Ein hässlicher Kerl und auch sonst etwas seltsam sei er gewesen, erzählte der sehr betagte Herr, der schon in seiner Kindheit neben der Mühle wohnte, vor einigen Jahren in einem Interview. Mit weit über hundert Jahren ist der Herr verstorben und er sprach damals von keinem geringeren, als dem berühmten Maler Vincent van Gogh.

Berühmt war er damals noch nicht, als er mit seiner Staffelei auf dem Rücken durch die Felder rund um den Ort Nuenen wanderte und eben an besagter Mühle, der Opwettense Watermolen, haltmachte, um sie zu malen. Die Mühle steht noch immer und das Bild, dass Van Gogh damals im November 1884 davon gemalt hat, war einem Sammler im Juni 2013 immerhin etwas mehr als 1,5 Mio. Euro wert.

nuenenDie Opwettense Wassermühle, wie sie schon Van Gogh malte

Von solchen Summen hat Van Gogh während seines ganzen Lebens nicht einmal geträumt. Er wäre vermutlich selbst mit einem kleinen Bruchteil davon zufrieden gewesen. Aber die Bilder in dunklen und grauen Farben, die Van Gogh in seiner Anfangszeit malte, vielen absolut nicht in den Geschmack der Zeit und waren damals einfach unverkäuflich.

Die finanzielle Not war es dann wohl auch, die Vincent van Gogh dazu brachte Ende 1883, trotz Streitigkeiten mit seinem Vater, wieder bei seinen Eltern einzuziehen. Diese wohnten inzwischen in Nuenen in Brabant, wo Vincents Vater als Pastor angestellt war. Wie auch schon in Zundert spielte die Kirche natürlich eine wichtige Rolle im Leben der Van Goghs. Vincent malte sie Anfang 1884 für seine Mutter, die mit gebrochener Hüfte ans Bett gefesselt war und nicht zur Kirche konnte.

Es fühlt sich an, als ob die Zeit stillgestanden hätte, als wir vor der bewussten Kirche in Nuenen stehen. Frans van den Boogaard, der mit uns auf den Spuren van Goghs unterwegs ist und uns alles wunderbar erklärt, hält mir das Gemälde im richtigen Winkel vor die Nase. Verblüffend, als ob man mitten im Bild stehen würde. Nur die Bäume sind in den letzten 130 Jahren natürlich größer geworden.

nuenen kirche

Insgesamt 17 solcher Erinnerungspunkte an Vincent van Gogh gibt es in und um Nuenen. Alle Punkte sind durchnummeriert und mit Informationssäulen ausgestattet. Eine gut ausgeschilderte Route von 20 km Länge führt an allen Punkten vorbei und man kann nicht nur auf van Goghs Spuren wandeln, sondern auch die wunderschöne Natur in dieser Ecke der Niederlande genießen. Perfekt mit einem Fahrrad, aber selbstverständlich auch zu Fuß machbar. Wer nicht so viel Zeit hat, kann auch einige, etwas außerhalb liegende, Punkte auslassen und die verkürzte Tour von 5 km erkunden.

Die Collse Watermolen vor der wir jetzt stehen, ist einer der außerhalb von Nuenen liegenden Stationen auf dieser Tour und hat die Nummer 17. Schon im 13. Jahrhundert wurde diese Korn- und Ölmühle mit den zwei großen Wasserrädern von Mönchen gebaut. Vom Standpunkt der Info-Tafel habe ich einen direkten Vergleich zwischen dem abgebildeten Kunstwerk und der Realität. Mit einem Druck auf den Knopf beginnt „Vincent“ mir dann auch noch etwas zu erzählen und ich könnte gerade meinen er steht mit seiner Staffelei neben mir und pinselt etwas braune und grüne Farbe auf die Leinwand.

nuenen wassermuehle

So modern und innovativ die Informationssäulen des „Freiluftmuseums“ sind, geht es auch im Inneren des VincentCenter im Zentrum von Nuenen zu. Gleich gegenüber dem Pfarrhaus, in dem die Familie Van Gogh gewohnt hat, findet man dort dieses kleine Museum, das kein bisschen angestaubt und langweilig ist. Hintergründe, Zeitgeist und Anekdoten rund um das Leben von Vincent van Gogh kann man hier entdecken. Toll gemacht mit viel Multimedia und vorbildlich mit einer Audio-Tour in 8 Sprachen.

Wie Van Gogh damals tauche ich hier in das Leben der Bauern und Arbeiter in Nuenen am Ende des 19. Jahrhunderts ein. Ich sehe den Weber am Webstuhl sitzen, genauso wie ihn Van Gogh skizziert und gemalt hat. Ich lerne die Familie De Groot kennen, die sich ein Zubrot damit verdiente dem Maler „Modell“ zu stehen. Viel Zeit verbrachte er im Haus der Bauernfamilie und sie sind es, die auf dem ersten großen und inzwischen berühmten Gemälde De Aardappeleters bzw. Die Kartoffelesser dargestellt sind.

nuenen webstuhl

nuenen vincentre

Der katholischen Kirche war dieses Treiben übrigens sehr suspekt und der örtliche Pfarrer verbot der überwiegend katholischen Bevölkerung regelrecht, dem Maler Modell zu stehen. Da die armen Bauern aber ungerne auf dieses zusätzliche kleine Einkommen verzichten wollten, fing der Pfarrer sogar an die Leute dafür zu bezahlen, dass sie Van Gogh nicht mehr zur Verfügung standen.

Bitter für den Maler und einer der Gründe, warum er Nuenen nach rund 2 Jahren wieder verließ. Nach einem kleinen Zwischenstopp in Antwerpen ging es zu seinem Bruder Theo nach Paris und dort kehrte dann die Farbe ein in die Malerei von Vincent van Gogh. Aber das ist eine andere Geschichte.

 

Reisetipps zum Van Gogh Dorf Nuenen

Museum Het Vincentre, Berg 29, Nuenen

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr, im Juli und August auch am Montagnachmittag
Eintritt: Erwachsene 7,50 Euro, Kinder 6 - 17 Jahre 4,25 Euro; Audio-Tour 2,- Euro. Online-Tickets sind bei Tiqets erhältlich.

Verschiedene Arrangements mit Führung, Radtour, Kutschenfahrt, Essen und / oder Übernachtung stehen auf Anfrage zur Verfügung. Die Website steht nur auf Niederländisch und Englisch zur Verfügung, per E-Mail oder Telefon gibt es aber auch Auskunft auf Deutsch.

 

Falls man in Nuenen übernachten möchte, findet man nur 300 m vom Vincentre entfernt das 3-Sterne-Hotel Parkhotel Auberge Vincent mit 25 Zimmern. Gratis WLAN im Zimmer und kostenlose Parkplätze vor dem Haus. Ein Doppelzimmer ohne Frühstück gibt es ab 84,- Euro, das Frühstück für 14,50 Euro pro Person.

Außer im Hotel selbst, gibt es noch mehrere Restaurants im Ort, darunter auch das hochgelobte Gourmetrestaurant De Lindehof, das immerhin mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

 

Van Gogh Radtour
Eine 6-tägige Radreise zeigt euch viele Stationen und "Motive" von Van Gogh. Hier hat er viele Jahre gelebt und gemalt. Ihr radelt durch grüne Wiesen, Felder und Städte wie Den Bosch, Tilburg und Eindhoven. Start und Endpunkt ist Nuenen. Ihr seit individuell mit ausführlicher Routenbeschreibung mit eurem eigenem oder einem Leihfahrrad unterwegs. Übernachtet wird in 3- und 4-Sterne-Hotels, das Gepäck wird von Hotel zu Hotel gebracht.
Die Radreise wird von Dutch Bike Tours angeboten und kostet 479,- Euro inkl. 5 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück und Gepäcktransfer. Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es hier.

 

Hinweis: Nuenen und das Vincentre besuchte ich im Zuge einer Recherchereise, die freundlicherweise von Van Gogh Brabant organisiert wurde. 

Die Kartoffelesser von Vincent van GoghDie Kartoffelesser von Vincent van Gogh 

So hat es begonnen: Auf den Spuren Vincent van Goghs, Teil 1 - der Geburtsort Zundert

 

Mein Tipp

Einen Van Gogh für zuhause?

Bei ars mundi gibt es natürlich keine Originale, aber tolle Replikas und Accessoires mit Motiven von Van Gogh.

Schaut es euch an!

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Kunst, Kultur und Architektur

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...
Kommentare  
#1 vielweib 2014-08-17 09:57
Nuenen ist gerade mal 100 km von meinem Wohnort Krefeld entfernt und hatte ich so gar nicht auf dem Schirm. Das wird sicher mal ein Tagesausflug, auf den ich ohne Deinen Blogartikel nicht gekommen wäre :-)
Hast Du auch einen Link zu der Route mit weiteren Informationen?
Liebe Grüße,
Tanja
Zitieren
#2 Simone 2014-08-17 10:06
Nuenen lohnt sich wirklich Tanja, auch landschaftlich ist es sehr schön dort :-)
Im Vincentre befindet sich auch der örtliche VVV, dort verkaufen sie auch die Karten für die Route und noch viele andere. Aber es ist auch sehr gut ausgeschildert, d.h. von Nuenen sollte es kein Problem sein, der Tour zu folgen, auch ohne Karte.

Aber es gibt natürlich auch einen tollen Link im Internet mit Van Gogh Locations: www.vangoghlocations.com/

LG Simone
Zitieren
#3 vielweib 2014-08-17 10:10
Danke Dir für die Tipps :-)

Müssen uns mal Treffen "coffee" geht auf mich ;-)
Zitieren
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook