Ein Walfisch machte den Anfang, damals im Jahre 1947. Auf einem alten klapprigen Lastwagen stand er, aus leuchtend blauen Hyazinthen und der ganze Stolz von Willem Warmenhoven. Dieser Blumenzüchter aus Hillegom hatte die Idee für den ersten Blumenkorso im Bollenstreek. Er suchte eine Verwendung für die eigentlich unnützen Blüten, die bei der Blumenzwiebelzucht millionenfach abgeschnitten werden.

Das Interesse an Festen und Geselligkeit nach dem Krieg war groß und aus dem Umzug mit einem Prahlwagen und ein paar Handkarren wurde schnell ein großes Event. Der Blumenkorso hat sich bewährt, und am Samstag zog er zum 68. Mal durch die Straßen des Bollenstreek, der Gegend der Blumenfelder zwischen Noordwijk und Haarlem. Hunderttausende Menschen genossen das farbenprächtige Spektakel zum Thema 200 Jahre Königreich.

blumenkorso bollenstreek

Groß und Blau, wie auch der Walfisch aus dem Jahr 1947, sind die Pferde, die die königliche goldene Kutsche ziehen. Der intensive süße Duft der Hyazinthen eilt ihnen schon voraus. Es ist nur einer der insgesamt 17 großen und prunkvollen Prahlwagen, die durch die Straßen ziehen. Zusammen mit geschmückten Autos und anderen Fahrzeugen, Musikkapellen und Fußvolk bilden sie den Blumenkorso von 2015.

Bis es so weit ist und das „Königspaar“ in der Kutsche Platz nehmen kann, um dem Volk zuzuwinken, sind viele Hände und viele Stunden Arbeit nötig. Tausende Hyazinthen bedecken allein die Unterkonstruktion aus Stahl und Bauschaum der Kutschpferde. Insgesamt sind es mehr als 4000 Kisten voller Blüten in allen Farben, die an der richtigen Stelle in die Konstruktionen der Wagen gesteckt werden müssen.

3 Tage und auch viele Stunden der Nächte sind zahlreiche freiwillige Helfer in einer großen Halle in Sassenheim damit beschäftigt. Spezielle Nadeln werden an den Blüten befestigt, bevor diese dicht an dicht auf dem Schaum festgesteckt werden, der den Figuren ihre Form gibt. Wie die Wagen aussehen sollen, wird schon Monate vorher festgelegt. Wilma Mesman, die seit 2012 Art-Director des Blumenkorsos ist, und ihr Team machen die Entwürfe schon im August und September.

Es duftet herrlich nach Hyazinthen, schon bevor wir die Halle überhaupt betreten. Die Farbenpracht darin ist einfach überwältigend und ich kann mich daran gar nicht sattsehen. Die Stimmung in der Aufbauhalle ist überraschend entspannt. Helfer jeden Alters, von Kindern bis zu Senioren arbeiten Hand in Hand. Es gibt Musik, manchmal sogar Live, und in den Pausen wird zusammen gegessen. Das Fest für die ganze Gegend scheint schon beim Aufbau zu beginnen.

Vorbereitung der Blüten - BlumenkorsoDie Blüten werden vorbereitet und mit Nadeln versehen

Blumenstecken für den BlumenkorsoDie Freiwilligen sind voller Enthusiasmus bei der Sache. Alle Blüten müssen dicht an dicht gesteckt werden

Blumenstecken für den BlumenkorsoTeamwork ist beim Blumenstecken angesagt

Ein Prahlwagen im AnbauDie Goldene Kutsche mit den blauen Pferden beim Aufbau. Erst die Hälfte der Blüten ist gesteckt.

Am Freitagabend, wenn die großen Korsowagen in Noordwijkerhout dem Publikum vorgestellt werden, wird noch eine Schippe draufgelegt. Die Menschen drängen sich entlang der aufgestellten Wagen und Showbands heizen die Stimmung an. Inzwischen sind auch die Preisgewinner bekannt. Den ersten Platz belegt der Prahlwagen des Keukenhof mit den überdimensionalen Ikonen – der Hyazinthe, der Narzisse und natürlich der Tulpe. Die blauen Pferde mit der goldenen Kutsche werden Zweite.

Der eigentliche Korso, der entlang der 40 km langen Route von Noordwijk nach Haarlem führt, findet am Samstag statt. Bis zu einer Million Menschen säumen die Straßen entlang dieser Strecke bei Sonnenschein, heute ohne Sonne sind es vermutlich etwas weniger. Der Blumenkorso im Bollenstreek ist zwar nicht der einzige Blumenumzug im Land, aber sicher der Bekannteste.

Wir schauen uns den Umzug ganz bequem vom Boot aus an. Hier in Voorhout führt der Korso direkt am Wasser entlang, perfekt für freie Sicht auf das farbige Spektakel. Wir könnten sogar sitzen, aber dazu kommen wir gar nicht vor lauter winken und fotografieren.

Ein Dinosaurier-Skelett aus knallgelben Narzissen kommt vorbei und bei der Windmühle drehen sich sogar die Flügel. Zackig marschierende Musikkapellen und, zu meiner großen Überraschung, sogar eine Blaskapelle in Lederhosen und Dirndl mischen sich zwischen die Blumenwagen. Egal ob Auge, Ohr oder Nase – alles ist heute gefordert. Ein wahres Fest für alle Sinne!

Showband beim BlumenkorsoDie Showband am Abend in Noordwijkerhout gibt alles und wälzt sich beim Spielen auch mal auf dem Boden

Windmühle aus BlütenDie Flügel der Windmühlen drehen sich sogar und echte "Hollandse Jongens" mit Klompen sind auch mit von der Partie

blumenkorso blaue pferdeDa sind sie wieder - die blauen Pferde, die wir schon in ihrer Entstehung bewundert haben

Der 1. Preis beim Blumenkorso Bollenstreek 2015Die "Holländischen Ikonen", der Prahlwagen vom Keukenhof gewinnt den 1. Preis

 

Reiseinfos Blumenkorso

Der Blumenkorso im Bollenstreek findet jedes Jahr im Frühjahr statt, wenn die Tulpen blühen. Das Motto für das Jahr 2017 heißt Dutch Design.

Termine 2017

19. bis 21. April 2017: Aufbau in der Klinkenberghal, Rijksstraatweg 52, Sassenheim (Eintritt ca. 5,- Euro, Kinder 2,- Euro)

21. April 2017: beleuchtete Abendaufstellung in Noordwijkerhout

22. April 2017: Blumenkorso von Noordwijk bis nach Haarlem, Start 9.30 Uhr – Ankunft rund 21.30 Uhr

23. April 2017: Aufstellung Prahlwagen in Haarlem

 

Lust den Blumenkorso zu besuchen?

Übernachtungstipps in der Gegend und allgemeine Reiseinfos findet ihr hier auf nach-holland.de unter Reisetipps zur Tulpenblüte. Weitere Infos und Tipps zu den Tulpen gibt es unter Tulpenfelder in Holland. Und jetzt wünsche ich euch noch viel Spaß bei den Tulpen!

 

 

Die lesens- und sehenswerten Artikel meiner Bloggerkollegen, die mit mir unterwegs waren, findet ihr bei Freibeuter Reisen, NiederlandeblogTravel World Online und Claudi um die Welt.

 

Hinweis: Zur Bootstour zum Blumenkorso wurden wir freundlicherweise von Olympia Charters eingeladen. Danke!

 Wagen der Museen Leiden beim BlumenkorsoDer Wagen von Leiden, die "königlichen Museen", überzeugen mit ihrem Dino-Skelett und gewinnen den 3. Preis

BlumenkorsoDunkles Blau, Violett und Weiß - duftende Hyazinthen sind die Grundlagen für diesen Wagen

Pferde mit goldener Kutsche beim BlumenkorsoDer Gewinner des 2. Preis: Die Goldene Kutsche gezogen von blauen Pferden

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail