei der Buchung leichter machen.

    arosa kreuzfahrtDie A-Rosa Aqua, viel Wasser und strahlender Sonnenschein - einfach perfekt!

    Weiterlesen...


  • Genüssliche Rhein-Kreuzfahrt nach Holland

    Sehr früh am Morgen werde ich wach. Statt mich umzudrehen und weiter zu schlafen, fällt mein Blick aufs Fenster. Aus dem Fenster eigentlich, denn wir haben die Vorhänge wohlweislich vor dem Zubettgehen offen gelassen.

    Landschaft zieht gemächlich vorbei. Nebelschwaden liegen im Morgengrau über dem Wasser. Hier und da fliegt eine Ente auf und am Ufer stehen einige Schafe auf dem Deich zum Grasen. Auch erste Angler versuchen schon am frühen Morgen ihr Glück. Bei mir ist das Glück bereits angekommen, vermutlich mit einem Lächeln schlafe ich wieder ein.

    Aussicht aufs Wasser von der Kabine der A-Rosa AquaPerfekte Aussicht und ein wunderschöner Start in den Tag

    Weiterlesen...


  • Abseits der Fußgängerzone - Shoppen in Eindhoven

    Eines steht von vorneherein fest - hübsche Habenwollen-Dinge werde ich en masse finden. Wenn man in die Hauptstadt des Dutch Design zum Shoppen fährt, ist das nahezu unvermeidbar.

    Ein Fluch und ein Segen zu gleich. Wenn man etwas Schönes für die Wohnung sucht oder ein Geschenk braucht, wird man hier auf alle Fälle fündig. Aber leider auch, wenn das Portemonnaie in letzter Zeit schon etwas zu sehr strapaziert wurde.    

    eindhoven shoppingVeloretti - Italienisch klingender Name, aber echtes Dutch Design aus Amsterdam

    Weiterlesen...


  • Muscheln aus Zeeland

    „Wie war noch mal die Regel mit dem R in den Monatsnamen?“

    Irgendwie scheint das Thema Muscheln in meinem Kopf untrennbar mit dieser Frage verbunden. Derweil ist diese Regel schon lange nicht mehr relevant. Seit die Muscheln in gekühlten Lastern transportiert werden, ist auch in den Sommermonaten, den Monaten ohne R, die Frische der Muscheln garantiert.

    Dabei werden gerade im Sommer die meisten Muscheln gegessen. Am Meer sitzend, mit einem Glas gut gekühltem Champagner genießen die Belgier die Zeeuwse Mosselen am liebsten. Eine Angewohnheit, die mir auf Anhieb sympathisch ist und die wir uns durchaus von unseren Nachbarn abschauen könnten.   

    muscheln zeelandEine Schüssel voller dampfender Muscheln - lecker!

    Weiterlesen...


  • Shoppen, Schlemmen, Schlafen – ein Tag in Den Bosch

    Die Tische und Stühle reihen sich nahtlos aneinander. Nur das sich ändernde Stuhl-Design und die wechselnde Deko auf dem Tisch verraten den Übergang von einem Restaurant zum Anderen. Schon bei vorigen Besuchen ist mir diese Häufung aufgefallen. Diese Gassen voll kulinarischem Überangebot, das selbst bei winterlichen Temperaturen gerne im Freien unter der Terrassen-Heizung genossen wird.

    Gründe für einen kurzen oder längeren Stopp in einem der Cafés gibt es genug. Vor dem Shoppen zum Einstimmen, währenddessen zur Erholung und danach, um den großen Hunger zu stillen. Es gibt nämlich nicht nur eine sehr große Anzahl an Einkehrmöglichkeiten, Den Bosch ist auch eine wahre Shopping-Stadt.

    die korte putstraat in den boschSelbst im Winter werden auch die Tische im Freien für Gäste vorbereitet

    Weiterlesen...


  • Brabant bei Tag und bei Nacht

    „Im Dunkeln sieht man mehr“, ist der Slogan für die BrabantNacht. Und das stimmt schon, bei dem nächtlichen Event tut sich manche Türe auf, die sonst verschlossen bleibt. Sogar von sich öffnenden Kanaldeckeln lese ich auf Katharinas Niederlandeblog.

    Aber wisst ihr was?! Bei meinem Besuch in Eindhoven, Breda und Helmond entdecke ich so viel Spannendes und Faszinierendes, da reicht eine Nacht auf keinen Fall. Schon ein Wochenende ist da äußerst knapp.

    Brabantnacht in HelmondNoch steht die Sonne hoch über der Wasserburg in Helmond

    Weiterlesen...


  • Sightseeing in Gouda

    In 5 Jahren gibt es etwas zu feiern im holländischen Städtchen Gouda, dann jährt sich das Aushändigen der Stadtrechte zum 750. Mal. Die Lage am Flüsschen Gouwe war verantwortlich für dieses Privileg. Der rege Handel in dem gerade mal 1000 Einwohner zählenden Ort sorgte für reichlich Handel, für Wachstum und Reichtum.

    Die alten Stadtmauern von Gouda wurden leider alle abgerissen, aber die sehenswerte Altstadt ist erhalten geblieben und noch voller historischer Gebäude und Plätze. Käse und Stroopwaffeln, wie bei unserer Foodtour im Juli, stehen deshalb heute nicht auf dem Programm, stattdessen ausgiebiges Sightseeing und viel Stadtgeschichte.

    stadttour goudaAuf geht es zum Stadtbummel durch Gouda

    Weiterlesen...


  • Mit dem Rad auf Besuch bei Mondrian in Amersfoort

    Rund 25 km trennen Utrecht und Amersfoort. Kilometer voller grüner Natur, ausnahmsweise sogar ein kleines bisschen hügelig, mit einigen hübschen Sehenswürdigkeiten zwischendurch. Mit dem Auto oder dem Zug zu fahren, wäre regelrecht eine Sünde. Das Fahrrad ist für diese Strecke einfach ideal.

    Am Tag vorher waren wir schon radelnd rund um Utrecht unterwegs und haben uns die Forts der Wasserlinie angeschaut. Heute wollen wir ins neu eröffnete Mondriaanhuis. Ein kleines Museum, das in Piet Mondrians Geburtshaus in Amersfoort eingerichtet wurde.

    radtour amersfoort mondriaanhuisDas Geburtshaus von Piet Mondrian, heute ein tolles Museum zu seiner Kunst

    Weiterlesen...


  • Friesland kulinarisch – Entdeckungstour zu regionalen Spezialitäten

    Begeisterung begegnet mir an diesem Tag des Öfteren. Begeisterung und sehr viel Herzblut für das eigene Tun. Um mit einem regionalen Produkt in der Welt der Großkonzerne zu überstehen, ist das auch sicher nötig und jede Menge Optimismus braucht es noch dazu.

    Auf unserer Entdeckungstour durch Friesland begegnen mir heute gleich einige dieser Menschen, die sich mit ihrem Fach identifizieren. Stundenlang könnte ich ihnen zuhören, wenn sie voller Enthusiasmus und auch einer guten Portion Stolz von ihrem Tagwerk erzählen. Gewöhnliche 08/15-Jobs haben sie sich nicht ausgesucht. Kein Wunder, dass auch keine 08/15-Produkte bei ihnen entstehen.

    Friesland spezialitäten beerenburgEine regionale Spezialität, die äußerst beliebt ist - der Beerenburg

    Weiterlesen...


  • Foodtour durch Leeuwarden

    Unter den deutschen Touristen ist Leeuwarden relativ unbekannt. Wenn man mal von den Wassersportlern absieht. Denn wer mit dem Boot öfters in Friesland unterwegs ist, hat die Hauptstadt dieser niederländischen Provinz meist schon kennengelernt. Im nächsten Jahr, also 2018, wird sich der Bekanntheitsgrad der Stadt erheblich steigern, denn dann ist Leeuwarden kulturelle Hauptstadt von Europa.

    Für mich ist es jetzt endlich auch einmal Zeit, Fuß in diese friesische Stadt zu setzen. Wie mir schnell klar wird, hätte ich das schon längst tun müssen. Was für ein hübsches Städtchen verbirgt sich da im Norden! Aber nicht nur das. Die Stadt hat auch kulinarisch gesehen einiges zu bieten und ist bereits bestens auf die Besucher im nächsten Jahr vorbereitet.

    Leeuwarden foodtourGrachten gibt es auch in der friesischen Hauptstadt Leeuwarden

    Weiterlesen...


  • Von Kühen, Käse und anderen Leckereien – Ein Wochenende in Gouda

    Überall saftiges Grün mit Tupfen in Schwarz-Weiß und auch Braungefleckt. Stehend und liegend, ständig entspannt vor sich hin kauend - Kühe scheinen keinen Stress zu kennen. Nur wenn es Zeit zum Melken wird, kommt mehr Bewegung ins Spiel.

    Von der Stadt Gouda aus, radeln wir durch das Groene Hart, das grüne Herz von Holland. Nicht in der Stadt, sondern hier wurde schon immer der Käse gemacht, für den die Stadt Namensgeber war. Käsereien gibt es heute auch noch auf den Bauernhöfen der Umgebung. Den leckeren Goudse Boerenkaas, den Bauernkäse, gibt es hier vielerorts direkt ab Hof zu kaufen.

    gouda, radtour kühe und käseTypisch Holland - Kühe auf grünem Weideland

    Weiterlesen...


  • Feine Küche im Grand Hotel Wientjes in Zwolle

    Berühmte Hotel-Namen, wie Astoria, Adlon oder auch Vier Jahreszeiten kommen mir bei der Bezeichnung Grand Hotel in den Sinn. Auch Wikipedia nennt Größe und Luxus als Kennzeichen. Groß und luxuriös trifft auf das Haus eines Bürgermeisters, als was das Haus 1867 ursprünglich gebaut wurde, durchaus zu. Für ein Hotel gehört das Grand Hotel Wientjes mit seinen 57 Zimmern jedoch eher zu den Kleineren seiner Art.

    Auf goldene Wasserhähne müssen wir im Wientjes ebenso verzichten, wie auf einen luxuriösen Spa- und Wellness-Tempel. Dennoch erleben wir im Hotel wahren Luxus. Kompetenz und Freundlichkeit sind für das Personal nämlich keine Fremdwörter. Aufmerksamkeit, guter Service und das hervorragende Essen am Abend lassen uns luxuriös genießen.

    zwolle, hotel wientjesEin stilvoller Eingang zum Grand Hotel Wientjes

    Weiterlesen...


  • Genießen in Zwolle

    Die Niederländer lieben es draußen zu sitzen. Wenn irgendwie möglich bieten alle Cafés und Restaurants auch Sitzgelegenheiten im Freien an, seien es auch nur ein paar Stühle auf dem Gehweg vor der Tür. Kaum zeigt sich die Sonne am Himmel, sind die Café-Terrassen überall voll. Bei „terrasjesweer“, sprich Terrassenwetter, gibt es kein Halten mehr.

    Egal in welche Stadt ich komme, ich bin immer wieder überrascht, wie viele Straßencafés es gibt. In Zwolle komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus. Die Altstadt dieser Hansestadt scheint nur aus Plätzen und Terrassen zu bestehen. Überall wird Kaffee serviert, Wein eingeschenkt und Köstlichkeiten gereicht. Und wir mittendrin!

    genuss wochenende in zwolleEine schöne Altstadt und viele Straßencafés machen das Genießen in Zwolle ganz leicht

    Weiterlesen...


  • Essen, Trinken, Schlafen – Lokalitäten mit Design-Faktor in Eindhoven

    Der Vorteil an Städten, die sich im Wandel befinden, ist das hohe Innovationspotenzial. Altes geht und Neues soll entstehen. In der zeitlichen Lücke zwischen Abzug und Neugestaltung wittern kreative Köpfe glücklicherweise ihre Chance und schaffen Spannendes, bevor der Stadtplaner seine kommerzielle und häufig langweilige Planung verwirklicht.

    Dass Designer in Eindhoven die alten Industriegebäude als Ateliers nutzen, habe ich euch bereits erzählt. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken. Tolle Restaurants, Bars und selbst ein Hotel haben den Industriebau für sich entdeckt und Wunderbares geschaffen. Ein spannendes Ambiente, das einfach Spaß macht.

    eindhoven restaurantsLust auf einen Drink?

    Weiterlesen...


  • 7 Gründe, warum die Holländer das Sauerland lieben

    In den Jahren, in denen ich schon in Holland lebe, viel ein Ortsname immer wieder. Kaum hatte ich erwähnt, dass ich aus Deutschland komme, wurde mit deutscher Ortskenntnis aufgewartet. Häufig fielen aber nicht Namen wie Berlin, Köln oder München. Nein, Winterberg kannten sie alle.

    Meine völlige Unkenntnis, nicht einmal wissend, ob es sich dabei tatsächlich um einen Ort handelt, überraschte meine Gesprächspartner regelmäßig. Ein Hinweis meinerseits, dass ich aus dem Süden der Republik stamme, entschuldigte mich immerhin etwas.

    Aber es kam die Zeit endlich zu recherchieren und zu wissen - Winterberg liegt im Sauerland!

    sauerlandBlick auf das schöne Sauerland

    Weiterlesen...


  • Kasteel Baexem, ein Ort voller Genuss und Entspannung

    Streunen durch verwildertes Grün, mich verlieren zwischen Bäumen und Hecken. Ranken mit den letzten Blüten strecken sich mir entgegen und meine Füße rascheln durch das trockene Laub. Hinter jeder Biegung, jedem Busch warten neue Entdeckungen. Versteckte Mauern, Wasserbecken und verborgene Sitzplätze, wie in einem verwunschenen Märchengarten.

    Es ist Ruhe eingekehrt in den botanischen Garten von Kasteel Baexem. Jetzt im Herbst kommen nur noch wenige Besucher in dieses kleine Paradies hinter dem Schlösschen. Terrasse, wie auch der Schwimmteich liegen verwaist. Das Feuer für den Hot Tub, gleich neben dem Zirkuswagen, ist erloschen.

    kasteel baexemDas Kasteel Baexem im gleichnamigen Dorf in Limburg

    Weiterlesen...


  • Gut essen in Nederweert

    „Nederweert kennen die meisten nur von der gleichnamigen Autobahnabfahrt und dem dortigen McDonald's“, gesteht uns Herman Poell. Eine Todsünde, denn die Gegend hat einiges zu bieten und wer bei dem kulinarischen Angebot im Ort Fast Food bevorzugt, ist wirklich selbst schuld.

    Ich schiebe mir einen Bissen des köstlichsten Lachses aller Zeiten in den Mund und will mir gar nicht ausmalen, was ich jetzt stattdessen dort an der Autobahn serviert bekommen hätte. Viel Zeit gönne ich diesem unguten Gedanken jedoch nicht, denn das Essen hier bei Herman im Restaurant Bi-j Siem nimmt meine ganze Aufmerksamkeit in Anspruch.

    nederweert restaurantsFeinster Lachs, ein wahrer Genuß

    Weiterlesen...


  • Kulinarische Tour mit einem Tuk-Tuk

    Knallblau ist unser heutiges Gefährt. Perfekt passend zum strahlend blauen Himmel. Es ist ziemlich frisch, aber dennoch lass ich es mir nicht nehmen unser Tuk-Tuk in ein Cabrio zu verwandeln. Ja, ihr habt richtig gelesen – heute sind wir mit einem Tuk-Tuk unterwegs.

    Damit geht es durch die Gegend rund um das limburgische Nederweert, auf der Suche nach kulinarischen Genüssen. Und wir werden fündig, das kann ich euch schon mal versprechen. Von einer köstlichen Poldergans bis zu feinen, nicht ganz landestypischen Scones mit Clotted Cream, ist alles dabei.

    nederweert tuk-tukUnterwegs in Limburg mit unserem knallblauen Tuk-Tuk

    Weiterlesen...


  • Nordsee-Fisch in Scheveningen

    Filet von der Scholle aus dem Ofen, serviert mit Muscheln, Queller und einem würzigen Topping von Sellerie und Fenchel an einer leichten und feinen Currysauce. Dazu ein Glas köstlichen Sauvignon Blanc aus Neuseeland und eine Aussicht auf das Meer vor Scheveningen, die nicht besser sein könnte. Der Nachmittag fängt gut an!

    Marc Smeets, der Chef-Koch hier im Kurhaus Scheveningen, zaubert die leckersten Gerichte aus dem Fisch, der in der Nordsee gefangen wird. Die meisten Niederländer verschmähen ihn dennoch und begnügen sich mit Kibbeling und ab und zu einem Hering, dem Hollandse Nieuwe. Mehr als 90 % des gefangenen Nordsee-Fischs landet nicht auf einem holländischen Teller, sondern wird ins Ausland exportiert.

    scheveningen aussicht kurhausFisch essen und die Aussicht aufs Meer genießen. Im Kurhaus Scheveningen funktioniert das perfekt.

    Weiterlesen...


  • Amusant und Piekoo Belloo - Neues in Weert

    Es wird gefeiert in Weert. Am ersten Freitag im Juli ist Braderie, eine Art Stadtfest mit Veranstaltungen, Markt und vor allem viel Musik. Geschäfte präsentieren ihre Waren vor der Tür und auch die Restaurants und Kneipen haben ihre Tische nach draußen gestellt.

    Ein perfekter Zeitpunkt für uns, um der Limburger Stadt nochmals einen Besuch abzustatten und die neuesten Lokalitäten zu prüfen und zu testen. Das Restaurant Amusant hat sich schon seit einigen Monaten einen Namen in der Stadt gemacht, beim Bed & Breakfast Piekoo Belloo sind wir nahezu die ersten Gäste.

    B&B Piekoo Belloo WeertTerrasse des Bed & Breakfast Piekoo Belloo

    Weiterlesen...


  • Immer am Fluss entlang – die Lingeroute

    Rivierenland, nennt sich dieses Gebiet ganz im Westen der Provinz Gelderland. Und Flüsse, was die deutsche Übersetzung für Rivieren ist, gibt es hier einige. Die Maas bahnt sich ihren Weg Richtung Nordsee und auch die Flüsse Waal und Lek, die aus dem Rhein hervorgekommen sind, haben diese Richtung eingeschlagen.

    Dazwischen, klein und gemächlich, schlängelt sich die Linge durch die Landschaft. An ihren Ufern, üppiges Grün mit einigen gelben und weißen Blüten-Tupfern dazwischen. Hübsche Dörfer, die in Reisekatalogen gerne mit pittoresk bezeichnet werden. Und dann wir – gemütlich radelnd auf der wunderschönen Lingeroute, immer am Fluss entlang.

    Radtour Lingeroute RivierenlandLekker Radeln auf der Lingeroute im Rivierenland

    Weiterlesen...


  • Durch Dünen, Wald und Weideland – Radeln bei Alkmaar

    Frühlingshaft warm ist es nicht an diesem Pfingstwochenende. Die Kalte Sophie will uns beweisen, dass sie eine echte Eisheilige ist und lässt uns trotz Winter-Outfit frösteln. Der Wind weht heftig, dunkle Wolken und strahlender Sonnenschein wechseln in rasendem Tempo.

    Regen setzt ein. Zusammen mit dem Wind fühlt es sich an wie Eis. Gerade beginne ich die Idee mit der Radtour innerlich zu verfluchen, da reist der Himmel plötzlich auf. Der helle Sand der Dünen leuchtet uns strahlend entgegen. Wie im Scheinwerferlicht liegen die Schoorlse Duinen vor uns und jegliche Zweifel in meinem Kopf sind wie weggeblasen. Wow, ist das schön hier!

    duinenroute radtourDie Dünen von Schoorl im Sonnenlicht

    Weiterlesen...


  • Hummer, Gänse und eine Kirche – Radtour in Zeeland, Teil 2

    Meine ersten Austern sind verspeist und trotz einiger Zweifel fand ich sie auch richtig lecker. Aber davon habe ich euch ja schon im ersten Teil der Radtour in Zeeland erzählt. Die Überraschungen hören jedoch nicht auf. Leuchtendes Grün im Naturgebiet Yerseke Moer und das Blau des Wassers der Oosterschelde erwarten uns noch an diesem Tag. Denn kaum ein Wölkchen ist mehr am Himmel und die Sonne strahlt uns an.

    Auch von unserer Führung in der Oesterij habe ich euch schon berichtet, aber nicht von Maartje und Meinte. Die Beiden haben uns nicht nur auf Deutsch viel Wissenswertes über die Austernzucht während unserer Führung erzählt, sondern auch von ihrem Bed and Breakfast in einer Kirche. Das müssen wir uns natürlich anschauen.

    zeeland radtour yerseke moerKurzer Halt im Naturgebiet Yerseke Moer

    Weiterlesen...


  • Austern und Lämmerohren – eine Radtour in Zeeland, Teil 1

    Ein wahres Inselparadies war Zeeland früher einmal. Heute sind die Inseln der Provinz im Südwesten der Niederlande durch viele Deiche und Brücken mit dem Festland verbunden. Man braucht kein Schiff mehr um überzusetzen, man kommt ganz bequem mit dem Auto von A nach B. Oder eben mit dem Fahrrad.

    Schiffe gibt es aber dennoch mehr als genug. Die Zeit der großen Seefahrer, die den Namen der Provinz bis ans andere Ende der Welt nach NeuSeeland brachten, ist zwar vorbei. Aber nicht nur Touristen schippern noch gerne durch die Gewässer, auch Fischer, Muschel- und Austernzüchter sind hier unterwegs.

    zeeland radtour goesStart- und Endpunkt unserer Radtour - das schöne Städtchen Goes

    Weiterlesen...


  • Fenix Food Factory, die alternative Markthalle von Rotterdam

    Die Markthalle in Rotterdam ist in aller Munde. In kürzester Zeit hat sie sich zu einem wahren Besuchermagnet entwickelt. Bei Touristen und auch bei Einheimischen, die dort gerne zum Essen oder auf ein Glas Wein und ein paar Tapas hingehen. Was viele aber nicht wissen, es gibt noch eine zweite Markthalle in Rotterdam.

    Architektonisch ist die Fenix Food Factory vielleicht nicht ganz so spektakulär und auch qua Größe kann sie nicht mithalten. Bei Kennern ist sie dennoch sehr beliebt. Und mit der Lokalität direkt am Wasser gegenüber dem Hotel New York, schlägt sie sogar die Markthalle in der Innenstadt.

    fenix food factoryIn der Sonne, vor der Fenix Food Factory, sitzt es sich am besten

    Weiterlesen...


  • Kreative Idylle - De Bonte Belevenis Texel

    „Hach“ ist der erste Gedanke, der mir durch den Kopf geht, nachdem ich das Grundstück betrete. Und es ist nicht der letzte geistige Seufzer dieser Art, während ich im Landgut De Bonte Belevenis unterwegs bin. Wer jemals vom idyllischen Landleben geträumt hat, sieht hier seinen Traum regelrecht vor sich.

    Wegen der ländlichen Idylle kommen die meisten Besucher aber nicht, das ist eigentlich nur die Zugabe. Das „Belevenis“, das Erlebnis steht hier im Mittelpunkt und das hauptsächlich mit den eigenen Händen. Kreativität, Handwerk und eigenes Schaffen für Kinder und Erwachsene.

    de bonte belevenis texelDe Bonte Belevenis auf Texel

    Weiterlesen...


  • Radfahren kann man auch in Berlin

    So perfekt ausgebaut wie in Holland, sind die Radwege in Berlin nicht. Aber es gibt welche und insgesamt finde ich den Straßenverkehr in der Stadt eigentlich ziemlich entspannt. Noch entspannter wird unsere Radtour in Berlin durch die Tatsache, dass wir nur hinterherfahren müssen. Sascha von Berlin on Bike führt unseren kleinen Trupp nämlich an.

    Bike & Bite Food Tour nennt sich unsere kulinarische Radreise durch Berlin. Und schnell erkennen wir noch mehr Parallelen zwischen Holland und Berlin - überall gibt es nette kleine Cafés und Restaurants mit allerlei besonderen und internationalen Köstlichkeiten.

    berlin radtourRadfahren kann man auch in Berlin

    Weiterlesen...


  • Leckere Überraschung im Restaurant Flavours

    Ein anderes Abendprogramm brauchen wir heute nicht. Essen gehen bei Flavours ist nichts für Eilige. Nichts für Menschen, die sich in kurzer Zeit den Bauch vollschlagen wollen. Nicht Fast Food, sondern Slow Food ist hier die Devise. Genuss und viel Geschmack und das in sehr entspannter Atmosphäre.

    “Flavours & Passion – Groots genieten van kleine gerechtjes!”, steht treffend auf der Speisekarte. Aromen und Leidenschaft - großes Genießen von kleinen Gerichten, wäre dazu wohl die passende deutsche Übersetzung. Und ja, treffender kann man es wohl nicht formulieren, was wir im Restaurant Flavours in Weert geboten bekommen.

    restaurant flavours in weertRestaurant Flavours in Weert

    Weiterlesen...


  • Echten Vlaai backen in Limburg

    Es ist nicht einfach ein Kuchen, und eine Torte ist es schon gar nicht. Und um wirklich echt zu sein, muss das gute Stück aus Limburg kommen.

    Limburg ist die südlichste Provinz der Niederlande, die sich tief in den Grenzbereich zwischen Belgien und Deutschland erstreckt. Auch in Belgien gibt es eine Provinz dieses Namens, gleich neben der Niederländischen. Kein Wunder, dass man auch hier den echten Limburgse Vlaai kennt.

    Gegessen habe ich ihn schon oft, den Vlaai, selbst gebacken aber noch nie. Auf meiner Suche nach dem Glück, von der ich euch schon erzählt habe, hatte ich dazu Gelegenheit. Und ich kann euch sagen - er war lecker!

    Limburgse Vlaai

    Weiterlesen...


  • Käse direkt vom Bauernhof

    Ohne Milch kein Käse. Und ohne Josef keine Milch. Josef ist der Held im Stall des Straetmanshof. Er ist der Hahn im Korb oder in diesem Fall der Stier unter den Kühen. Hauptsächlich Schwarzbunte gehören zu seinem „Harem“ und davon gleich 75 Stück. Josef sorgt für den Nachwuchs, denn ohne Kälber geben auch die besten Milchkühe keine Milch.

    Bis zu 15 kg wiegen die goldgelben Käseräder, die direkt in der Bauernkäserei aus der Milch ihrer Kühe hergestellt werden. Produziert wird hauptsächlich Gouda, sozusagen holländischer Käse aus Deutschland. Denn der Straetmanshof liegt zwar im Grenzgebiet, aber auf deutscher Seite. Der Haus- und Hofherr Andreas Straetmans verrät mir, dass auch holländische Vorfahren im Spiel sein sollen. Ob daher seine Vorliebe für den holländischen Käse kommt?

    kaesereiZum Reifen wird der Käse in Regalen gelagert

    Weiterlesen...


  • Wilde Gaumenfreuden

    „Hase mit Chicorée und Rosenkohl, Kartoffel und eine Jus mit Zitrus und Peperoni“, steht auf der Speisekarte an diesem Abend. Allein bei diesen wenigen Worten läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen. Ich esse gerne, sehr gerne sogar - auch Fleisch. Ich mag die Textur, die Konsistenz, den Geschmack. Ein Vegetarier werde ich wohl nie.

    Heute werden meine Geschmackspapillen sogar auf besondere Weise verwöhnt. Wild steht nämlich auf dem Speiseplan in der Villa Ruimzicht an diesem Abend. Gans, Reh, Hase und Wildschwein auf perfekte Art zubereitet und serviert.

    Wildessen in der Achterhoek

    Weiterlesen...


  • Markttag in Holland

    „10 sinaasappels voor maar 1 Euro“ und „Hollandse Nieuwe vers van het mes“ schallt es durch die Gassen zwischen den Marktständen. Wie sich das für einen holländischen Wochenmarkt gehört, wird das Warenangebot lautstark angepriesen. Und das können Frauen wie Männer mit einer Stimmgewalt, die mich das Fürchten lehrt.

    Mindestens einmal in der Woche findet in jeder holländischen Stadt ein Wochenmarkt statt. Obst und Gemüse, Käse, Fisch und Blumen, aber auch Socken und Unterwäsche sind dort zu finden. Und wer auf der Suche nach Schnäppchen ist, wird auf dem Markt fündig. Nur hier gibt es Restposten zu Dumpingpreisen.

    markt holland

    Weiterlesen...


  • Rotwein mit Gefühl, ein Weingarten in der Achterhoek

    Den Auftakt der Weinverkostung machen Verleiding und Gezusters in Rosé und Weiß. Versuchung und Geschwister sind etwas ungewöhnliche Namen für einen Wein, aber auch das Weingut, aus dem sie stammen, ist weit weg von gewöhnlich. Bei Um d’n Olden Smid wächst der Wein nicht auf Südhängen, sondern in der Ebene der Achterhoek. Sozusagen in der hinteren Ecke der Niederlande, nicht weit vom deutschen Bocholt entfernt.

    Wein und Niederlande, zwei Begriffe, die man eigentlich nicht in einem Atemzug nennt. Aber der Weinanbau in den Niederlanden ist auf dem Vormarsch oder besser gesagt er kehrt zurück, denn schon in den Zeiten der Römer wurde in den Niederlanden Wein angebaut.

    weingut

    Weiterlesen...


  • Typisch holländisch – Spezialitäten und Essgewohnheiten in Holland

    Das typische Essen in Holland besteht schon lange nicht mehr nur aus dem Standardgericht Kartoffeln, Gemüse und Fleisch. Auch in Holland hat die internationale Küche das Speiseangebot in den letzten Jahren verändert, sodass sich auch italienische, griechische, chinesische und indische Restaurants fest etabliert haben.

    Dennoch werden in den Restaurants und Snackbars weiterhin die typisch holländischen Gerichte angeboten, die sich teilweise mit dem Speiseangebot der deutschen Küche vergleichen lassen.

    essen

    Weiterlesen...


  • Ein etwas anderes Spezialitätenrestaurant

    Knoblauch sollte man schon mögen, wenn man im Restaurant Look in Rotterdam isst. Hier geht es nicht ums Aussehen, wie man beim Namen des Restaurants vielleicht denken könnte. Look kommt von Knoflook, also Knoblauch, und um den dreht sich hier alles.

    Gerichte, wie provenzalisches Hühnchen mit 15 Knoblauchzehen oder Spaghetti mit Knoblauch-Nuss-Pesto stehen in diesem Restaurant auf der Speisekarte. Und selbst vor dem Nachtisch macht der Knoblauch nicht Halt.

    look knoblauch

    Weiterlesen...


  • Kochkunst in industriellem Ambiente

    Was das Restaurant One in Roermond für mich so besonders macht, sind nicht die französischen Namen auf der Speisekarte. Bei Restaurants in dieser Klasse ist französisch sehr beliebt. Auch die perfekte Aufmachung der Speisen auf wunderschönem Geschirr nehme ich wohlwollend zur Kenntnis, das Auge isst schließlich mit, löst den Aha-Effekt aber nicht aus. Und dass das Essen in einem Restaurant mit einem Michelin Stern vorzüglich schmeckt, war zu erwarten.

    Das WOW war für mich der Raum und die Einrichtung. Wände mit zum Teil abgeschlagenem Putz, alten Graffitis und rostige Stahlträger hatte ich definitiv nicht erwartet. Glücklicherweise wurden als Einrichtung keine Vintage-Möbel gewählt, die gerade so beliebt sind. Mit zurückhaltenden und geradlinigen Design-Möbeln bekam der industrielle Charakter des Raumes den richtigen Kontrast für eine, passend zur hochwertigen Küche, edle Ausstrahlung.

    one eingangIndustrielles Ambiente schon beim Eingang zum Restaurant One in Roermond

    Weiterlesen...


  • 3 Produkte aus Holland, die mit nach Deutschland reisen

    Jetzt hat es auch mich getroffen - das Blogstöckchen. Ich hatte ja gehofft, dass dieser Kelch bzw. dieses Stöckchen an mir vorüberzieht, aber nein, es hat mich voll erwischt.

    Ein Blogstöckchen ist eine Art Kettenbrief, der seine Kreise durchs Internet zieht und Blogger dazu animiert, Artikel über ein bestimmtes Thema zu schreiben. In meinem Fall: „Welche 3 Dinge nimmst du immer mit auf Reisen?“

    Da ich aber kein „richtiger“ Reiseblogger, sondern ein Hollandblogger bin, habe ich mir erlaubt, die Fragestellung etwas anzupassen.

    grenze deutschland

    Weiterlesen...


  • Ein Frisörsalon, bitte!

    Auf Deutsch macht dieser Satz nicht so richtig viel Sinn, im Niederländischen inzwischen aber schon. Zumindest in der Gegend um Rotterdam hört man „een kapsalon, graag!“  ziemlich oft. Jetzt aber nicht beim Frisör, wie man vielleicht vermuten könnte (kapsalon = Frisörsalon). Nein, einen kapsalon bestellt man in einer Imbissstube.

    Ich sehe schon die Fragezeichen um eure Köpfe schwirren, aber Aufklärung naht.

    kapsalon

    Weiterlesen...


  • Biertje ?!

    bierIn Deutschland kaum vorstellbar, aber in den Niederlanden bestellt man sein Bier(chen) in der Verkleinerungsform. Aber da man selbst den Namen erwachsener Menschen verkleinert, wie z.B. Antje, darf man das wohl nicht so seriös nehmen.
    Klein ist das Bier, das man in Kneipen bekommt, aber meist trotzdem. So fasst ein fluitje, was ein normales gerades Glas ist, gerade einmal 0,2 l. Und in ein vaasje (auch mal Amsterdammer, Rotterdammer, emmer oder boerke genannt), ein etwas konisch zulaufendes Glas, passen mehr als 0,25 l, vielleicht mal 0,33 l, einfach nicht rein. Leider sind die Bierpreise in den Kneipen, denen von Deutschland sehr ähnlich, man bekommt dafür aber nur die Hälfte. So kostet ein biertje schon mal zwischen 2,10 und 2,50 Euro, für 0,2 l versteht sich.

    Weiterlesen...


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook