Menschen tauchen nur ganz kurz auf. Die Hauptdarsteller im Film Die Neue Wildnis sind hauptsächlich tierischer Natur. Pferde galoppieren mit ihren Fohlen über das Grasland. Hirsche mit mächtigem Geweih kämpfen um die Gunst der Damen im Rudel. Neugierige Jung-Füchse entdecken die Welt außerhalb ihres Baus.

Im September 2013 ging De Nieuwe Wildernis, wie der Film im Original heißt, in den Niederlanden in Premiere. Jetzt kommt er in Deutschland in die Kinos. Bei der Premiere im Kino Lichtburg in Essen am 8. April könnt ihr dabei sein. Es gibt zwei Premieren-Tickets zu gewinnen!

Rennende Wildpferde Quelle EMS Films

Foto: EMS Films

 

Es sieht so gar nicht nach Holland aus, was man in Die Neue Wildnis zu sehen bekommt. Wilde Pferdeherden und bunt schillernde Eisvögel passen so gar nicht in das typische Bild des dicht besiedelten Landes. Aber dennoch gibt es sie, wenn auch normalerweise kaum sichtbar.

Im Naturgebiet Oostvaardersplassen haben Besucher nur sehr begrenzten Zugang. Die 5600 Hektar Natur in der Provinz Flevoland bleiben zu großen Teilen den Tieren, die darin leben, vorenthalten. Über 3000 Hirsche sind es inzwischen, dazu mehr als 1100 Konik-Pferde und 360 Heckrinder, die sehr den ausgestorbenen Auerochsen ähneln.

Beinahe zwei Drittel des Naturgebiets sind Feuchtgebiet und deshalb ein wichtiges Überwinterungsgebiet für zig-Tausende Vögel. Über 30 verschiedene Vogelarten sind dort zu finden und selbst Seeadler haben sich inzwischen dort angesiedelt.

 

Kämpfende Hirsche Quelle EMS Films

Foto: EMS Films

Buffel Quelle EMS Films

Foto: EMS Films

Sonnenuntergang in Flevoland Quelle EMS Films

Foto: EMS Films

 

380 Stunden Filmmaterial wurden von mehreren Kamerateams in zwei Jahren Zeit im Nationalpark Oostvaardersplassen gedreht. Unter der Regie von Mark Verkerk und Ruben Smit sind daraus 97 Minuten faszinierenden Dokumentarfilms entstanden, produziert von EMS Films. Dank wirklich wunderschöner und sehr außergewöhnlicher Aufnahmen wurde der Film schon mit mehreren Preisen belohnt.

Nun kommt der Film unter dem Namen Die Neue Wildnis in die deutschen Kinos. Und ich bin mir sicher, wer Tierfilme mag, wird diesen Film lieben. Die Premiere findet im schönsten Kino von Essen statt, habe ich mir sagen lassen, der Lichtburg. Die musikalische Begleitung kommt bei dieser besonderen Vorstellung nicht vom Band, sondern live vom Amsterdam Metropol Orchester.

 

Wer bei der Premiere mit dabei sein möchte, hat hier die Chance zwei Karten zu gewinnen. Und das geht ganz einfach:
Schreibt bis einschließlich 5. April 2015 einen Kommentar unter diesen Artikel und verratet mir, wohin euer nächster Holland-Urlaub gehen soll. Der Gewinner wird ausgelost und per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen.

 

So und jetzt zurücklehnen und schon ein bisschen genießen von Die Neue Wildnis!

 

 

Hinweis: Die Premieren-Tickets werden vom Niederländischen Büro für Tourismus & Convention zur Verfügung gestellt.

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events.

Kommentare  
#1 Gehrkey 2015-04-04 23:16
Holland ist immer eine Reise wert. am Liebsten in Amsterdam
Zitieren
#2 Simone 2015-04-06 12:51
Herzlichen Glückwunsch Gehrkey, das macht die Verlosung sehr einfach. Näheres gibt es per E-mail.
Zitieren
#3 Thea 2015-04-11 18:02
Die Neue Wildnis ist nur ein Märchen. Die Realität ist ganz anders.
Fast alles ist eine Lüge! Unnatürliches Ökosystem voll mit Tierkadaver!
Bilder von Eisvogel und Biber kommen NICHT aus den Oostvaardersplassen!
Filmstart De nieuwe wildernis in Essen-Duitsland:
Niederländischer Naturfilm Die Neue Wildnis erzählt nicht die ganze Wahrheit
unimuenster.de/.../...
Zitieren
#4 Simone 2015-04-11 18:13
Liebe Thea,

ich kenne sehr wohl auch die Kritik, die es von Seiten der Tierschützer gibt.

Aber wie oft im Leben liegt die Wahrheit wohl in der Mitte.
So paradiesisch, wie im Film dargestellt ist es sicher nicht, dafür ist das Gebiet einfach zu klein. Aber ein Gebiet voller Tierkadaver, wie von dir geschrieben, stimmt genauso wenig.

Gruß Simone
Zitieren
#5 Simone 2015-04-13 17:26
Liebe Thea,

dein Standpunkt ist mir und den Lesern inzwischen deutlich, es ist nicht notwendig mich mit ständigen Kommentaren zu bombardieren und Links zu posten. Ich werde diese nicht freischalten.
Dies ist kein Platz für Grundsatzdiskussionen, dafür gibt es passendere Plattformen.

LG Simone
Zitieren
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook