„Schöne Zeit“ steht auf dem Logo von A-Rosa. Und ja, sie haben damit wirklich nicht gelogen. Eine schöne Zeit hatten wir wahrlich auf unserer Fluss-Kreuzfahrt auf dem Rhein. Aber davon habe ich euch ja bereits ausgiebig erzählt.

Heute geht es um die harten Fakten. Um Infos und praktische Tipps, die etwas Licht in den Tarif-Dschungel bringen und euch vielleicht die eine oder andere Entscheidung bei der Buchung leichter machen.

arosa kreuzfahrtDie A-Rosa Aqua, viel Wasser und strahlender Sonnenschein - einfach perfekt!

Folgende Punkte spreche ich in diesem Blog-Artikel an. Mit einem Klick auf den entsprechenden Link, kommt ihr direkt dort hin: 

 

Fakten zum Schiff

Rund 200 Gäste passen auf so ein Fluss-Kreuzfahrtschiff, die sich auf der A-Rosa Aqua auf 99 Kabinen verteilen, dazu kommen noch einmal bis zu 50 Personen Personal. Das Schiff ist 135 m lang und 11,40 m breit und verfügt über drei Decks plus das Sonnendeck.

Je nach Fahrtdauer werden täglich 2000 bis 5000 Liter Diesel verbraucht, um die vier Motoren mit insgesamt 1800 PS anzutreiben. Der Tank ist dann auch entsprechend groß, 122.430 Liter passen da rein. Der Wassertank ist mit über 200.000 Litern noch größer, gerechnet wird mit einem Verbrauch von 25 – 30.000 Liter am Tag.

 

Kabinen

Auf der A-Rosa Aqua, mit der wir unterwegs waren, sind alle Kabinen gleich groß. Der Preis ist abhängig von der Lage und der Art Fenster. Am günstigsten sind die Kabinen ganz unten auf Deck 1, die mit zwei Bullaugen-Fenstern ausgestattet sind. Die Kabinen auf Deck 2 und Deck 3 sind im Prinzip identisch und mit einem großen Fenster mit französischem Balkon ausgestattet. Die Kabinen auf dem oberen Deck 3 sind aber wegen der besseren Aussicht etwas teurer.

 

Riesig sind die Kabinen nicht, vergleichbar mit einem etwas kleineren Hotelzimmer. Sie sind jedoch praktisch eingerichtet, sodass man seine Sachen gut verstauen kann. Es gibt genug Schrankfläche und die leeren Koffer passen perfekt unters Bett. Das Airconditioning ist individuell regulierbar und kann auch komplett abgeschaltet werden.

Der Service in den Kabinen ist überall gleich. Der Zimmerservice kommt 2x am Tag, um die Kabinen zu reinigen und das Bett für den Tag bzw. die Nacht vorzubereiten. Unsere Kabine war immer sehr sauber, da gab es absolut nichts zu beanstanden.

 

Wer noch mehr Luxus möchte, kann sich auf den Schiffen A-Rosa Silva oder Flora auch für eine Suite entscheiden. Diese Kabinen sind deutlich größer, komfortabler ausgestattet und haben sogar einen kleinen eigenen Balkon. Auch eine Minibar, Wäsche- und Bügelservice und sogar Butler-Service sind dann im Preis inbegriffen.

arosa kreuzfahrt kabineSo eine Schiffskajüte ist eingerichtet wie ein Hotelzimmer...

arosa kreuzfahrt bad... natürlich auch mit einem eigenen Badezimmer...

arosa kreuzfahrt kabine aussicht... nur die Aussicht vom Bett verändert sich ständig

Buchungstarife bei A-Rosa

Am angenehmsten, aber eben auch am teuersten, ist der Tarif „Premium alles inklusive“. Damit sind alle Mahlzeiten an Bord und auch die Getränke abgedeckt, nur besondere Spezialitäten kosten Aufpreis. Die Preise auf den Getränkekarten sind sehr deutlich angegeben und man sieht auf einem Blick, ob und welche Mehrkosten beim jeweiligen Tarif anfallen.

In den Kabinen gibt es Mineralwasser, das 2x am Tag aufgefüllt wird. Handtücher, Liegetücher fürs Sonnendeck und ein Bademantel gehören auch dazu. Badeschlappen sind jedoch nicht vorhanden.
WLAN steht kostenlos zur Verfügung. Mit einem Datenvolumen von 1000 MB am Tag ist es reichlich bemessen und in den Kabinen und den Restaurants funktioniert es auch problemlos. Nur auf dem Sonnendeck hatte ich Probleme mit dem Empfang.

Mit dem Premium-Tarif gibt es zusätzlich einige Ermäßigungen an Bord, wie z.B. beim Aufpreis für das A-Rosa Dining und für Spa-Anwendungen an Bord. Aber auch bei der Buchung bzw. der Anreise gibt es Vorteile. So  gibt es einen kostenlosen Buszubringer vom Bahnhof zum Schiff, wenn man die Anreise mit dem Zug über A-Rosa bucht. Auch eine Umbuchung der Reise ist ohne Gebühren möglich.

An einigen Terminen gibt es die Einzelkabinen sogar ohne Zuschlag, normalerweise liegt der bei immer noch günstigen 20 und 40 %. 

Kinder bis zu 15 Jahren reisen im Premium-Tarif sogar kostenfrei mit ihren Eltern oder Großeltern. Selbstverständlich dürfen sich dann auch die Kinder ohne Aufpreis an den Buffets satt essen und sich Cocktails bestellen. Für Kinder gibt es die natürlich nur alkoholfrei.

 

Im günstigen Basic-Tarif, der manchmal als kurzfristiger Angebotstarif zu finden ist, ist nur das Frühstücksbuffet im Preis enthalten. Sämtliche Getränke und auch Mahlzeiten müssen extra gezahlt werden. Als Erweiterung kann VollpensionPlus dazu gebucht werden, d.h. die Mahlzeiten sind dann enthalten, die Getränke (außer Wasser am Tisch) nicht.

Die Reise ohne Essen zu buchen ist eher unpraktisch und wäre eigentlich eine Sünde. Ob man mit dem Tarif „Premium alles inklusive“ oder dem „Basic mit VollpensionPlus“ günstiger fährt, hängt letztendlich hauptsächlich vom Getränkekonsum ab. Die Getränkepreise sind, wenn man mal vom Mineralwasser absieht, nicht überhöht.

arosa kreuzfahrt restaurantIm Restaurant kann man nicht nur das Essen, sondern auch die schöne Aussicht genießen

Preise an Bord

Im Premium-Tarif sind im Prinzip alle Speisen und Getränke inbegriffen. Nur bei besonderen Spezialitäten, teureren Weinen und Spirituosen oder auch bei frisch gepressten Orangensaft wird ein Aufpreis verlangt. Die Auswahl an Getränken ohne Aufpreis ist jedoch sehr groß und von sehr guter Qualität, sodass eigentlich keine extra Kosten gemacht werden müssen. 

Im Basic-Tarif, egal ob mit oder ohne Vollpension, müssen alle Getränke (außer Kaffee und Tee am Morgen und Wasser beim Essen) bezahlt werden.

Ob und welche Kosten je Buchungstarif anfallen, ist auf den Getränkekarten deutlich angegeben. Einige Preisbeispiele Getränke im Basic-Tarif (im Premium-Tarif kostenfrei):

  • Mineralwasser (0,5 l) 4,50 Euro
  • Cola (0,3 l) 3,10 Euro
  • Bier (0,3 l) 3,50 Euro
  • Glas Wein (0,2 l) 5,40 Euro
  • Cocktail 7,90 Euro

arosa kreuzfahrt karteSekt gibt es im Premium-Tarif kostenfrei, Champagner nur gegen Zuzahlung

Das Essen auf der A-Rosa-Cruise

Frühstück, Mittagessen und Abendessen werden als Buffet angeboten, an dem man sich, so oft man möchte, bedienen kann. Ungefähr zwei Stunden ist das Buffet meist geöffnet, sodass man nicht zu hetzen braucht. Zusätzlich gibt es an manchen Tagen auch noch Kaffee und Kuchen am Nachmittag oder auch einen Mitternacht-Snack.

Die Auswahl ist wirklich reichlich und das Mittag- und Abendbuffet wechselt täglich. Und zwar nicht nur die Hauptgerichte, sondern auch die Beilagen und die Desserts. Nur die Auswahl an Salaten, Käse und Eis verändern sich nicht sonderlich.

Es gibt immer sowohl Fisch, Fleisch, als auch Vegetarisch. Am Mittag ist die Auswahl an verschiedenen Gerichten etwas kleiner, am Abend dagegen sehr ausgebreitet. So gibt es Suppe, zwei Vorspeisen, fünf oder sechs Hauptgerichte und mehrere Beilagen. Zusätzlich noch ein Salatbuffet und mehrere Desserts zur Auswahl.

 

Die Qualität der Gerichte fand ich sehr gut, mir hat beinahe alles hervorragend geschmeckt.  Besonders gefallen hat mir die abwechslungsreiche und internationale Auswahl an Gerichten. Von Schweinebraten, über gebackenen Forellen bis zu Gemüse in Kokosmilch reichte die Spannweite. Man konnte so viel Verschiedenes probieren und neue Geschmäcker entdecken.

 

Als Alternative zum Buffet am Abend werden an zwei oder drei Abenden auch spezielle servierte Menüs angeboten. Gegen Aufpreis von 14,50 Euro kann man das A-Rosa-Dining an Bord buchen. Das 4-Gänge-Menü steht bereits vorab fest und liegt bei der Rezeption aus, sodass man weiß, was man erwarten kann.

Wir haben das Menü „Parisienne Bistro“ getestet mit, wie der Name erahnen lässt, einem französischen Touch. Ein Gourmet-Menü auf Michelin-Sterne-Niveau darf man jetzt nicht erwarten, aber es war einfach köstlich und wir waren wirklich auch satt nach den vier Gängen. Da das Menü auf schön angerichteten Teller serviert wird, ist das Ambiente etwas anders. Bei der Qualität der Speisen konnte ich zum Essen am Buffet jedoch keinen großen Unterschied feststellen.

arosa kreuzfahrt käsethekeLieber Käse...

arosa kreuzfahrt dessert... oder Süßes zum Nachtisch?

Unterhaltung, Sport und Wellness

In der Lounge sorgt ein DJ am Abend für Musik und selbstverständlich kann auch getanzt werden. Zusätzlich werden im Laufe der Woche einige kleinere Unterhaltungsprogramme angeboten. Wer jedoch auf größeres Entertainment Wert legt, ist hier definitiv falsch. Man kann zwar viel Spaß haben und die Bar ist gut bestückt, aber ein Partyschiff ist die A-ROSA Aqua keineswegs.

 

Auf dem Sonnendeck gibt es die Möglichkeit Boccia, Shuffleboard, Dame oder eine Art Minigolf zu spielen. Außerdem sind einige Gesellschaftsspiele und Bücher vorhanden, die kostenlos genutzt werden können. 

Wer es etwas sportlich mag, kann einen kleinen Fitnessraum mit Crosstrainer, Ergometer und Ähnlichem nutzen und zur Entspannung hinterher die Sauna oder den Whirlpool aufsuchen. Auch Wellness-Anwendung und Massagen werden angeboten, diese müssen aber selbstverständlich extra bezahlt werden. 

arosa kreuzfahrt spielLust auf eine Partie Dame auf dem Sonnendeck?

arosa kreuzfahrt fitnessFitness oder auch Entspannung im Whirlpool gibt es auf dem Schiff mit wechselnder Aussicht

Unsere Reiseroute

Wir waren eine Woche, genau gesagt 7 Nächte, auf der Kreuzfahrt "Rhein Erlebnis Kurs Amsterdam" unterwegs. Unsere Reiseroute sah folgendermaßen aus:

  • Tag 1: gegen Abend Abfahrt in Köln
  • Tag 2: Fahrt übers IJsselmeer, Nachmittag in Hoorn
  • Tag 3: ganzer Tag in Amsterdam
  • Tag 4: vormittags Rotterdam, nachmittags Hafenfahrt während der Abfahrt
  • Tag 5: ganzer Tag in Gent
  • Tag 6: ganzer Tag in Antwerpen
  • Tag 7: vormittags in Nijmegen, Fahrt über den Rhein
  • Tag 8: früh morgens Ankunft in Köln

Auf der Rhein-Kreuzfahrt nach Amsterdam werden viele interessante Städte in den Niederlanden und in Belgien angelaufen. Also ideal, wenn ihr etwas Kultur und Architektur sehen möchtet und eine Kreuzfahrt gerne mit einer Städtereise kombiniert.

Wer große Naturerlebnisse sucht, wird vermutlich etwas enttäuscht sein. Zum einen gibt es einige Strecken mit Industriehafen, zum anderen wird häufig in der Nacht gefahren.  

arosa kreuzfahrt nijmegenAbgelegt in Nijmegen und wieder auf Kurs Richtung Köln

Ausflüge

Die Ausflüge sind bei keinem Tarif im Preis inbegriffen und müssen immer dazu gebucht und extra bezahlt werden. Häufig werden deutschsprachige Stadtführungen inkl. Anreise mit dem Bus angeboten, die rund 40,- Euro pro Person kosten. Kürzere Stadtrundgänge ohne Bus sind günstiger und Ausflüge mit dem Bus in umliegende Städte etwas teurer. Zusätzlich gibt es noch einige Radtouren durch die jeweilige Stadt oder das Umland. 

Bis auf die Radtouren, könnt ihr die Ausflüge vorab online buchen oder aber während der Reise. An Bord ist es vielleicht sogar praktischer, da ihr dort nähere Infos dazu bekommt und auch die genauen Zeiten bekannt sind. 

 

In vielen Städten kann man auch ganz einfach auf eigene Faust die Stadt erkunden. Einige Infos und den jeweiligen Stadtplan gibt es täglich an der Rezeption.

Die Liegeplätze des Schiffs sind häufig im Zentrum oder zumindest zentrumsnah. Auf unserer 7-Nächte-Kreuzfahrt „Erlebnis  Rhein Kurs Amsterdam“ waren die Innenstädte von Hoorn, Amsterdam, Rotterdam und Nijmegen in unmittelbarer Nähe unseres Liegeplatzes. Nur in Antwerpen und Gent lagen wir etwas außerhalb, rund 4 km von der Stadtmitte entfernt. Wobei das Hafengebiet in Antwerpen rund um den Liegeplatz, das momentan neu entwickelt wird, auch sehr interessant ist und ein Spaziergang dort durchaus lohnt.

 

Viele Tipps zu Amsterdam und Rotterdam findet ihr natürlich auch hier auf Nach-Holland.de:

Amsterdam

 

Rotterdam

arosa kreuzfahrt schiffDie A-Rosa Aqua im modernen Hafenviertel von Antwerpen...

flusskreuzfahrt arosa hoorn... oder vor der Altstadt des hübschen Städtchens Hoorn

Reisebuchung

Eine Flusskreuzfahrt mit A-Rosa könnt ihr ganz einfach online auf der Website von A-Rosa buchen, telefonisch geht natürlich auch. Einige Reisebüros bieten die Kreuzfahrten von A-Rosa ebenfalls an, teilweise auch mit Buszubringer bzw. Flug zum Abfahrtsort. Eure Reiseunterlagen bekommt ihr rechtzeitig vor der Reise nach Haus geschickt.  

Auf der Website findet ihr auch alle Termine und Preise, die je nach Termin und natürlich dem von euch gewünschten Tarif variieren. Eine praktische Übersicht über die Unterschiede der Tarife Premium, Basic und Basic VollpensionPlus könnt ihr hier finden. 

Von unserer 7-Nächte-Reise "Rhein Erlebnis Kurs Amsterdam" könnt ihr unter Genüssliche Rhein-Kreuzfahrt nach Holland hier im Nach-Holland-Blog noch mehr lesen und auch sehen. Die entsprechende Reise auf der A-Rosa Website findet ihr hier

 

Falls ihr noch weitere Fragen habt, stellt diese gerne hier drunter bei den Kommentaren. Ich werde versuchen diese so schnell wie möglich und natürlich korrekt zu beantworten. 

arosa kreuzfahrt ijsselmeerDas ist doch einfach traumhaft schön, oder nicht?!

Hinweis: Zu dieser Rhein-Kreuzfahrt wurden wir von der A-ROSA Flussschiff GmbH eingeladen. Vielen Dank!

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Geprüft und Getestet.

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook