Umzug nach Holland

Umzug nach HollandBei einem Umzug von einem EU-Land in die Niederlande, muss der Hausrat nicht verzollt werden. Letztendlich ist die Prozedur nicht anders als ein Umzug innerhalb Deutschlands. Ihr könnt den Umzug selbst bewerkstelligen oder auch von einer Umzugsfirma machen lassen.

Ein bisschen mehr Aufwand ist es, sein Auto in die Niederlande einzuführen. Mehr dazu gibt es in der Rubrik Auto.

 

Bevor ihr Deutschland verlasst solltet ihr vorher alle Papiere und Ausweise kontrollieren und evtl. verlängern bzw. erneuern lassen. Einen neuen Reisepass oder auch Führerschein zu beantragen ist einfacher und günstiger, wenn man noch in Deutschland wohnt.

Auch Geburts- und Heiratsurkunden solltet ihr möglichst mitnehmen, da die häufig bei der Anmeldung in den Niederlanden verlangt werden.

 

Falls ihr den Umzug selbst übernehmt, ist ein Transporter oder LKW ganz praktisch. Diesen kann man bei verschiedenen Mietwagen-Firmen anmieten. Achtet aber darauf, dass ihr bei einem größeren LKW den entsprechenden Führerschein braucht.

 

Um eine geeignete Umzugsfirma zu finden, solltet ihr vorher etwas recherchieren und ein paar Angebote einholen. Vor allem bei größeren Entfernungen können die Preise für den Umzug sehr unterschiedlich ausfallen. Den Umzug ins Ausland lassen sich manche Firmen auch teuer bezahlen. Hilfreich kann bei der Suche nach einer Umzugsfirma auch eine Preisvergleichsseite für Umzüge wie z.B. Umzugsauktion.de sein, wo man mit einer Anfrage gleich mehrere Angebote auf einmal einholen und so die Preise besser vergleichen kann.

 

 

Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook