„Ich bin im Bollenstreek aufgewachsen, aber dennoch ist es jedes Jahr auch für mich etwas Besonderes“, verrät mir Rianne, während ich auf meinen Flug warte. Sie meint die Tulpenblüte, die gerade beginnt, große Agrarflächen in bunte Farbflächen zu verwandeln.

Zusammen mit ihrem Vater bietet Rianne Besuchern wie mir die Gelegenheit, dieses besondere Ereignis aus der Luft zu bewundern. Und auch wenn jetzt Anfang April die Tulpenblüte ihren Höhepunkt und damit ihre ganze Farbenpracht noch nicht erreicht hat, ein fantastisches Erlebnis ist so ein Flug mit dem Helikopter allemal.

noordwijk tulpenfelder aus der luftWas für ein Erlebnis - die Tulpenfelder von oben

Ausgangspunkt Noordwijk

Für ein langes Wochenende haben wir uns in Noordwijk einquartiert. Ein perfekter Ausgangspunkt um den Bollenstreek, das wohl bekannteste Anbaugebiet für Tulpenzwiebeln in Holland, zu erkunden. Den Keukenhof lassen wir an diesem Wochenende außen vor, den haben wir uns ja gleich am Eröffnungstag angesehen.

Die warmen Tage im Februar haben dafür gesorgt, dass schon jetzt einige Tulpenfelder blühen. Nach strengeren Wintern zeigen sich die Tulpenblüten ja häufig erst in der zweiten Hälfte des Aprils. Wir haben also richtiges Glück und mit uns schon zahlreiche Touristen aus aller Welt, denen wir während unserer Entdeckungstour in Sachen Tulpen begegnen.

Das knallrote Tulpenfeld am Rand von Noordwijkerhout scheint ein wahres Touristen-Magnet zu sein. Vor der farbenfrohen Tulpenkulisse wird in zahlreiche Handys gelächelt und ein Kind nach dem anderen fürs Familienalbum zwischen die blühenden Tulpen gesetzt.

noordwijk tulpentouristenEinheimische und Touristen aus aller Welt können gar nicht genug bekommen von den Tulpenfeldern

Tulpentour mit dem Boot

Unser Ziel ist der Anlegesteg gleich nebenan. Wir sind nämlich mit Patrick zu einer Bootstour verabredet. Also nicht wir allein, insgesamt sind wir 15 Personen, die auf Patricks Boot durch die Kanäle zwischen den Blumenfeldern tuckern.

Eine gemütliche Angelegenheit und beim heutigen strahlenden Sonnenschein eine Tour, die richtig Spaß macht. Aber es gibt nicht nur schöne Aussichten, sondern auch die ein oder andere Information mit Lerneffekt. Oder wusstet ihr, dass es fahrbare Glashäuser gibt, die auf Schienen über die Tulpen geschoben werden können?

Die Tulpen blühen dadurch viel früher und ist der eine Teil abgeerntet, schiebt man das Glashaus einfach weiter über den nächsten Teil. So hat man über einen viel längeren Zeitraum frische Tulpen, die wir uns zu Hause dann in die Vase stellen können.

Schnitt-Tulpen sind auf den Feldern jedoch eher selten. Meist geht es nämlich um die Tulpenzwiebel, die auf den Feldern gezüchtet und vermehrt wird. Die Tulpenzwiebeln aus Holland sind weltweit gefragt, rund zwei Milliarden Stück werden jedes Jahr ins Ausland exportiert. Dazu kommen noch die Zwiebeln anderer Frühlingsblumen, wie Narzissen und Hyazinthen.

Die Hyazinthen mag ich vor allem wegen ihres Duftes. Man riecht sie schon, lange bevor man das Hyazinthenfeld sieht. Das ist auf unserer Bootstour nicht viel anders, als wenn wir auf dem Land unterwegs sind. Denn ganz ehrlich, so schön eine Bootstour durch die Tulpenfelder ist, man ist auf dem Wasser einfach gebunden. Wenn der Züchter seine Tulpen in diesem Jahr an anderer Stelle pflanzt, und das machen sie ständig, kommt man mit dem Boot einfach nicht hin.

noordwijk tulpen bootstourPatrick wartet schon auf seine Passagiere

noordwijk tulpen bootsfahrtTraumwetter und wunderschöne Aussichten, was will man mehr

noordwijk lila hyazinthenDuftende Hyazinthen gibt es auch in einem kräftigen Violett

Wandern oder Radfahren?

Schon auf unserer Radtour von Noordwijk nach Noordwijkerhout sind wir an einigen blühenden Tulpenfeldern vorbei gekommen. Und jetzt nach unserer Bootstour geht es über die „Bollenvelden-Route“ wieder zurück. Ausblick auf duftende Hyazinthen und bereits blühende Tulpen inklusive.

Natürlich sind wir nicht die Einzigen, die diese Idee hatten. Tagesausflügler und Touristen auf den orangefarbenen Leih-Fahrrädern vom Keukenhof tummeln sich mit uns auf den Radwegen. Etwas Vorsicht ist dann schon angesagt. Die Aussicht auf ein wunderschönes Tulpenfeld ist für einige Radler Grund genug für einen abrupten Richtungswechsel oder Stopp. Und nein, ich mache das natürlich nie.

Bei einer Wanderung hat man damit weniger Probleme. Überhaupt kommt man dabei ganz entspannt und vor allem ganz nah an die Tulpenfelder ran. Ausgeschilderte Wanderrouten gibt es im Bollenstreek einige und jetzt zur Blütezeit führen welche sogar direkt an den Tulpen vorbei.

Und mit direkt meine ich wirklich direkt. Durch die Tulpen hindurch sollte man jedoch natürlich nicht. Denn auch wenn ein Foto mitten im Tulpenfeld schön aussieht, eine Freude macht man damit keinem Züchter. Nicht nur, dass zertrampelte Tulpen ein landwirtschaftlicher Schaden sind. Auch vorhandene Krankheiten kann man so von einem Feld ins andere übertragen.

noordwijk max liebermann wanderrouteRund um Noordwijk kann man auch auf den Spuren des Künstlers Max Liebermann wandern, im Frühling sogar mit Tulpenkulisse

noordwijk rote tulpenDie Versuchung ist groß für ein schönes Foto mitten ins Tulpenfeld zu gehen. (Nein, das bin natürlich nicht ich!)

Im Garten vom Streekmuseum Veldzicht

In den Tulpengarten am Streekmuseum Veldzicht dürfen wir sorglos mitten hinein und nicht nur die besonderen Tulpensorten bewundern, sondern auch unsere Nase tief in die duftenden Hyazinthen stecken. Auch nebenan im Kräutergarten duftet so einiges. Den Duft vom frischen Rosmarin rieche ich nur durchs Berühren auch noch nach einer halben Stunde an meiner Hand.

Die Gärten kann man jeden Tag bewundern, das Museum selbst ist nur am Wochenende geöffnet. Falls ihr aber an einem solchen dort seid, solltet ihr auch einen Blick hineinwerfen. Der frühere Bauernhof wurde in ein kleines Heimatmuseum verwandelt und man kann dort nicht nur einiges über das frühere Leben auf dem Hof erfahren, sondern auch über die Geschichte der Gegend und der Tulpenzucht.

Genau hier, auf dem Pfad hinter dem Parkplatz, fängt eines der schönsten Stücke des Wanderwegs durch die Tulpenfelder an. Von hier aus wandern wir direkt an mehreren Tulpen- und Hyazinthenfeldern entlang bis in die Dünen und an den Nordseestrand von Noordwijk.

noordwijk, streekmuseum veldzichtAuch im Blumengarten des Museums blühen noch nicht alle Tulpen

noordwijk hyazinthenKönnt ihr den süßen Duft der Hyazinthen riechen?

noordwijk, tulpenwanderungImmer am Tulpenfeld entlang, die Dünen vor uns fest im Blick

noordwijk tulpeStrahlend, wie ein Sommertag

Es geht in die Luft

Vom Speckpfannkuchen, den ich mir nach der Wanderung in einem Strandrestaurant gönne, erzähle ich euch ein andermal. Ich habe nämlich noch so viele Restaurant-Tipps für eure Tulpentour im Bollenstreek, das würde diesen Artikel sprengen.

Denn ein besonderes Erlebnis unseres Wochenendes in Noordwijk fehlt noch. Der Flug mit dem Helikopter. Mein erster Flug mit so einem Hubschrauber übrigens und ich war dann vorab doch ein kleines bisschen aufgeregt. Fünf Passagiere passen in den Heli, ich hatte das Privileg vorne direkt neben dem Piloten zu sitzen. Oh, was für ein Erlebnis!

Überraschend ruhig liegt so ein Helikopter in der Luft, vom Start und von der Landung ist wenig zu merken. Kaum ein Ruckeln ist zu spüren, jede Busfahrt ist da holpriger.

Die Aussicht auf die Landschaft, die Dünen und die Tulpenfelder ist einfach wunderbar, wenn auch heute leider nicht ganz perfekt. Die Sonne hat sich inzwischen hinter grauen Wolken versteckt und es ist so dunstig, dass wir das Meer nur erahnen können. Und ja, auch die Tulpenfelder sind noch nicht so bunt, wie zur Hauptblütezeit in ein bis zwei Wochen.

Aber wisst ihr was, das ist mir so was von egal. Ich genieße den Flug in vollen Zügen und statt zehn Minuten hätte mein Heli-Flug Stunden dauern können.

noordwijk helikopterEs geht los!

noordwijk helifliegenUnd ich vorne mit perfekter Aussicht

noordwijk, tulpenfelder von obenNoch gibt es viel Grün auf den Tulpenfeldern

noordwijk tulpenfelder heliWow! Einfach wunderschön der Blick von oben!

 PS: Der 2. Teil über unser Wochenende in Noordwijk, mit u.a. den versprochenen Restaurant-Tipps, ist jetzt online: Noordwijk, zwischen Tulpen und Meer.

 

Reiseinfos Touren Tulpenfelder

Bootstour entlang der Tulpenfelder

Im April tägliche Abfahrten um 13 Uhr an der Langelaan in Noordwijkerhout, schräg gegenüber vom Hotel NH Leeuwenhorst

Für kleine Gruppen auch zu anderen Zeiten möglich

Dauer: 1,5 Stunden; Kosten: 12,50 Euro für Erwachsene, 7,50 Euro für Kinder

Reservieren kann man in der Touristeninformation VVV Noordwijkerhout  in der Langelaan 38, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. +31 0252 372096

 

Rad- und Wandertouren 

Die Rad- und Wanderwege sind sehr gut ausgeschildert und nutzen das sehr einfache Kotenpunkte-System (siehe Radfahren in Holland). An den meisten Knotenpunkten gibt es auch Informationstafeln mit einem Kartenausschnitt zur Orientierung. Bei der Touristeninformation VVV Noordwijk (Jan Kroonplein 4) und in manchen Hotels sind auch kostenlose Wander- und Radkarten erhältlich.

Fahrräder könnt ihr beim Fahrradhändler in Noordwijk, Schoolstraat 45 ausleihen.

Kosten: 10,- Euro / Tag für ein normales Fahrrad mit Gangschaltung, 22,50 Euro / Tag für ein E-Bike.

 

Streekmuseum Veldzicht

Heenweg 114, Noordwijk

Geöffnet von Mitte April bis September am Wochenende von 14 bis 17 Uhr, Eintritt: 5,- Euro

 

Flug mit dem Helikopter

Geflogen wird an jedem Samstag im April. Die Termine sind schnell ausgebucht, also nicht lange warten. Einzelpersonen haben manchmal auch kurzfristig noch eine Chance.

Dauer: 10 Minuten, Kosten: ab 95,- Euro pro Person

Reservieren kann man per E-Mail oder Telefon Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. +31 06 13367222 oder direkt online unter helivliegen.nl 

noordwijk tulpenverkaufKleine Verkaufsstände mit frischen Tulpen direkt vom Züchter findet man momentan überall im Bollenstreek 

Infos zu Noordwijk

Weitere Infos zu Noordwijk und Umgebung findet ihr auch auf der Website von Noordwijk Marketing.

 

Weitere Tulpen-Infos

Viele weitere Infos zur Tulpenblüte in Holland findet ihr hier auf Nach-Holland.de unter:

Wissenswertes über die Schnitt-Tulpen, die es bereits ab Januar zu kaufen gibt, erfahrt ihr im Artikel Start in die Tulpensaison.

  

Hinweis: Auf Entdeckungstour in Sachen Tulpen rund um Noordwijk gingen wir auf Einladung des Niederländischen Büros für Tourismus und Convention NBTC, sowie der Stiftung Noordwijk Marketing. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

noordwijk rote tulpenTulpenblüte in Holland - was für ein Erlebnis!

 

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook