Überall saftiges Grün mit Tupfen in Schwarz-Weiß und auch Braungefleckt. Stehend und liegend, ständig entspannt vor sich hin kauend - Kühe scheinen keinen Stress zu kennen. Nur wenn es Zeit zum Melken wird, kommt mehr Bewegung ins Spiel.

Von der Stadt Gouda aus, radeln wir durch das Groene Hart, das grüne Herz von Holland. Nicht in der Stadt, sondern hier wurde schon immer der Käse gemacht, für den die Stadt Namensgeber war. Käsereien gibt es heute auch noch auf den Bauernhöfen der Umgebung. Den leckeren Goudse Boerenkaas, den Bauernkäse, gibt es hier vielerorts direkt ab Hof zu kaufen.

gouda, radtour kühe und käseTypisch Holland - Kühe auf grünem Weideland

Wir haben für uns ein Fahrrad-Arrangement reserviert, mit den Gouda-Tickets: Fiets, Proef en Beleef gibt es einen Tag Radfahren, Probieren und Erleben auf der Kuh-Käse-Route. Im VVV, dem Touristenbüro in der alten Waage direkt am Marktplatz, holen wir unsere Tickets ab und bekommen auch gleich den Plan für unsere Fahrradtour. Die Miet-Fahrräder und den gefüllten Picknickkorb gibt es dann später beim Fahrradhändler.

Aber vorher schauen wir uns noch kurz das Käse- und Handwerksmuseum unterm Dach des historischen Gebäudes an. Gouda war zu früheren Zeiten nämlich nicht nur berühmt für den Käse, der hier in der Waage gewogen und dann auf dem Marktplatz verhandelt wurde. Es gab auch eine reiche Handwerkertradition in der Stadt, wie das Herstellen von Pfeifen aus Ton oder auch von Kerzen. Das Event Gouda bei Kerzenlicht im Winter, über das ich euch schon berichtet habe, basiert auf diesem Kerzenmacher-Handwerk.

Im Laden im Erdgeschoss wird außer Souvenirs auch leckerer Käse verkauft. Um in die richtige Stimmung für unsere Kuh-Käse-Radtour zu kommen, probieren wir dort gleich mal ein paar Happen. Dann kann es losgehen!

gouda käsemuseumTraditionelle Gerätschaften im Käse- und Handwerksmuseum

gouda kaaswinkel in der waagKäseprobe bei Wendy Frie im Laden des Käsemuseums

 

Radeln auf der Kuh-Käse-Route

Knapp 15 Kilometern radeln wir durch grünes Weideland und an zahlreichen Kühen vorbei, bis wir den Käsebauernhof Schep erreichen. In einem kleinen Hofladen wird der hier hergestellte Goudse Boerenkaas verkauft.

Der Bauernhof selbst ist keineswegs klein, jede Woche werden hier unglaubliche 11.500 Kilo Käse produziert. Der Großteil des Käses wird dann auch nicht im Hofladen verkauft, sondern geht über den Großhandel ins In- und Ausland. Für die Milch sind die über 500 Milchkühe zuständig, die Jaap und Rianne auf ihrem Hof haben. Heute ist der Stall jedoch, wie fast immer im Sommer, ziemlich leer. Nur die trächtigen Kühe sind im Stall, der Rest frisst sich draußen auf der Weide satt.

Einen Blick in den Stall und in die Käserei kann jeder Besucher des Hofs werfen. Wer wie wir etwas mehr wissen möchte, kann auf Anfrage auch an einer ausführlichen Führung teilnehmen. Scheinbar wollen der Landwirtschaftsminister von Äthiopien und seine Mitarbeiter auch einiges über die Käseproduktion wissen, denn sie sind gerade fertig mit ihrem Rundgang, als wir ankommen.  

 

Nach einer Runde durch den Stall und über den Hof, natürlich nicht ohne den Kälbern einen Besuch abzustatten und über den Kopf zu streicheln, geht es in die Käserei. Die Milch vom gestrigen Tag ist bereits verarbeitet, der Käse wird immer am frühen Vormittag gemacht. Der Käse von heute wird gerade von zwei jungen Damen gewendet, bevor er noch einmal gepresst wird und dann einige Tage in die Salzlake kommt.

Nicht nur kleine und „normale“ Käseräder bis zu 30 Kilo werden hier in der Käserei hergestellt. Auch die ganz Großen mit 60 Kilo, die dennoch alle von Hand gedreht werden müssen, werden ab und zu produziert. Durch die langsame Reifung bei den großen Rädern wird der Käse besonders lecker, verrät mir Rianne. Mir schmeckt auch schon die normale Variante sehr gut, die wir natürlich am Ende unserer Führung auch probieren dürfen.

 

Mit vielen Eindrücken und neuem Wissen schwingen wir uns wieder aufs Rad. Dank unseres Fahrrad-Arrangements haben wir einen reich gefüllten Picknick-Korb mit allerlei Leckerem dabei. Aber verhungern müssten wir auf dieser Radtour auf keinen Fall. Auf den vielen Bauernhöfen unterwegs kann man beinahe überall auch etwas einkaufen. Nicht nur Käse gibt es, sondern auch vieles andere. Selbst eine Selbstbedienungs-Milch-Tankstelle haben wir entdeckt.

Wir lassen uns den superleckeren Nudelsalat und das Baguette mit Oliven-Tomaten-Tapenade aus unserem Picknickkorb schmecken. Käse gibt es erst wieder beim Abendessen zurück in Gouda.

gouda, kalb auf dem käsebauernhof schep Der tierische Nachwuchs auf dem Käsebauernhof Schep

gouda, käserei schepDer frische Käse wird nach dem ersten Pressen gewendet

gouda,  schep hofladenNach einigen Wochen bzw. Monaten der Reifung wird der Käse im Hofladen verkauft

gouda, kuh-käse-radtour Weiter geht es mit dem Fahrrad auf der Kuh-Käse-Route

 

Dinner mit Kühen und Käse

Wir speisen passenderweise bei Koeien & Kaas - Steaks and Cheese.

Da es heute nicht ganz so warm ist, wagen wir uns auch an ein Käsefondue. Sehr, sehr  lecker, aber auch sehr füllend. Es kommt nicht oft vor, aber wir müssen leider auf das Dessert nach dem Essen verzichten. Schlimmer noch, wir schaffen es tatsächlich nicht, unseren ganzen Fonduetopf leer zu essen.

Ein Grund dafür kann natürlich auch die Vorspeise gewesen sein. Die große Platte mit Kostproben von herrlichen Käsegerichten und allerfeinsten Schinkenspezialitäten, dazu einige Happen Entrecote, haben unsere Mägen schon ordentlich gefüllt.

Aber natürlich muss ich erst alles probieren, bevor ich es euch auch weiterempfehlen kann und das kann ich jetzt bedenkenlos. Nur bei der Menüfolge solltet ihr etwas dezenter vorgehen als wir. Nicht ganz so begeistert war ich von der Auswahl an Rotweinen im Restaurant. Nur ein Merlot und ein Grenache waren im Angebot, die mich beide nicht sonderlich überzeugten. Der Espresso zum Abschluss war dagegen wiederum hervorragend.

 gouda, koeien & kaas restaurantGemütlich rustikale Einrichtung bei Restaurant Koeien & Kaas

gouda, koeien kaasWir beginnen mit einem großen Teller voller Käse- und Schinkenspeziaitäten...

gouda käsefondue... und machen mit einem leckeren Käsefondue weiter

 

Eine geruhsame Nacht und ein köstliches Frühstück

Nach einem kleinen Verdauungsspaziergang durch die Stadt, ein Blick auf das beleuchtete Oude Stadhuis von Gouda darf da nie fehlen, machen wir uns auf zu unserem Schlafquartier. Wir verbringen die Nacht in einem wunderschönen Appartement über einem Blumenladen mitten im Zentrum. Eine enge, und typisch holländische steile Treppe führt uns in den ersten Stock. Umso überraschter sind wir von der Größe und Großzügigkeit der Wohnung selbst.

Eine große Küche mit allem Drum und Dran und ein wunderschön eingerichtetes Wohnzimmer mit vielen Büchern und Ausblick auf die Einkaufsstraße von Gouda. Das Schlafzimmer ist schön groß, mit einem großen bequemen Bett unter dem Weiß gestrichen Dachgebälk und einer eigenen Terrasse. Über dem Wohnzimmer gibt es sogar noch ein kleines extra Schlafzimmer, falls man das Appartement zu viert nutzt.

 

Gastfreundschaft wird hier bei De Illusie sehr groß geschrieben und wir werden herzlich von Femke begrüßt. Und es gibt nicht nur frische Blumen, sondern auch einiges an Getränken und Knabbereien. Auch Kaffee für das Frühstück am Morgen wäre reichlich vorhanden, dennoch kann ich euch nur empfehlen, es uns nachzutun und eine Ecke weiter im Café Brownies & Downies zu frühstücken.

Ich mag das Konzept, geistig Behinderte nach ihrem individuellen Arbeitsvermögen in den Restaurantbetrieb zu integrieren. Aber letztendlich ist es das Ambiente des Cafés, die entspannte Atmosphäre, das superfreundliche Personal und vor allem die hervorragende Qualität des Frühstücks die uns komplett überzeugt. Sooo lecker!

Wenn ich an das warme Schokoladen-Croissant denke, läuft mir jetzt noch das Wasser im Mund zusammen.

gouda appartement de illusie wohnaumGeschmackvoll und sehr gemütlich ist es in unserem Appartement De Illusie

gouda appartement de illusie schlafzimmer...und in unserem Bett schläft es sich herrlich

gouda, brownies & downiesZum Frühstück geht es um die Ecke zu Brownies & Downies

gouda brownies & downies frühstück... wo wir mit einem unglaublich leckeren Frühstück verwöhnt werden

 

Shopping und Spezialitäten

Wir lassen uns etwas ziellos durch die Stadt treiben. Spazieren durch die mittelalterlichen Gässchen hinter der Kirche, an den Grachten entlang und schauen in den einen oder anderen Hof, den es in Gouda gibt. In der Straße Lange Groenedaal und drum herum entdecken wir viele nette kleine Läden. Hier gibt es auch einige Leckereien und auch Biologisches und Fair-Trade-Ware hat Einzug in Gouda gehalten.

 

Eine Spezialität von Gouda dürfen wir uns natürlich nicht entgehen lassen und so folgen wir dem süßen Duft in die Bäckerei Van Vliet. Hier werden schon seit sechs Generationen Stroopwafels gebacken. Früher wurden die Kekse aus Resten hergestellt und an der Hintertür für kleines Geld an die Armen verkauft. Heute sind die Goudse Stroopwafels so berühmt, dass Mike van den Berg auch mal für ein Event nach Dubai fliegt, um frische Waffeln zu backen.

Rund 20.000 Sirupwaffeln werden jeden Tag in der eigentlich piepkleinen Backstube gebacken. Die 3500 Eier, die man in der Woche für den Teig braucht, werden hier noch mit der Hand aufgeschlagen. Und auch sonst sind sehr flinke Hände in der Produktion zu sehen, ein gemütlicher Job scheint mir Stroopwafel-Bäcker nicht zu sein.

Direkt vom Waffeleisen essen wir unsere erste Waffel. Der süße Sirup aus Zucker, Butter und Zimt ist noch ganz warm und flüssig – köstlich. Dass man noch viel mehr aus Sirupwaffeln zaubern kann, erfahren wir anschließend im Café der Bäckerei. Verschiedene Pralinen, alle mit einem Hauch Stroopwafel, bekommen wir zu unserem Kaffee serviert. Ein Stroopwafel-Likör zum Kaffee darf natürlich nicht fehlen.

gouda grachtEin Spaziergang entlang der Grachten von Gouda schafft wieder etwas Platz in unseren Mägen

gouda stroopwafel bäckereiHier werden die berühmten Goudse Stroopwafels gebacken

gouda stroopwafelsGefüllt wird der knusprige Keks aus Mehl, Butter, Eier und Zucker mit einen Sirup aus Zucker, Butter und Zimt

 

Bier & Käse

Ein besonderes kulinarisches Produkt, mit dem ich Gouda bisher nie in Verbindung brachte, haben wir uns für ganz zum Schluss unseres kulinarischen Wochenendes aufgehoben. Wir sind mit dem Zug angereist und können uns deshalb ganz problemlos in die Hände von Jeroen Carol-Visser begeben. Er erwartet uns in De Goudse Eend, im Biercafé De Goudse Eend um genau zu sein, und somit wird unser nächstes Geschmackserlebnis deutlich – es geht ums Bier.

 

Im 14. Jahrhundert gab es 85 Brauereien in der Stadt und für das Jahr 1479 werden sogar 200 Brauereien in den historischen Büchern genannt. Für das kleine Städtchen enorm. Getrunken wurde das Bier übrigens nicht nur von den Menschen in Gouda selbst. Schon damals waren die Holländer sehr geschäftstüchtig und verkauften den Großteil nach Brabant und Flandern. Das Brauereihandwerk starb in Gouda nach und nach aus. Erst jetzt, mit dem Aufkommen der Craft-Biere, wird in einer Brauerei in sehr kleinem Rahmen wieder Bier in Gouda gebraut.

 

Bei  Jeroen in De Goudse Eend gibt es ein riesiges Sortiment an Bieren. Er ist ein wahrer Fachmann, der vermutlich auf so ziemlich jede Frage über Bier eine Antwort weiß und euch auf alle Fälle ein passendes Bier empfehlen kann. Für unsere Bierprobe hat er Spezialbiere von kleinen Brauereien aus der direkten Umgebung von Gouda ausgewählt. Und dazu gibt es, wie kann es anders sein, Käse. Denn Käse passt nicht nur hervorragend zu Wein, sondern auch ausgezeichnet zu Bier, stellen wir fest. Das Bier verändert den Geschmack des Käses und der Käse beeinflusst den Geschmack des Bieres. Ein spannendes Experiment.

Fünf verschieden Biere probieren wir, von fruchtig herb bis sehr kräftig im Geschmack. Auch ein Bier der Brauerei De Molen in Bodegraven, die immerhin zur besten Brauerei der Niederlande und Nr. 6 der Welt gewählt wurde, ist dabei. Aber das Bier ist nicht unser Favorit.  Wir sind uns einig – wir lieben das Bier aus Den Haag. Beim Bier namens Handlanger von Kompaan Bier gefällt uns nicht nur der Name, der frisch würzige und sehr hopfige Geschmack des Double IPA überzeugt uns komplett.

 

Heiter und leicht angeschwipst beenden wir unser kulinarisches Wochenende. Wir kommen wieder, ganz bestimmt. Ich bin überzeugt, Gouda hat noch ein paar angenehme Überraschungen für uns zu bieten.

gouda, biercafé de goudse eendEine gemütliche Atmosphäre herrscht in Jeroens Biercafé De Goudse Eend

gouda bier... und es gibt eine hervorragende Auswahl an leckeren Craft-Bieren

 

Reiseinfos Gouda kulinarisch

Goudse Waag

Markt 35, Gouda

Dort befindet sich die Touristeninformation VVV Gouda und auch das Kaas- en Ambachten Museum

Öffnungszeiten (23.3. – 31. Oktober): Museum  12 bis 17 Uhr. Donnerstags, wenn der Käsemarkt stattfindet, ab 10 Uhr. Die Touristeninfo und der Laden sind täglich ab 10 Uhr geöffnet.

Eintritt fürs Museum: 4,50 Euro

 

Hier erhält man auch Informationen zu den Radtouren rund um Gouda und kann das „Gouda Ticket: Fiets, Proef en Beleef“ kaufen.

Preis: 23,50 Euro pro Person (mind. 2 Personen) inklusive Fahrradmiete für einen Tag, Fahrradroute Kühe & Käse mit Route und Adressen der Hofläden und einem gefüllten Picknickkorb für unterwegs.

Da der Picknick-Korb frisch gefüllt wird, unbedingt einen Tag vorher reservieren, das geht auch online.

 

Fahrräder gibt es bei Rep 26 (Nieuwe Haven 147, Gouda)

Öffnungszeiten: 9 bis 17.30 Uhr, montags ab 13 Uhr und sonntags geschlossen

 

Käsebauernhof Schep

Zuidbroek 153, Bergambacht

Öffnungszeiten Hofladen: Montag – Samstag 8.30 bis 18 Uhr (vom Laden aus hat man auch Sicht in die Käserei)

 

Stroopwafel-Bäckerei De Vliet

Lange Groenendaal 32, Gouda

Bäckerei und Café mit einer großen Auswahl an Stroopwafels, Geschenkartikeln und mehr

 

Brownies & Downies

Korte Tiendeweg 15, Gouda

Tolles, entspanntes Café und Restaurant mit einem hervorragenden Frühstück und sehr nettem Personal

Öffnungszeiten: ab 9.30 Uhr, Sonntag und Montag ab 12 Uhr; Sonntag - Mittwoch bis 17 Uhr, Donnerstag – Samstag bis 21 Uhr

 

Koeien & Kaas – Steaks & Cheese

Achter de Waag 20, Gouda

Gemütliches Restaurant mit Terrasse, spezialisiert in Steaks, Burger und Käsegerichte mit Produkten aus der Region von sehr guter Qualität.

Öffnungzeiten: täglich ab 17 Uhr

 

Appartement De Illusie

Lange Tiendeweg 78, Gouda

Wunderschöne Wohnung mitten im Zentrum von Gouda, ideal für ein Wochenende oder auch länger. Sauber, komplett ausgestattet und Gastfreundschaft wird hier ganz groß geschrieben.

Zu buchen über AirBnB oder über booking.com

 

Hinweis: Unserer Recherchereise in und um Gouda wurde organisiert von Toeristische Promotie Gouda. Herzlichen Dank allen Beteiligten!

gouda, radtour schafeKühe und Schafe in farblicher Eindracht

gouda lädenWie man die Wolle verspinnt oder mit natürlichen Zutaten färbt, kann man dann in diesem Laden lernen

gouda, stadshuis bei nachtTschüss Gouda, wir kommen wieder!

 Weitere Artikel hier im Nach-Holland-Blog über Gouda:

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...
Kommentar schreiben


Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook