Der Marktplatz liegt mir regelrecht zu Füßen, als ich aus dem Fenster meines Zimmers blicke. Zentraler kann man gar nicht wohnen in Den Bosch. Sogar vom Bett aus habe ich direkte Sicht auf das imposante Stadhuis mit dem Turm, das zumindest zum Teil schon im Mittelalter dort stand.

Bevor ich aber überhaupt bis zum Fenster komme, bleiben meine Augen an den Köstlichkeiten hängen, die auf dem Tisch drapiert sind. Eine Erdbeere aus der Obstschale wandert gleich in meinen Mund, während ich den freundlichen Willkommensgruß lese. Die Schokolade im Ritter-Sport-Format, mit der Fassade des Hotels vorne drauf, könnte man auch als Bestechungsversuch werten – aber das hat das Hotel Central wirklich nicht nötig.

Aussicht auf den Marktplatz Den Bosch vom Hotel CentralDer Marktplatz von Den Bosch

Mein Deluxe-Zimmer ist äußerst geräumig und in angenehm warmen Farben gehalten. Sehr schön! Es gibt einen großen Tisch, auf dem, neben all den leckeren Dingen, auch mein Laptop noch Platz findet. W-LAN gibt es natürlich ebenfalls im Zimmer und das ohne Aufpreis. Auch sonst ist alles vorhanden, was in einem 4-Sterne-Hotel so üblich ist.

Die Überraschung finde ich im Bad. Eine Bubble-Badewanne, in der sogar 2 Personen Platz haben! Wie schade, dass ich hier heute allein die Nacht verbringen werde. Aber das Hotel hat vorgesorgt und mir gleich 2 Quietsche-Enten, gegen die Einsamkeit beim Baden, bereitgestellt. Leider bleibt keine Zeit für ein ausgiebiges Badevergnügen, aber ausprobieren muss ich die blubbernde Wanne natürlich schon, auch wenn es dann schon nach Mitternacht ist.

Zimmer im Hotel Central Den BoschEs schläft sich gut im Hotel Central in Den Bosch

Im Bad des Hotel Central gibt es auch eine Quitsche-EnteMit Quitsche-Ente

Vor dem nächtlichen Bad steht noch ein Abendessen auf dem Programm. Mit Katharina bin ich in der hoteleigenen Brasserie verabredet. Wir sitzen ganz vorne an der Glasfassade mit tollem Blick auf den Marktplatz. Menschen aller Altersklassen in verrücktem Oranje-Outfit ziehen grüppchenweise vor uns vorbei, um in einer der Kneipen in den Gassen Fußball zu schauen. Heute ist der Tag des ersten WM-Spiels der Niederländer, das Spiel gegen Spanien.

Im Restaurant werden wir sehr freundlich begrüßt und erst einmal mit einem leckeren Amuse-Bouche, dem Gruß aus der Küche, und einem Glas Champagner verwöhnt. Danach stehen Rinder-Carpaccio, Hähnchenbrust und ein Eisbecher mit frischem Obst auf meinem Speiseplan. Köstlich! Die Portionen sind alle ziemlich groß und ich bin richtig froh, dass es keinen 4. Gang gibt.

Abendessen im Hotel Central Den BoschEine Portion für den große Hunger

Ein Besuch im Fitness-Raum, oben unter dem Dach, wäre jetzt eigentlich genau das Richtige. Zumindest theoretisch. Nach meiner Laienmeinung ist der Fitnessbereich sehr umfangreich und mit Top-Geräten ausgestattet, lichtdurchflutet ist er auf alle Fälle.

Und diese Aussicht! Da bekomme sogar ich Lust, auf so einem Höllengerät zu schwitzen. Obwohl mir persönlich eine Sauna zum Schwitzen viel lieber ist. Die gibt es aber leider nicht und darum belasse ich es dann beim Genuß der wunderbaren Aussicht über die Dächer der Stadt, für die sogar extra ein Fernglas aufgestellt ist.

An diesen Extras und Details erkennt man, dass es sich beim Hotel Central um ein Familienhotel mit Tradition handelt. Es ist zwar ein Golden Tulip Hotel, aber seit dem Jahr 1905 wird das Hotel von der Familie Rademaker geführt. Karin Rademaker, die uns übrigens in perfektem Deutsch begrüßt, ist schon die 4. Generation, die das Hotel leitet.

Fitness-Raum mit Aussicht im Hotel CentralSchwitzen mit Aussicht

Tradition und Geschichte umgeben mich auch beim Frühstück. Das gibt es nämlich im Keller. Auf Fenster muss man deshalb verzichten - aber wer braucht die schon, wenn man in einem Gewölbekeller aus dem 14. Jahrhundert sein Frühstücksei verspeist. Nur für scharfe Fotos ist das Licht etwas ungeeignet. Das kann aber auch an meiner Ungeduld liegen, denn beim Ei alleine bleibt es natürlich nicht. Die Auswahl am Frühstücksbuffet ist sehr groß und alles sieht so lecker aus, dass ich es nicht erwarten kann, endlich mit essen anzufangen.

Vor allem der Kaffee, den mir die freundliche Bedienung praktischerweise gleich in einem Kännchen bringt, ist sehr wichtig. Denn geruhsam war die Nacht leider nicht. Das lag aber absolut nicht am Hotel oder am hervorragenden Bett. Die ganze Stadt war am Feiern. Denn nicht jeden Tag schlägt die niederländische Elftal den Angstgegner Spanien mit einem bombastischen und völlig unerwarteten 5:1!

Frühstück im Gewölbekeller Hotel CentralFrühstück gibt es unter dem Gewölbe im Hotel Central

Frühstücksbuffet Hotel CentralEine Auswahl, die sich sehen lassen kann

Mein Fazit

Das Golden Tulip Hotel Central kann ich rundherum empfehlen. Für einen sehr lohnenswerten Städtetrip nach Den Bosch ist das Hotel perfekt geeignet. Wenn ich irgendwas Negatives erwähnen muss, dann vielleicht die Vorhänge, die nicht komplett abdunkeln. Aber sonst …

Ach ja, doch – ich hatte viel zu wenig Zeit, um mein Zimmer und das Hotel richtig zu genießen!

 

Buchen kann man die Zimmer über die Website des Hotels oder über Buchungsportale wie booking.com*.

 Willkommensgruß Hotel Central Den Bosch"Weil Du so besonders bist!", steht auf der Begrüßungskarte

 

Hinweis: Im Golden Tulip Hotel Central übernachtete ich im Zuge einer Recherchereise, die freundlicherweise von Van Gogh Brabant organisiert wurde.

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Geprüft und Getestet

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...
Kommentare  
#1 Katharina 2014-07-18 08:36
Ja, ich erinnere mich sehr gern an das Hotel mit Whirlpool & 3-Gänge-Menu und natürlich an diese besondere oranje Nacht in Den Bosch :-)
Zitieren
#2 Jutta 2014-07-21 10:30
Oh fabelhaft! Die Aussicht ist ja wirklich unschlagbar, aber ich würde gerne länger beim Frühstück in dem Gewölbe verweilen: Genau mein Ding!
Zitieren
#3 Simone 2014-07-21 10:41
Zum Essen gab es genug Auswahl, Jutta. Man konnte sich sogar selbst Eier braten. Also genug zu tun für einen langen Aufenthalt im Frühstücks-Keller :-)
Zitieren
#4 Jutta 2014-07-21 10:43
Perfekt! : )
Zitieren
#5 Nils 2014-07-26 12:04
Das Abendessen sieht echt lecker aus, aber das Fitnessstudio über den Dächern der Stadt hat auch was.
Zitieren
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook