logo blog

Kunst, Kultur und Architektur
im Nach Holland Blog

Unglaublich modern wirken diese seltsamen Wesen, die man in der ganzen Stadt findet. Wie von einem dieser modernen Künstler, die ihre Kindheit und Jugend mit sehr viel Comic und Science-Fiction verbracht haben. Zu viel Drogenkonsum würde man dem Kunstschaffenden wohl schnell unterstellen, wäre er ein Kind dieser Zeit.

Ob bei der Erweiterung des Bewusstseins nachgeholfen wurde, sei mal dahin gestellt. Sehr viel Phantasie war auf jeden Fall im Spiel. Und das schon vor über 500 Jahren. Denn am 9. August 1516 verstarb Hieronymus Bosch bereits, von dessen Kunst wir hier sprechen, und zu seinen Ehren wird dieses Gedenkjahr ausgiebig in seiner Heimatstadt Den Bosch gefeiert.

bosch experience

Den Tag im Hotel Dux zu beenden ist nur konsequent. Schöne Dinge mit besonderem Design umgeben uns bereits den ganzen Tag. Das Design-Hotel an der Roerkade in Roermond mit seinen wunderschönen Zimmern passt da einfach perfekt.

Die Ausstellung Design Derby, die gerade im Cuypershuis zu sehen ist, steht heute auf dem Programm. Schöne Gegenstände der letzten zwei Jahrhunderten aus Belgien und der Niederlande im Wettstreit um das beste Design. Und wer gewinnt, entscheidet ihr selbst.

roermond design

In die Vlamingstraat kam der Maler Johannes Vermeer öfters. Damals, in der Mitte des 17. Jahrhunderts, als das Gemälde Die kleine Straße entstand. Straße in Delft wird Vermeers Kunstwerk in Deutschland auch genannt und Frans Grijzenhout ist sich ganz sicher – die Straße auf dem Bild, das kann nur die Vlamingstraat 40-42 in Delft sein.

Der Kunsthistoriker ist nicht der Einzige, der sich mit der genauen Lage des Hauses in Delft beschäftigt hat. Seit Jahrzehnten wird darüber schon spekuliert und diskutiert. In der neuen Ausstellung im Museum Prinsenhof werden die verschiedenen Theorien vorgestellt. Ob Professor Grijzenhout mit seiner Theorie recht hat, könnt ihr nach etwas spannender Detektivarbeit im Museum, selbst beurteilen.

Vermeer Delft

Groß muss er gewesen sein, der Utrechter Dom, sehr groß. Der Turm des Doms ist heute noch der höchste der ganzen Niederlande. Vom Dom selbst ist nur noch ein kleiner Teil vorhanden, der, wenn man mal im übrig gebliebenen Chorraum steht, kein bisschen klein ist. Für die Menschen im späten Mittelalter muss dieses Bauwerk gigantisch gewesen sein.

Anmaßend und als ein Symbol von Eitelkeit und Verschwendung, als zweiter Turm von Babel, bezeichnete ein Kritiker das Bauwerk schon im 14. Jahrhundert. Dass der Einsturz des Kirchenschiffes bei einem großen Sturm im Jahr 1674 als Strafe Gottes ausgelegt wurde, überrascht darum keineswegs.

utrecht dom ansicht

Ninchen und auch Nina, hieß Miffy in Deutschland früher mal. Ein weibliches Kaninchen, das niemals altert, war Miffy aber schon immer. In den Niederlanden kennt das Mädchen mit dem Kleid und den langen Ohren jedes Kind. Nijntje heißt sie in ihrer Heimat, eine Abkürzung von Konijntje, was auf Deutsch kleines Kaninchen heißt.

Im letzten Jahr feierte Miffy ihren 60. Geburtstag und in diesem Jahr hat sie gleich ein ganz eigenes Museum bekommen. Das kleine Kaninchen aus den Kinderbüchern von Dick Bruna ist nämlich weltberühmt. Seltsamerweise nicht so sehr in Deutschland, aber in den Niederlanden oder auch in Japan ist sie ein Star. Und Utrecht, Miffys Heimatstadt, steht bei ihren Fans immer auf dem Besuchsprogramm.

utrecht miffy

„Und das ist mein Reich!“ Mit diesen Worten öffnet uns Gilles de Mil mit leuchtenden Augen die Tür in die Jutter-Scheune von Kaap Skil. Er, der bekennende Jutter, der Strandräuber von Texel, kennt all die Stücke, die sich hier an den Wänden und auf dem Fußboden stapeln. Nicht all seine Fundstücke vom Texeler Strand finden den Weg ins Museum, was ihm gefällt, behält er auch mal für sich.

Eigentlich ist es ja verboten, was er und die anderen Strandräuber von Texel so treiben. Aber einem echten Texelaar ist das egal. Das Umgehen der Gesetze ist, wie das Sammeln von angespültem Strandgut, eine Art Volkssport der Insulaner.

Kurioses Strandgut ist aber nicht das Einzige, was man im Museum Kaap Skil in Oudeschild auf Texel zu sehen bekommt. Die Bandbreite reicht von der Schifffahrt im Goldenen Zeitalter bis zum Leben auf Texel in den 50er Jahren.

Museum Kaap Skil Oudeschild, Texel

Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook