Jeder, der schon einmal in Amsterdam war, weiß es - Amsterdam ist nicht billig. Ob Museum, Madame Tussauds oder eine Grachtenrundfahrt, unter 10,- Euro gibt es nichts. So kann ein langes Wochenende in der niederländischen Hauptstadt ganz schön ins Geld gehen.

Aber, was viele nicht wissen, es gibt auch einiges gratis. Hier meine Top 10 - auf die Reihenfolge will ich mich aber nicht festlegen.

Die bekannten Buchstaben I amsterdam Die bekannten Buchstaben I amsterdam

1. Sightseeing

New Amsterdam Tours bietet mehrmals täglich kostenlose Stadtführungen an. Die Touren starten am Nationaldenkmal auf dem Dam und in 3 Stunden werden zu Fuß vom Königspalast bis zum Rotlichtviertel alle Sehenswürdigkeiten erkundet. Im Prinzip gratis, aber gegen ein angemessenes Trinkgeld haben die Stadtführer, die auf selbstständiger Basis arbeiten, natürlich nichts einzuwenden. Die Touren werden auf Englisch angeboten.
Reservierung möglich über GetYourGuide.

Stadtführungen auf Deutsch gibt es auch, aber leider nicht kostenlos. Eine historische Stadtführung mit kleiner Käseverkostung kostet 26,- Euro und eine informative Tour durchs Rotlichtviertel 24,- Euro.

 

2. Bootstour

amsterdam faehre ansichtWas wäre ein Besuch Amsterdams ohne eine Tour mit einem Boot? Die typischen Grachtentouren sind leider nicht kostenlos zu bekommen, aber auch wenn man kein Geld ausgeben möchte, muss man auf eine Bootsfahrt nicht verzichten.

Vom Anlegesteg hinter dem Bahnhof fahren mehrere Fähren ab, die die Verbindung zum Norden Amsterdams sicherstellen. Diese Fußgänger- und Fahrradfähren sind gratis zu benutzen und bieten eine schöne Fahrt über den Fluss IJ.

 

3. Diamanten

Vielleicht nicht jedermann bekannt, aber Amsterdam ist auch eine Diamantenstadt. Sowohl Coster Diamonds als auch Gassan Diamonds bieten kostenlose Führungen in denen man alles über Karat, Formen und das Diamantenschleifen erfährt. Natürlich bekommt man auch einige Diamanten zu Gesicht.

Coster Diamonds, Paulus Potterstraat 2-6, geöffnet täglich von 9 bis 17 Uhr. http://www.costerdiamonds.com

Gassan Diamonds, Nieuwe Uilenburgerstraat 173 – 175, geöffnet täglich von 9 bis 17 Uhr. http://www.gassan.com

 

4. Käse

Zugegeben das Amsterdam Cheese Museum ist sehr klein und eigentlich auch kein richtiges Museum. Aber es gibt alle holländischen Käsesorten kostenlos zum Probieren, Vergleichen und wenn man möchte auch zum Kaufen.
Das Cheese Museum an der Prinsengracht 112 ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

 

5. Blumen

Rosen auf einem Markt in HollandDen bekannten schwimmenden Blumenmarkt auf einem der ältesten Grachten von Amsterdam gibt es auch kostenlos. Er findet täglich auf dem Singel, zwischen dem Koningsplein und dem Muntplein statt, von 9 Uhr bis 17.30 Uhr, sonntags erst ab 11 Uhr.

 

6. Kultur

Während der Sommermonate finden am Freitag, Samstag und Sonntag gratis Vorstellungen im Freilufttheater im Vondelpark statt. Es werden Theater, Tanz und vor allem viel Musik geboten. Also schnell im Programm schauen, was geboten wird.
http://www.openluchttheater.nl

 

7. Ruhige Oase in der Stadt

Der Begijnhof, der schönste und größte Innenhof von Amsterdam, bietet gratis Schönheit und Ruhe mitten in der Stadt. Es gibt eine Kirche, eine Kapelle, Grünflächen und schöne Hausfassaden vor allem aus dem 17. und 18. Jahrhundert. An manchen Tagen ist es leider mit der Ruhe icht weit her, da viele Stadtführungen auch im Begijnhof halt machen.
Der Hof ist geöffnet vom 9 bis 17 Uhr und befindet sich am Nieuwezijds Voorburgwal373.

 

8. Musik

In Amsterdam finden regelmäßig kostenlose, meist klassische, Mittags-Konzerte im Concertgebouw statt. Außer im Juli und August jeden Mittwoch um 12.30 Uhr im Konzerthaus am Concertgebouwplein 10.
http://www.concertgebouw.nl

Auch im Conservatorium van Amsterdam an der Oosterdokskade beim Hauptbahnhof gibt es öffentliche Konzerte und Präsentationen, die man meist gratis besuchen kann.
Das Programm gibt’s hier: http://www.ahk.nl

 

9. Kunst

In der Schuttersgalerij, eine kleine überdachte Straße zwischen Kalverstraat und Begijnhof hängen großformatige Gemälde aus dem 17. Jahrhundert. Es handelt sich dabei um Porträts der Amsterdamer Schuttersgilde. Das bekannteste Porträt dieser Art ist übrigens die berühmte Nachtwache von Rembrandt, das natürlich nicht in der Schuttersgalerij hängt, sondern im Rijksmuseum.

Wer lieber moderne Kunst sehen möchte, kann dies in den vielen Galerien im Stadtviertel Jordaan tun. Vor allem rund um die Rozengracht laden viele Kunstgalerien zu einem Besuch ein, ohne jegliche Kaufverpflichtung.

 

10. Aussicht mit Spaßfaktor

Science Center Nemo in AmsterdamÜbersehen kann man das markante Gebäude des Wissenschaftsmuseum Nemo beinahe nicht. Die wenigsten wissen aber, dass das Dach des 30 m hohen grünen Gebäudes, das einem Schiff gleicht, tagsüber gratis zugänglich ist. Neben einer wunderbaren Aussicht auf Amsterdam, bietet das Dach während der Sommermonate auch Picknickplätze und Wasserspiele.
http://www.e-nemo.nl

 

 

Weitere Links und Infos zu Amsterdam

 

Ähnliche Artikel gibt es in der Kategorie Orte und Events

 

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...

Kommentare  

#1 Alexandra 2012-08-23 18:45
Eine schöne Postidee! Ich habe den Beitrag gleich auf Facebook verlinkt. Vielleicht sollte ich selbst mal wieder einen Besuch an Amsterdam einplanen. Ist schon wieder viel zu lange her ...
Zitieren
#2 Simone 2012-08-23 19:09
Danke, auch für den Link auf Facebook. :-)
Zitieren
#3 Jasmin 2012-08-24 12:10
Ich war ja schon oft in den Niederlanden, aber nach Amsterdam habe ich es noch nie geschafft. Dabei soll die Stadt total schön sein.
Sollte ich doch mal hinkommen, habe ich nun ein paar Inspirationen erhalten, wie ich ein bisschen sparen kann.
Zitieren
#4 Simone 2012-08-24 21:44
Amsterdam lohnt sich schon mal. Auch wenn teilweise recht viel Trubel ist. Aber man muß ja nicht zur Hauptreisezeit hin.
Zitieren
#5 heringo 2012-12-31 20:16
Feine Sache. Die Seite animiert uns, nach über 25 Jahren nochmals einen Städtetrip nach Amsterdam anzudenken. Galt damals unser Interesse hauptsächlich kulturellen Einrichtungen mit Alleinstellungsmerkmal, so besitzt Amsterdam heute für uns den Reiz einer europäischen Metropole mit etlichen Freizeitmöglichkeiten, mit aussergewöhnlicher Architektur, massig Kunstangebot und entspanntem Lebensstil. Wir haben sofort mal auf centerfly.de/.../... die ersten Flugangebote gecheckt. In Amsterdam wollen wir uns definitiv ohne Auto bewegen (war in den 80igern schon eine Qual). Nicht ganz umsonst aber erst recht nicht vergeblich soll ein Besuch im The Dylan sein ( dylanamsterdam.com/.../... ) . Freunde von uns haben sehr geschwärmt. Alles in Allem zieht es uns schon sehr nach Westen.
Zitieren
#6 Zypresse 2013-06-12 14:14
Ach wie schön- da werde ich Dich doch glatt verlinken. Sparen auf Reisen ist ja immer ein Thema und wenn es so tolle Tipps zum kostengünstigen Amsterdambesuch gibt...

Falls Ihr mal anderswo hinwollt, den ein oder anderen Tipp findet Ihr in meinem Blogbeitrag: zypresse.jimdo.com/.../...
Zitieren
#7 Simone 2013-06-12 16:44
Hallo Zypresse,
Danke fürs Verlinken :-)
Und wenn ich mal woanders hin will, weiß ich dich und deine Tipps jetzt zu finden.
Zitieren
#8 Jule 2013-07-26 17:23
Super, super blog! :-) Es ist immer gut zu wissen wo man etwas sparen kann. War selbst auch schon in Amsterdam und war sehr begeistert. Eine wunderschöne Stadt und auch sehr multi-kulti. Es ist auch ein sehr beliebtes Ziel für Klassenfahrten oder Studienfahrten. Van Gogh Museum oder das Anne Frank Haus sind bei Klassenfahrten sehr beliebt. Leider haben auch Schüler nicht so viel Geld für Ihre Abschlussfahrt oder Studienfahrt zur Verfügung. Daher sind deine Tipps echt toll. :-)
Zitieren
#9 Valeria 2013-09-05 01:20
Schön, danke dir. Gerade den Blog neu entdeckt und das passt gut, da ich gern bald nach Amsterdam fahren möchte. LG
Zitieren
#10 Matthias 2013-09-07 10:52
Danke für die Tipps! Tolle Idee mit den kostenlosen Stadtführungen. Weißt du, ob die auch in Deutsch oder anderen Fremdsprachen angeboten werden?
Zitieren
#11 Simone 2013-09-08 12:13
Freut mich, dass euch die Tipps gefallen.

Matthias, die Stadtführungen finden normalerweise in Englisch und seit kurzem auch in Spanisch statt. Deutsch und Französisch gibt es nur als Privattour auf Voranmeldung.
LG Simone
Zitieren
#12 Laura 2015-02-10 13:02
Eine sehr gute Übersicht, bei denen man tatsächlich kein Geld für bezahlen muss. Vielen Dank dafür.
Zitieren
#13 Besuch in Amsterdam 2016-02-12 14:52
Tolle Tipps um den Touristenfallen zu entgehen und ohne viel Geld Spass zu haben in der Hauptstadt von Holland. Auf jeden Fall sollte man eine Bootstour machen!
Zitieren
#14 thomas 2016-05-16 19:18
Achtung. Amsterdam ist nicht die Hauptstadt der Niederlande sondern Den Haag
Zitieren
#15 Simone 2016-05-16 19:21
Da täuscht du dich aber, Thomas. Amsterdam ist Hauptstadt, Den Haag Regierungssitz :-)
de.wikipedia.org/.../...

Viele Grüße, Simone
Zitieren

Kommentar schreiben


Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail