logo blog

Geprüft und Getestet
im Nach Holland Blog

Was das Restaurant One in Roermond für mich so besonders macht, sind nicht die französischen Namen auf der Speisekarte. Bei Restaurants in dieser Klasse ist französisch sehr beliebt. Auch die perfekte Aufmachung der Speisen auf wunderschönem Geschirr nehme ich wohlwollend zur Kenntnis, das Auge isst schließlich mit, löst den Aha-Effekt aber nicht aus. Und dass das Essen in einem Restaurant mit einem Michelin Stern vorzüglich schmeckt, war zu erwarten.

Das WOW war für mich der Raum und die Einrichtung. Wände mit zum Teil abgeschlagenem Putz, alten Graffitis und rostige Stahlträger hatte ich definitiv nicht erwartet. Glücklicherweise wurden als Einrichtung keine Vintage-Möbel gewählt, die gerade so beliebt sind. Mit zurückhaltenden und geradlinigen Design-Möbeln bekam der industrielle Charakter des Raumes den richtigen Kontrast für eine, passend zur hochwertigen Küche, edle Ausstrahlung.

one eingang

Schwere Stahltüren mit Luken, die sich über 3 Stockwerke verteilt an den Wänden links und rechts aufreihen. Davor schmale Galerien mit schmiedeeisernen Geländern, um die Türen zu erreichen. Nichts behindert die Sicht auf die Galerien und Türen, hinter denen die Zellen von 2 x 4 m liegen. Vor den Fenstern schwere Eisengitter, die ein Entkommen unmöglich machen.

Man sieht den großen, muskelbepackten Wärter mit dem großen Schlüsselbund regelrecht vor sich, der allein mit seiner Anwesenheit schon für Ruhe und Ordnung sorgt. Er schreitet an den Türen entlang und lässt den riesigen Schlüssel am Geländer mit viel Geklapper entlang gleiten.

arresthuis-eingang

Im Jahr 2012 hat der agenda Verlag aus Münster das Buch „Typisch niederländisch – Die Niederlande von A bis Z“ von Gerd Busse herausgebracht und der Verlag war so freundlich mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen.

Jetzt bin ich noch ein großer Neuling, was Buchbesprechungen angeht, aber über die Niederlande habe ich in den letzten Jahren so einiges gelernt und erfahren. Das macht mich wohl zu so was wie einen Experten für das Zielpublikum des Buches: Deutsche, die mehr über die Niederlande wissen wollen.

buch1

Wer hier jetzt irgendwelche schlüpfrigen Geschichten erwartet, liegt völlig falsch. Das hier ist schließlich ein sehr seriöses Blog über Holland.

Obwohl es in diesem Artikel jetzt auch nur indirekt über Holland geht. Eigentlich geht es um ein Fotobuch, genauer gesagt um mein allererstes Fotobuch. Es ist auch mein allererster Artikel, der in der neuen Kategorie Geprüft und Getestet veröffentlicht wird und überhaupt mein allererster Testbericht. Und es ist auch noch das allererste Mal, dass mir jemand etwas kostenlos zur Verfügung stellt, damit ich da meinen Senf dazu gebe. Also ich meine genug Debüts um den Titel für diesen Artikel zu rechtfertigen.

 

buch

Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook