„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen“, wusste schon Wilhelm Busch. In der Gemeinde Roerdalen wissen sie das auch und darum wurde das Projekt „Klein Geluk uit Roerdalen“ ins Leben gerufen. Einen extra Beitrag zum eigenen Glück sollen 25 Glücksorte liefern, die in der ganzen Gemeinde verteilt eingerichtet wurden.

Orte mit wunderschöner Natur, Orte mit einer tollen Aussicht oder Orte mit einer ganz persönlichen Geschichte. Alle Orte können entdeckt werden, auf einer Wanderung oder einer Radtour. Sozusagen ein Ausflug, der glücklich macht.

gluecksplatzDen ersten Glücksort haben wir gefunden

Glücksort Nr. 22 „Die Glückspfeiler der Fahrradbrücke“ entdecken wir zuerst auf unserer Wanderung durch die schöne Natur in Roerdalen. An der Fahrradbrücke selbst ist auf den ersten Blick nichts Besonderes zu erkennen. Eine Brücke, wie viele in den Niederlanden. Das Hinweisschild gibt Aufschluss darüber, was uns hier glücklich macht, übrigens sehr lobenswert auf Niederländisch und Deutsch, wie es sich für eine Grenzregion gehört.

„Ins fließende Wasser schauen. Seine Tiefe und Farbe. Schwäne. Eisvögel. Mit dem Fernglas die Schönheiten rundum entdecken. Sonnenuntergang. Radfahren.“

Ganz automatisch halte ich inne. Schaue noch einmal genauer auf die Uferböschungen, in der Hoffnung einen dieser kleinen, blau leuchtenden Vögel zu entdecken. Aber der  Eisvogel versteckt sich zu gut in den Ästen der Sträucher, die über das Wasser hängen. Ich kann ihn nicht finden, nur ein paar Enten sehe ich auf dem Wasser schwimmen. Das kleine Glück sozusagen.

Glücksplatz in der Gemeinde Roerdalen

Bei strahlendem Sonnenschein wandern wir weiter Richtung De Meuleberg. Schon von Weitem ist die weiße Windmühle oben auf dem Hügel zu sehen, die gleich neben dem Ausflugsrestaurant am Waldrand steht. Auch ein kleines Museum gibt es hier mit allerlei landwirtschaftlichen Gerätschaften und Einrichtungen vergangener Jahre.

Jetzt beherrscht noch die Farbe Braun, die Wälder und Wiesen links und rechts von unserem Weg. Aber man braucht nur ein bisschen Fantasie, um sich das frische Grün vorzustellen, dass in wenigen Wochen das Bild perfekt machen wird.

Das Wetter ist heute schon ganz auf Frühling eingestellt und die Sonne lacht nur so vom Himmel. Mit einer Tasse Kaffee auf der sonnigen Terrasse des Restaurants sitzend, steigt mein Glückspegel gleich um mehrere Stufen. Dazu könnte ich auch noch ein Stückchen „Vlaai“ essen, diesen typischen Kuchen, für den Limburg so bekannt ist. Aber dafür muss ich erst einmal in die Backstube und bei Bäcker Bas van Bommel in die Lehre. Davon erzähle ich euch aber ein anderes Mal.

Wandern in der Gemeinde Roerdalen

Mühle bei De Meuleberg Gemeinde Roerdalen

Museum De Meuleberg Gemeinde Roerdalen

Restaurant bei De Meuleberg Gemeinde Roerdalen

Zusammen mit Herrn Overbeek wandern wir weiter durch den Wald Richtung Herkenbosch, einer der sechs Ortschaften die zur Gemeinde Roerdalen zählen. Das Dorf mit etwas mehr als 4000 Einwohnern ist eigentlich ein richtiges Bauerndorf. Nur dass die Bauerhöfe heute kaum noch als solche genutzt werden, sondern schön hergerichtet eher der Mittelschicht als Heim dienen. Keine Traktoren stehen vor den zu Garagen umfunktionierten Scheunen, sondern Volvos und BMWs.

Die Hammerstraat, auf der wir entlang spazieren, ist tipptopp hergerichtet und auch die Häuser links und rechts, die bis ins 18. Jahrhundert zurückgehen, sind wie aus dem Ei gepellt. Ein bisschen komme ich mir vor, wie in einem Freiluftmuseum, was auch daran liegt, dass von den Einwohnern kaum was zu sehen ist. Die menschenleeren Straßen sind aber wohl der Uhrzeit geschuldet, es ist schon 18 Uhr – Zeit für das Abendessen in Holland.

Auch uns knurrt schon ein bisschen der Magen. Darum halten wir uns gar nicht lange auf, sondern wandern weiter zu unserem nächsten Glücksort. Auf den ersten Blick ist „Der Propeller von Herkenbosch“ sehr ungewöhnlich für einen Stellvertreter für Glück, schließlich gehörte er zu einem der sechs englischen Flugzeuge, die im 2. Weltkrieg hier abgeschossen wurden. „Auch Mut, Freiheit, Respekt und Dankbarkeit stehen für Glück“, erläutert uns das Hinweisschild und fordert uns auf die Kraft in uns selbst zu suchen und zu nutzen.

herkenbosch

Für eine längere Selbstreflexion fehlt uns allen in diesem Moment die Energie. Sehnsuchtsvolle Blicke gehen Richtung Schlossturm, der durch die Bäume zu sehen ist. Dort im Kasteel Daelenbroeck wartet nicht nur eine Führung durch das zum Hotel und Veranstaltungszentrum umgebauten Schloss auf uns, sondern auch ein leckeres Abendessen.

Mit Trüffel gefüllte Ravioli in Pilzbouillon, ein leckeres Stück zartrosa gebratenes Fleisch vom Angus Rind und allerköstlichster Schokoladenkuchen mit Limoncello-Schaum verschaffen mir gleich mehrere Glücksmomente hintereinander. Das Glück ist gefunden!

Kasteel Daelenbroeck in Herkenbosch

Reiseinfos

Die Gemeinde Roerdalen mit ihren sechs Dörfern Herkenbosch, Melick, Montfort, Posterholt, Sint Odiliënberg und Vlodrop liegt in der niederländischen Provinz Limburg, im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zwischen den Städten Roermond und Mönchengladbach. 

Klein Geluk uit Roerdalen - 25 Glücksorte in der Gemeinde Roerdalen
Eine Broschüre mit allen Orten und einer Fahrrad- bzw. Wanderkarte gibt es bei den Touristen-Informationen in der Gegend oder hier zum herunterladen.

Oetsjpanning De Meuleberg, Waterschei 71, Melick
Restaurant, Mühle und Museum - perfekt für eine Pause während der Radtour oder Wanderung.

Kasteel Daelenbroeck, Kasteellaan 2, Herkenbosch
Romantik Hotel, Restaurant, Veranstaltungsort mit unterschiedlichsten Räumlichkeiten und eine frei zugängliche Kunst-Galerie.
Es gibt insgesamt 24 Zimmer, davon 4 Suiten im Turm mit Whirlpool-Badewanne und Infrarotsauna im Zimmer. Geschlafen habe ich dort nicht, aber einen kurzen Blick in eines der schönen Turmzimmer geworfen. Das Hotel kann über die Hotelwebsite oder z.B. booking.com gebucht werden.

 hotel daelenbroeck

 

Hinweis: Dem Glück auf der Spur war ich im Zuge einer Pressereise, organisiert von Genuss auf der Karte.

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...
Kommentare  
#1 Katharina 2015-03-29 12:01
Auf Glückssuche möchte ich auch mal gehen!! Danke für den tollen Tipp Simone :-).

Schönen Sonntag!
Katharina
Zitieren
#2 Jutta 2015-11-15 17:55
Das ist aber eine nette Idee! Übrigens auch etwas, das viele Gemeinden umsetzen könnten. Schließlich gibt es viele zauberhafte Orte, die selbst Anwohnern oft ganz unbekannt sind. Finde ich ausgesprochen gut! Sonnige Grüße, Jutta
Zitieren
#3 Simone 2015-11-15 18:05
Mir hat die Idee auch sehr gut gefallen, Jutta. Und die Bewohner wurden von vorne herein toll mit eingebunden. Jeder konnten seinen persönlichen Glücksplatz inkl. der dazugehörigen Geschichte einreichen und daraus wurden 25 für die Glücksroute ausgewählt. Dazu gibt es noch besondere "Glücksbotschafter".
LG Simone
Zitieren
#4 Tanja 2016-05-20 15:55
Eine wirklich schöne Idee. Vielen Dank für den Tipp.... hab es auch gleich mal in der Karte "mit den kostenfreien Ausflugstipps" eingetragen. :-)
Zitieren
#5 Simone 2016-05-20 16:31
Gerne doch, Tanja.
Damit hier alle die Karte mit den kostenlosen Ausflugstipps auch finden, hier der Link dazu: spaness.de/.../...

LG Simone
Zitieren
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook