In den letzten Wochen und Monaten habt ihr diese Überschrift wahrscheinlich schon ein paar Mal gelesen. Denn seit Lonely Planet im Oktober 2012 Amsterdam auf Platz 2 seiner Best in Travel 2013 - Top 10 cities gesetzt hat, taucht diese Meldung in unzähligen Medien auf.

Ob im Spiegel, der Welt oder in der Bildzeitung, überall kann man nachlesen -  Amsterdam ist hot!

amsterdam haeuser2

Lonely Planet war im Übrigen nicht der Einzigste, auch bei Fodor’s Go List und Travel + Leisure magazine’s hottest Travel Destinations tauchte Amsterdam auf. Jetzt ist die Hauptstadt der Niederlande ja nicht gerade ein neu entdecktes Reiseziel, schließlich wird die Stadt jedes Jahr von ungefähr 7 Millionen Touristen regelrecht überschwemmt. Was macht Amsterdam in 2013 dann so besonders?

2013 und Amsterdam feiert

Amsterdam hat viel zu feiern in diesem Jahr und so wie es aussieht, machen die Amsterdamer das nicht allein. Die Werbetrommel rührt sich schon ordentlich, um die Welt über die Ereignisse in diesem Jubiläumsjahr zu informieren und noch mehr Touristen zu einem Besuch zu animieren.

Ein Besuch dieser besonderen Grachtenstadt lohnt sich natürlich immer, aber in diesem Jahr ganz besonders. Darum mach ich hier jetzt auch mal kräftig (ungesponsorte) Reklame, denn das hat Amsterdam vielleicht nicht nötig, aber wirklich verdient.

Amsterdam cris-toala-olivares

Foto: Cris Toala Olivares

Von einem Jubiläum zum Nächsten

Wenn man die Leute fragt, was Amsterdam so typisch macht, dann kommen die Grachten an erster Stelle (Ja, noch vor Coffeeshops und Rotlichtviertel). Nichts prägt das Aussehen und das Flair der Stadt so sehr, wie die vielen Kanäle, die sich durch die Stadt ziehen. Im Jahr 1613, also genau vor 400 Jahren, wurde mit dem Bau des Grachtengürtels begonnen und seit 2010 ist er UNESCO Weltkulturerbe.

Gefeiert wird dieses Jubiläum mit einigen Veranstaltungen und Aktionen. Im Januar und Februar gibt es z.B. Rabatt auf eine Grachtenrundfahrt oder den Eintritt in eines der Grachtenmuseen. Und das Grachtenfestival, das vom 16. bis 25. August stattfindet, wird dieses Jahr besonders groß gefeiert.

amsterdam grachtenboot

Im April feiert das Amsterdamse Concertgebouw seinen 125. Geburtstag und auch das Koninklijk Concertgebouworkest wird 125 Jahre alt. Zu diesem Anlass finden, das ganze Jahr über, zahlreiche und besondere Jubiläumskonzerte statt.

Ebenfalls im April, genauer gesagt am 13. April, öffnet das berühmte Rijksmuseum wieder seine Pforten. Das größte Museum der Niederlande lässt nach langen 10 Jahren an Renovierung, Restaurierung und Modernisierung endlich wieder seine Schätze sehen.

Kurz danach, am 1. Mai wird auch das Van Gogh Museum wieder eröffnet. Mit einer Renovierungszeit von nur 9 Monaten waren sie dort bedeutend schneller. 2013 feiert das Museum übrigens seinen 40. Geburtstag und den 160. Geburtstages des Malers Van Gogh.

Damit sind wir aber noch nicht am Ende aller Geburtstage. Auch das Frans Hals Museum feiert und zwar sein 100-jähriges Bestehen. Und das Felix Meritis Institut, das Zentrum für Kunst, Kultur und Wissenschaft, wird schon 225 Jahre alt.

Und last but not least, auch der Zoo Artis feiert. Der älteste Tiergarten der Niederlande eröffnete 1838, also vor 175 Jahren.

Artis ronald-van-weeren

Foto: Ronald van Weeren

Veranstaltungen und Programm

Das Programm für des Jubiläumjahres in Amsterdam ist noch nicht komplett und wird ständig aktualisiert. Die Höhepunkte gibt es auf der Webseite der Amsterdamer Touristeninformation I amsterdam.
Wie so oft sind die Informationen in Deutsch leider etwas dürftig, also besser in Englisch oder noch besser in Niederländisch lesen. Die Rabattgutscheine gibt es übrigens nur auf der niederländischen Seite. Bei Bedarf am Besten den Links hier im Artikel weiter oben folgen, ausdrucken und zur entsprechenden Kasse mitnehmen.

Und jetzt, viel Spaß im feiernden Amsterdam!

 

PS: Die Kommentare von Nultien haben mich drauf gebracht, dass ein Link zum Infoteil über Amsterdam vielleicht noch ganz hilfreich ist. Dort gibt es Infos zu Sehenswürdigkeiten, P&R Parkplätzen und Übernachtungsmöglichkeiten.

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events

 

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...
Kommentare  
#1 Nultien 2013-01-29 11:05
Amsterdam ist Hot?
Wer lust hat mit tausenden Touristen wie Viehherden durch Amsterdam zu rennen, vor jedem Museum lekker anzustehen, und bereit ist für ein biertje etwas mehr zu bezahlen dem wünsch ich viel Spaß in Amsterdam.
Empfehlen würd ich Niederlande-Besuchern aber eher Rotterdam und Schiedam.
Zitieren
#2 Simone 2013-01-29 12:14
Ja, Touristenstädte haben auch ihre Nachteile ;-)
Ein bisschen Vorbereitung für seinen Amsterdam Trip kann sicher nicht schaden. Eintrittskarten vorab online kaufen z.B. vermeidet oft das Schlange stehen.
Zitieren
#3 Nultien 2013-01-29 15:11
Da haste wahr ;-)
Für Leute die mit dem Auto nach Amsterdam wollen können ihr Auto am besten auf P+R Parkplätzen abstellen.
Z.B. Parkhaus unterm Olympiastadion.Da bekommt man gleich gratis Straßenbahnkarten.
(weiß nicht ob man die auf jedem P+R Parkplatz bekommt)
Und van Gogh Museum bitte mit Audio-Tour.Das lohnt sich echt.
Aber trotzdem:
Rotterdam ist auch ne Reise wert.
Zitieren
#4 Ulrike 2013-04-26 20:49
Amsterdam ist wirklich unglaublich überfüllt, aber an vielen Stellen unschlagbar schön!
Zitieren
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook