Ein Blogstöckchen macht die Runde mit 11 Fragen rund um das Thema reisen. Es ist schon ein Weilchen unterwegs, sodass ich nicht mehr nachvollziehen kann, wo es ursprünglich herkam. Mein Blogstöckchen mit den 11 Fragen für mich habe ich von Stefanie von Azzurro Diary erhalten. Übrigens sie ist auch so eine Ausgewanderte, nur hat es sie in den Süden verschlagen, nach Italien. Wenn ihr also zur Abwechslung etwas über Italien lesen wollt, dann schaut mal auf ihrem Blog vorbei.

Aber jetzt gibt es erst einmal Antworten von mir auf die 11 Fragen über das Reisen. Ganz unabhängig von Holland übrigens. Ich hoffe euch gefällt der kleine Einblick in meine Reisewelt trotzdem.

11fragen03

1. Liebstes Reiseziel mit 18? Und warum?
Ein konkretes Reiseziel hatte ich mit 18 Jahren eigentlich nicht, Hauptsache weg! Viel hatte ich bis dahin noch nicht gesehen von der Welt. Eines stand aber auf meiner Wunschliste ganz oben – das Meer.

2. Liebstes Reiseziel heute? Und warum?
Fremde Kulturen, spannende Städte und schöne Natur. Auf ein bestimmtes Land kann und will ich mich nicht festlegen, dafür ist die Welt viel zu spannend. Aber ich habe es lieber warm als kalt und lieber grün als graubraun.

3. Wie bereitest Du Dich neben Gesundheitlichem oder dem Packen auf eine Reise vor? (Bücher, Internet, beides, oder?)
Ich nutze Reiseführer und Internet, aber eigentlich beides eher spartanisch, um eine grobe Reiseroute festzulegen. Inspiration und Tipps, was man nicht verpassen sollte, finde ich im Internet in Reisemagazinen und Reiseblogs. Aber ich muss in einem Land nicht alles gesehen haben und kann auf die eine oder andere Sehenswürdigkeit verzichten. Einen Wochenmarkt besuchen oder einfach durch die Gegend zu laufen sind mir meist lieber.

11fragen06

4. Welcher Ort reizt Dich gar nicht und warum?
Den Ort gibt es eigentlich nicht. Es gibt aber Orte, die sozusagen hinten anstehen. Da ich gerne länger und individuell reise, kann ich mir viele Länder schlichtweg nicht leisten.

5. Ist Nachhaltigkeit ein Thema für Dich auf Reisen oder soll es in Zukunft sein? Was tust Du dafür?
Nachhaltigkeit ist für mich kein bewusstes Thema, das geht eher automatisch nebenher. Da ich sparsam veranlagt bin (da kommt der Schwabe durch) flieg ich nur das Notwendige und fahre sonst mit dem Bus oder dem Zug. Kleider und Ausrüstung werden so lange genutzt bis sie auseinanderfallen, meinen Rucksack habe ich z.B. schon seit 25 Jahren. Und auf reisen kann ich auch mal auf warmes Wasser oder sogar eine Dusche verzichten.

6. Welche (ungewöhnliche) Fähigkeit hast Du Dir schon einmal auf einer Reise gewünscht?
Nach einer 12-Stunden-Busfahrt wünsche ich mir schon mal ich könnte beamen, aber hinterher gesehen sind das dann wieder tolle Erlebnisse gewesen. An die Busfahrt in Sri Lanka, die ich größtenteils auf einem Bein stehend verbracht habe, weil für das zweite kein Platz war, kann ich mich sicher auch noch in 20 Jahren erinnern.

7. Hast Du ein Ritual für oder regelmäßiges Mitbringsel aus neu bereiste(n) Länder(n), Orte(n)?
Nein, ein Ritual habe ich nicht und inzwischen auch kaum noch Mitbringsel. Zum Einen muss ich das Mitbringsel erst noch eine Weile rumtragen, zum Zweiten flaut das Interesse am noch so tollen Mitbringsel nach der Reise relativ schnell ab und es steht, liegt oder hängt dann nur noch rum. Ideen und Inspirationen für neue Rezepte finden nach einer Reise aber immer den Weg in meinen Kochtopf.

11fragen04

8. Welches Transportmittel möchtest Du unbedingt ausprobieren?
Eigentlich gibt es da zwei. Zum einen ein Segelschiff, obwohl ich befürchte nicht ganz seefest zu sein. Und zum anderen einen Heißluftballon. Still und leise über die Landschaft zu gleiten stell ich mir unglaublich schön vor.

9. In welchem Land würdest Du gern einmal leben?
Tja, was sage ich jetzt. Ich lebe ja schon einige Jahre in Holland. Hätte man mir diese Frage aber vor meinem Umzug gestellt, wäre mir Holland vermutlich nicht eingefallen. Also wer weiß wohin es mich noch treibt.

10. Welche Sprache würdest Du gern lernen?
Ich würde gerne meine Spanisch und Französisch Kenntnisse wieder in Schwung bringen. Die sind leider so verstaubt, dass ich keinen richtigen Satz mehr herausbringe. Schade eigentlich. Und dann finde ich Türkisch sehr spannend. Hauptsächlich aus Neugierde, weil ich so gerne verstehen würde, was so um mich herum gesprochen wird.

11. Wie bist Du am liebsten unterwegs? Reiseführer oder einfach treiben lassen?
Einen Reiseführer benütze ich hauptsächlich als praktische Informationsquelle. Wo ist der Busbahnhof? Wie lange braucht der Bus von A nach B? Was gibt es überhaupt zu sehen in der Stadt? Ansonsten ganz viel treiben lassen. Die schönsten Erlebnisse hatte ich immer, nachdem ich mich verlaufen hatte.

11fragen05 

Nachtrag 28.Oktober 2014:
Heute wurde ich gleich noch einmal für den Liebster Award, so heißt das Blogstöckchen eigentlich mehr oder weniger offiziell, nominiert. Ganz lieben Dank dafür an Monika und Petar von TravelWorldOnline Traveller. Ihr seht, so ein Blogstöckchen ist ganz schön lange unterwegs und das Motto des Liebster Awards "discover new blogs!" hat sich mehr als bewahrheitet.

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie In eigener Sache

 

Kommentare  
#1 Stefanie 2014-02-03 08:15
Liebe Simone, Heißluftballon und Segelschiff, das sind Verkehrsmittel, die ich ebenfalls unbedingt ausprobieren möchte. "Länger reisen" wollen kommt mir bekannt vor! Kein Wunder, uns (Reiseblogger) scheint alle so eine Unersättlichkeit zu einen, die uns immer wieder ins Unbekannte treibt. Schöne Antworten! Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen! :)
Zitieren
#2 Katharina 2014-02-03 08:56
Hallo Simone,

ich finde den Ausflug in Deine Reisewelt toll. NL ist ja sonst immer unser Thema ;-).

Schöne Woche!
LG Katharina
Zitieren
#3 Jutta 2014-02-03 20:48
Ein Rezept als Mitbringsel von der Reise finde ich klasse! Ich habe heute immer noch ein "Fish Curry" von unterwegs in meinem Rezeptbuch. Außerdem mag ich mir gerne eine passende Schale oder einen Teller mitbringen: in Weiß mit etwas Blau - andere Farben sind meist tabu. Drittens: Gewürze oder irgend etwas anderes aus der fremden Küche, das sich transportieren lässt :)
Aber was hat dich denn nun eigentlich nach Holland verschlagen? Neugierige Grüße,
Jutta
Zitieren
#4 Simone 2014-02-04 09:23
Dankeschön. Freut mich, dass euch mein "Fremdgehen" gefällt :-)
Und Jutta, bei mir fließen auch immer wieder Rezepte und Inspirationen in meinen Alltag. So gibt es bei uns jetzt Guacamole zum Gegrillten und zur Nudelsuppe gibt es nicht nur einen Löffel, sondern auch Stäbchen.
Und gegen die Neugierde, es war die Arbeit nicht die Liebe, die mich nach Holland gebracht hat ;-)
LG Simone
Zitieren
#5 Jutta 2014-02-04 10:40
Ah, ja, die Neugierde ist jetzt gestillt : ) Und auch ich liebe Guacamole, weiß aber gar nicht, wie ich sie selbst zubereite .. Seufz!
Sonnige Grüße,
Jutta
Zitieren
#6 Simone 2014-02-04 10:49
Da kann ich helfen, Jutta, ist super einfach :-)
Avocado mit Gabel zermatschen, ein bisschen kleingehackte Zwiebel und Knoblauch dazu, Pfeffer, Salz und Limonensaft (geht auch mit Zitrone, aber Limone schmeckt besser). Dann kleingeschnittene Chilies oder auch Chiliesauce und zum Schluß kleingewürfelte Tomaten - fertig!
Bei den Mengen kann man je nach Geschmack variieren. Am besten zwischendurch probieren ;-)
Zitieren
#7 Jutta 2014-02-04 10:52
Dank je : ) Muss ich schnellstmöglich ausprobieren!!!
Jutta
Zitieren
#8 Zara 2014-02-10 21:32
Coole Fragen und spannende Antworten :-) Danke für den informativen Artikel!
Zitieren
#9 Julia 2014-03-10 10:34
Die Fragen und Antworten regen mich zum Nachdenken an.Über Vieles habe ich noch gar nicht nachgedacht...das werde ich jetzt nachholen.

Viele liebe Grüße
Julia
Zitieren
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook