Knoblauch sollte man schon mögen, wenn man im Restaurant Look in Rotterdam isst. Hier geht es nicht ums Aussehen, wie man beim Namen des Restaurants vielleicht denken könnte. Look kommt von Knoflook, also Knoblauch, und um den dreht sich hier alles.

Gerichte, wie provenzalisches Hühnchen mit 15 Knoblauchzehen oder Spaghetti mit Knoblauch-Nuss-Pesto stehen in diesem Restaurant auf der Speisekarte. Und selbst vor dem Nachtisch macht der Knoblauch nicht Halt.

look knoblauch

Es ist warm an diesem Abend im August. Das Angebot für einen Tisch im „Garten“ nehmen wir gerne an. Etwas überrascht folgen wir Wendy Achterbergh durch die Küche, in der fleißig geschnippelt und gekocht wird. Durch die Hintertür kommen wir ins Freie, wo nicht die Müllcontainer stehen, sondern mit kreativen Ideen ein netter Platz für einige Tische entstanden ist.

Auf grünes Gras, eine Aussicht auf die Umgebung und Damast-Tischdecken müssen wir zwar verzichten, aber ein lauer Sommerabend, Kerzenschein, Wein und leckeres Essen entschädigen dafür ausgiebig.

Beim ersten Bissen Brot, natürlich mit Knoblauchbutter, bin ich schon verkauft. Knuspriges Sauerteigbrot bekommt man in Holland nicht so oft serviert und das hier ist einfach nur extrem lecker. Obwohl ich durchaus auch nur mit Brot zufrieden gewesen wäre, entscheiden wir uns doch für ein 3-Gänge-Menü für 27,50 Euro.

look vorspeise

Als Vorspeise bekommen wir eine cremige Knoblauchsuppe mit Frühlingszwiebeln und einen Salat mit gebackener Entenleber und natürlich Knoblauchchips serviert. Beides für Vorspeisen ordentliche Portionen und geschmacklich einfach köstlich. Der Salat knackig, die Leber schön zart, nur die Suppe hätte für meinen Geschmack etwas dicker sein können.

Natürlich versuchen wir als Hauptspeise das Hühnchen mit den 15 Knoblauchzehen. Serviert wird es ziemlich pur, nur mit angebratenen Kartoffelscheiben als Beilage. Diese mussten aber wohl etwas auf das Huhn warten, denn sie sind schon etwas trocken und kalt. Ansonsten schmeckt das Huhn herrlich, gegart mit ganzen Knoblauchzehen, die man mitessen kann oder auch nicht.

Am anderen Hauptgericht „Langsam gegarter, knuspriger Schweinenacken mit karamellisiertem Knoblauch, Schalotten, Zitrone und Majoran“ gibt es absolut nichts auszusetzen. Schön anzusehen und sehr schmackhaft.

look huhn

look schwein

Schon ordentlich satt wird uns nach einer kleinen Pause der Nachtisch serviert. Ein sehr saftiger Kuchen aus dunkler Schokolade, wahlweise mit Vanille- oder Knoblaucheis. Natürlich entscheiden wir uns für die Knoblauchvariante und bereuen es keine Sekunde. Das leicht scharfe Knoblaucheis passt perfekt zum kräftigen, leicht bitteren Geschmack der dunklen Schokolade. Göttlich!

Zufrieden und pappsatt lehnen wir uns zurück. Den, von der überaus freundlichen Bedienung, angeboten Kaffee lehnen wir dankend ab und trinken lieber noch ein Glas Rotwein.

Ein überaus gelungener Abend und sicher nicht unser letzter Besuch im Restaurant Look. Einen Besuch kann ich jedem Knoblauchfreund wärmstens empfehlen. Wenn man die Nacht nicht alleine verbringen möchte, sollte man aber vorzugsweise zusammen mit seinem Partner speisen.

look nachtisch

 

Hinweis: Zum Essen bei Restaurant Look wurde ich eingeladen von Rotterdam Marketing.

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Geprüft und Getestet

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...
Kommentare  
#1 Andy 2013-10-15 15:22
Wow,
Das hört sich ja richtig gut an!
Bei unserem nächsten Aufenthalt in Den Haag werden wir auf jeden Fall in Rotterdam beim Look vorbeischauen!
Zitieren
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook