Eines steht von vorneherein fest - hübsche Habenwollen-Dinge werde ich en masse finden. Wenn man in die Hauptstadt des Dutch Design zum Shoppen fährt, ist das nahezu unvermeidbar.

Ein Fluch und ein Segen zu gleich. Wenn man etwas Schönes für die Wohnung sucht oder ein Geschenk braucht, wird man hier auf alle Fälle fündig. Aber leider auch, wenn das Portemonnaie in letzter Zeit schon etwas zu sehr strapaziert wurde.    

eindhoven shoppingVeloretti - Italienisch klingender Name, aber echtes Dutch Design aus Amsterdam

Der Vorteil, wenn man auf einer Shopping-Recherche-Tour ist?! Man kommt in viele Geschäfte und hat wenig Zeit zum Geld ausgeben. Auch die ortskundige Führung ist nicht unwesentlich, wenn man die Fußgängerzone verlässt. Denn ganz ehrlich, die eine oder andere Lokalität hier in Eindhoven hätte ich alleine niemals gefunden.

 

Lifestyle & Mode

Bei Sissy-Boy ist das Finden dagegen keinerlei Problem. Das gläserne Blob, schräg gegenüber vom Hauptbahnhof Eindhoven, kann man eigentlich nicht übersehen. Sissy-Boy hat sein Unterkommen seit 2014 in diesem markanten Gebäude, erfahren wir vor Ort. Woher die Mode- und Lifestyle-Marke mit niederländischen Wurzeln ihren etwas seltsamen Namen hat, kann uns jedoch keiner erklären. Nur für Jungs ist dieser Laden aber ganz bestimmt nicht.

Im Gegenteil. Der Frauenanteil, beim Shoppen von Kleidung und allerlei Schnickschnack für sich oder die Wohnung, überwiegt wie so häufig. In der Café-Ecke im 1. Stock ist das Publikum dagegen ziemlich ausgewogen. Viele grüne Pflanzen und ein paar Sonnenstrahlen durch die gebogene Glaskonstruktion sorgen geradezu für ein mediterranes Feeling, das auch einige zum Arbeiten am Laptop nutzen.

 

Nur ein paar Meter weiter auf der hippen Shoppingmeile Nieuwe Emmasingel gibt es ein ähnliches Angebot an Mode, Accessoires und tollen Geschenkideen bei Hutspot. Es gibt viel Platz, etwas mehr Dutch Design und so viel zu entdecken, dass ihr unbedingt etwas Zeit mitbringen müsst.

Kleiner, etwas exklusiver und sehr auf Nachhaltigkeit bedacht ist das Angebot von Vielgut. Den Namen kann man dabei sehr wörtlich nehmen – viel Gutes mit einer Menge „Feelgood“. Dass der Shop-Besitzer ein Freund des bekannten Designers Piet Hein Eek aus Eindhoven ist, kann man sofort erkennen. Nicht nur, dass sein Namen auch von außen gut sichtbar ist, seine unverkennbaren Möbel aus Abfallholz sind ebenfalls im Laden zu finden.

eindhoven shopping de blob"Binary Large Object" oder kurz Blob - übersehen kann man das gläserne Ei wohl kaum

eindhoven shopping sissy-boyEinmal drin überzeugt auch das Ambiente, wie hier in der Kinderabteilung bei Sissy-Boy

eindhoven shopping sissy-boy cafe... oder auch im Café-Bereich im oberen Stock

eindhoven shopping vielgutDie Palette bei Vielgut reicht von Möbeln bis zu Mode

eindhoven shopping kleidung... und auch bei Hutspot könnt ihr euch mit schicker Kleidung und den passenden Accessoires eindecken

 

Kulinarischer Stopp

 „Wow, hier gibt es einen Five Guys!“ Wem bei diesem beinahe ekstatischen Ausruf ein großes Fragezeichen im Gesicht geschrieben steht, geht es wohl wie mir. Kein Fast-Food-Freund oder schlichtweg die falsche Generation.

Jedoch ist die Anwesenheit dieser Lokalität scheinbar etwas ganz Besonderes. Dort einen Hamburger zu essen, sei an sich Grund genug für einen Trip nach Eindhoven, klärt mich Blogger-Kollege Ali auf. 

 

Ich bin dagegen mit der Wahl unseres Stopps zur Mittagspause mehr als glücklich.

Die köstliche und große Auswahl an internationalem Streetfood im Down Town Gourmet Market hat mich bei meinem letzten Besuch in Eindhoven schon extrem begeistert und enttäuscht mich auch dieses Mal keineswegs. Auch hier - Grund genug für einen Trip nach Eindhoven!

eindhoven shopping down town gourmet marketDown Town Gourmet Market - Ich liebe diesen Orte einfach

eindhoven shopping lunchDie Auswahl an den verschiedensten und sehr leckeren Gerichten ist riesig

 

Klein, aber fein 

Für den Espresso nach dem Essen geht es ins älteste Viertel von Eindhoven. In De Bergen gibt es keinerlei Berge, aber hübsche kleine Läden und Cafés. Am Bean Brother wäre ich auf alle Fälle vorbeigelaufen. Selbst beim 2. Blick konnte ich noch kein Café erkennen. Versteckt in einem Hinterhof und nur durch einen sehr schmalen Durchgang erreichbar, kommt man zu diesem Kleinod.

Der Duft, der uns empfängt, spricht Bände. Hier kann man nicht nur einen leckeren Espresso genießen, der Kaffee wird auch direkt dort in diesem kleinen Raum gebrannt. Auf Qualität und Fair Trade, der den Kaffeebauern einen angemessenen Verdienst erlaubt, wird hier viel Wert gelegt.

Der Geruch im Laden gegenüber ist auch sehr intensiv, wenn auch von ganz anderer Art. Bei Jokkmokk gibt es die feinsten und besten Käsesorten aus Holland und Belgien. Auch den einen oder anderen Franzosen habe ich in der Käsetheke entdeckt. Man kann den Käse am Stück erstehen oder auf einem leckeren Brötchen, direkt zum Reinbeißen. Zum Käse passende Weine, auch aus den Niederlanden, gibt es ebenfalls bei Jokkmokk. Perfekt!

 

Auch Mode gibt es im Viertel De Bergen. Wer etwas Besonderes sucht und dazu gerne ausgiebig fachkundig beraten wird, ist je nach Geschlecht bei Wildenberg Fashion oder De Meisjes van Blauw sehr gut aufgehoben. Dass es bei den blauen Mädchen nicht um die Farbe geht, wird beim Betreten gleich deutlich, die Farbpalette ist weit größer. Blaues Blut gab den Ausschlag für den Namen, erfahren wir, hier soll sich jede Frau, wie eine Prinzessin fühlen.

eindhoven shopping bean brothersBei Bean Brothers weiß man genau, woher der Kaffee kommt

eindhoven shopping jokkmokkDas und noch viel mehr weiß Louis über seinen Käse bei Jokkmokk auch

eindhoven shopping wildenbergExklusive Mode, wie hier bei Wildenberg, gibt es auch im Stadtviertel De Bergen

 

Industrie-Chique 

Wir kehren De Bergen den Rücken und machen uns auf in Richtung Strijp-S. Dieses ehemalige Industriegebiet, in dem die Firma Philips früher Radios produzierte und Neuheiten entwickelte, gehört zu meinen Favoriten in Eindhoven. Ich mag das Industrie-Ambiente und die wirklich coolen Läden und Restaurants, die man hier finden kann.

Nach unserem gut 20-Minütigen-Fußmarsch vom Stadtzentrum bis zu Strijp-S, belohnen wir uns erst einmal mit etwas Eis bei Intelligentia Ice. Keine Ahnung, ob das Eis jetzt besonders intelligent ist, aber extrem lecker ist es auf alle Fälle. Hier ist das Schokoladeneis nicht einfach braun, sondern beinahe schwarz und dem Brombeereis wird ein Hauch Lavendel beigemischt. Sogar ein Eis „Kubanische Zigarre“ gibt es, das sich als mit etwas Rauchgeschmack angereichertes Kaffee-Eis entpuppt.

 

Ich könnte den Rest des Nachmittags durchaus damit verbringen mich durch das Sortiment zu probieren, aber es gibt hier noch so viel mehr zu entdecken. Bei Yksi Expo, hat man sich zum Beispiel ganz dem Dutch Design verschrieben. Eine Mischung aus Galerie und Shop mit allerlei besonderen Dingen, die man anderswo kaum findet.

Vintage-Möbel, Lampen und allerlei dekorativer Schnickschnack machen sich sehr gut in der alten Industriehalle des Gusj Market. Ich kann mich kaum sattsehen. Wuchtige Schränke aus Holz, gemütliche Sofas in warmen Farben, Kronleuchter oder Scheinwerfer im Industrie-Look. Dazwischen viel Grün, denn auch an Garten und Terrasse wird gedacht, und Deko von rustikal bis kitschig bunt.

Im Gebäude gegenüber geht es gleich so weiter. Eine Ansammlung an kleinen individuellen Shops mit den unterschiedlichsten Produkten ist in einer Art Einkaufzentrum, der Mall Urban Shopper, untergebracht. Ich entdecke Kinderkleidung, Wohnaccessoires und verschiedensten Krimskrams. Auch Bücher, Vinyl-Schallplatten und klassisches Spielzeug werden hier angeboten. Und in der Zitfabriek gibt es -  nomen est omen – wunderschöne Designer-Stühle und bequeme Sofas.

eindhoven shopping urban shopperIn der Mall Urban Shopper findet ihr viele Shops unter einem Dach. Die Auswahl reicht von klassischen Jeans...

eindhoven shopping vintage... bis zu Vintage-Stücken und Retro-Lampen

eindhoven shopping strijp-sNicht nur die Geschäfte, das ganze ehemalige Industriegebiet Strijp-S lohnt einen Besuch

 

Wiedersehen

Zum Abschluss der Shopping-Tour mache ich noch einen kurzen Rundgang in der Vershal het Veem. Seit meinem Besuch im letzten Jahr hat sich in dieser Markthalle einiges getan und viele neue Shops mit frischen Produkten und leckeren Gerichten sind dazu gekommen.

Hier treffe ich auch Ailen und Giovanni, die ich bei einer Recherchereise zum Thema Fisch in Scheveningen kennengelernt habe. Die beiden Köche aus Mailand sind ebenfalls in die Niederlande ausgewandert und sind mit ihrer Cucina Italiana gerade frisch in die Markthalle umgezogen. Sie bieten Workshops und Kochkurse an und versorgen auch ein Catering mit feinen italienischen Gerichten.

 

Für unsere Gruppe gibt es heute jedoch kein italienisches Essen. Wir speisen nach einer kurzen Pause im Art-Hotel in der Kazerne, einer besonderen Kombi aus Galerie und Restaurant. Zum sehr leckeren Nachtisch geht es zu EMMA, einer Mischung aus Patisserie, Restaurant und Bar. Das Hotel und auch das Restaurant in der Kazerne kenne ich bereits und auch euch habe ich schon darüber erzählt.

Nur noch so viel noch dazu: Das Essen war wiederum hervorragend und geschlafen habe ich auch in dieser Nacht, dieses Mal in anderem Design, wunderbar.

eindhoven art hotelAlle Zimmer im Art Hotel sind unterschiedlich eingerichtet. Dieses Mal hatte ich eine sehr schöne, eher romantische Variante

 

Reise- und Shoppinginfos Eindhoven

Eindhoven ist mit allen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen, egal ob mit dem Auto oder Zug. Es gibt auch einen kleinen Flughafen in Eindhoven, der von Innsbruck oder Salzburg direkt angeflogen wird. 

Die Stadt selbst ist nicht sehr groß, ihr könnt viel zu Fuß erreichen. Das Gebiet Strijp-S ist zu Fuß in gut 20 Minuten zu erreichen, es fahren aber auch Busse und einen eigenen Bahnhof gibt es dort auch. Natürlich könnt ihr euch auch ein Fahrrad mieten und radeln.

 

In der Stadt gibt es einige Hotels. Ich habe bisher nur im Art-Hotel, das zu Inntel gehört, übernachtet und das kann ich euch sehr empfehlen. Es liegt in direkter Nähe zum Bahnhof und damit zum Stadt-Zentrum, hat tolle Zimmer und auch das Frühstück ist sehr gut. Bei booking.com habe ich Preise für ein Doppelzimmer mit Frühstück ab 99,- Euro gefunden. 

Mehr zum Hotel und noch einige Tipps für Restaurants findet ihr hier im Blog unter Essen, Trinken, Schlafen - Lokalitäten mit Design-Faktor in Eindhoven.

Der Down Town Gourmet Market wird in dem Artikel nicht erwähnt, den habe ich erst zu einem späteren Zeitpunkt entdeckt. Er befindet sich in der Fußgängerzone unweit der Kirche (Smalle Haven) und ist von Dienstag bis Sonntag ab 12 Uhr geöffnet. Aufgepasst man kann dort nicht bar bezahlen, also Bank- oder Kreditkarte nicht vergessen!

 

Alle Lokalitäten und alle Shops habe ich in einer Karte unten auf dieser Seite verlinkt, sodass eurer Shopping-Tour nichts mehr im Wege steht. Mit einem Klick auf die Markierung bekommt ihr weitere Infos und auch einen Link zur jeweiligen Homepage.
Zumindest im Zentrum sind die Geschäfte täglich geöffnet, auch am Sonntag Nachmittag. Freitags ist langer Einkaufsabend bis um 21 Uhr. Viel Spaß beim Shoppen!

eindhoven shopping hutspotShopping Vergnügen bei Hutspot

eindhoven shopping homestockBei Homestock ganz in der Nähe begegnet euch sogar das Mädchen mit dem Perlenohrring

 

 

Hinweis: Auf Shopping-Tour ging ich im Zuge einer Pressereise, organisiert vom NBTC, dem Niederländischen Büro für Tourismus und Convention.

  

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...

Kommentar schreiben


Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail