logo blog

Orte und Events
im Nach Holland Blog

Fisch ist meine Wahl an diesem Wochenende. Vermutlich liegt es an der Sonne, die meist scheint, vielleicht an der Aussicht aufs Meer. Wie dem auch sei, begleitet von einem Pinot Grigio schmeckt er einfach erstklassig.

Es ist April und damit Tulpenzeit. Noordwijk ist somit eine Attraktion reicher. Jetzt kann man nicht nur den kilometerlangen Sandstrand und die weitläufigen Dünengebiete genießen, sondern auch die wunderschönen blühenden Tulpenfelder. Kulinarischer Genuss darf hierbei natürlich nicht fehlen. Damit wird so ein Wochenende zwischen Tulpen und Meer erst richtig perfekt.

noordwijk, zwischen tulpen und meer

„Ich bin im Bollenstreek aufgewachsen, aber dennoch ist es jedes Jahr auch für mich etwas Besonderes“, verrät mir Rianne, während ich auf meinen Flug warte. Sie meint die Tulpenblüte, die gerade beginnt, große Agrarflächen in bunte Farbflächen zu verwandeln.

Zusammen mit ihrem Vater bietet Rianne Besuchern wie mir die Gelegenheit, dieses besondere Ereignis aus der Luft zu bewundern. Und auch wenn jetzt Anfang April die Tulpenblüte ihren Höhepunkt und damit ihre ganze Farbenpracht noch nicht erreicht hat, ein fantastisches Erlebnis ist so ein Flug mit dem Helikopter allemal.

noordwijk tulpenfelder aus der luft

Mit einem wahren Augenschmaus habe ich an diesem Tag gerechnet. Dass die Tulpen aber auch meinen Gaumen verwöhnen, ist dann doch eine Überraschung. Eine angenehme natürlich oder besser gesagt eine köstliche Überraschung. Denn köstlich ist bei unserem 4-Gänge-Blumenmenü jeder Bissen.

Ein gelungener Abschluss eines gelungen Tages voller Frühlingsblumen. Denn, obwohl der Keukenhof heute zum ersten Mal für die Saison 2019 öffnet, können wir schon von einer wunderschönen Blütenpracht genießen.

keukenhof

Die Sonne lacht von einem strahlend blauen Himmel. Wie bestellt an diesem Nationale Tulpendag. Dass das Thermometer nur wenige Millimeter über die Null-Grad-Marke steigt, ist nicht so ungewöhnlich. Schließlich ist es noch tiefster Winter an diesem Samstag im Januar. 

Der Tulpentag macht zwar noch keinen Frühling, aber ein bisschen fühlt es sich zwischen der bunten Tulpenpracht so an. Mitten im Stadtzentrum von Amsterdam, auf dem Platz vor dem Königspalast, haben die Tulpenzüchter am Morgen einen riesigen Tulpengarten aufgebaut. Heute ist es soweit, die Tulpensaison 2019 beginnt.

start tulpensaison - tulpentag

Sie fallen nicht sofort ins Auge, aber immer wieder tauchen sie auf. Goldene Sterne in den Straßen und auf Häuserwänden. Eine Anspielung auf den goldenen Oktober sind sie nicht, obwohl der sich heute wirklich von seiner besten Seite zeigt.

Die Stadt feiert Kultur, erfahre ich kurze Zeit später. Und ja, auf diesem Gebiet hat sie beileibe einiges zu bieten. Nicht nur im Goldenen Zeitalter zog Haarlem die Besucher magisch an, auch in heutiger Zeit ist dieses Städtchen in der Nähe von Amsterdam äußerst beliebt.

sightseeing  haarlem

Es ist Markt in der Stadt. Stoffmarkt, um genau zu sein. Auf dem großen Marktplatz herrscht reges Treiben an diesem Samstagvormittag. Und auch die Tische der Cafés und Restaurants ringsum füllen sich nach und nach mit Einheimischen und Touristen. Vor den historischen Fassaden sitzt man gut, um einen Kaffee zu genießen. Und wer will an so einem sonnigen Spätsommertag schon drinnen sitzen?

Wir natürlich auch nicht. Gut, dass wir eine Verabredung mit Marike Aertssen haben. Sie will uns nämlich die etwas andere Seite der Stadt zeigen. Passend zum Wetter geht es an den Strand an der Binnenschelde, natürlich mit Besuch einer Strandbar inklusive.

bergen op zoom

Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook