Amersfoort

amersfoort, aussicht vom turm Die sehr hübsche Stadt Amersfoort liegt in der Mitte der Niederlande zwischen Amsterdam und Utrecht. Schon im Jahr 1259 erhielt Amersfoort dank seiner Größe die Stadtrechte, dennoch zählt die Stadt nur rund 150.000 Einwohner.

Die Altstadt von Amersfoort wird heute noch geprägt von vielen Gebäuden aus dem Mittelalter, die dem Städtchen sehr viel Charme verleihen. Grachten, schöne Plätze und eine große Auswahl an guten Restaurants und Cafés tun das Übrige. Und natürlich kommen auch Shopping-Liebhaber nicht zu kurz. Von den großen Ketten bis zu kleinen, individuellen Läden ist alles vorhanden.

Und auch einen berühmten Sohn hat die Stadt. Der Maler Piet Mondrian wurde am 7.März 1872 in Amersfoort geboren.

 

Einen Artikel über meinen Stadtrundgang in Amersfoort, natürlich mit vielen Fotos, gibt es im Nach-Holland-Blog. Und wer sich lieber königliche Gemächer anschaut, dem kann ich einen Ausflug zum Paleis Soestdijk empfehlen. Auch eine Radtour von Utrecht nach Amersfoort mit einem Besuch des Mondriaanhuis findet ihr im Blog.

 

Sehenswürdigkeiten und Museen

Den VVV Amersfoort, die Touristeninformation der Stadt, findet man ganz einfach direkt neben dem höchsten Turm der Stadt, den Onze Lieve Vrouwetoren. Dort bekommt man nicht nur Informationen über die Stadt, sondern auch Tickets für die Besteigung des Turms oder eine Stadtführung. Auch die Amersfoort City Card, gut für 4x gratis Eintritt und zusätzlich noch manchen Rabatt, ist hier für 12,50 Euro erhältlich.

 

Onze Lieve Vrouwetoren
Rund 98 Meter hoher (Glocken-) Turm, der um 1500 fertig gestellt wurde. Besteigung und Besichtigung in Form einer 45-minütigen Führung.
Täglich um 14 Uhr, an manchen Tagen häufiger. Tickets für 5,- Euro gibt es bei der Touristeninformation VVV nebenan.

 

Koppelpoort, Spui 0
Wunderschönes mittelalterliches Stadttor aus dem Jahr 1400.
Frei zu besuchen. Auch Teil der meisten Stadtführungen, die in Amersfoort angeboten werden.

amersfoort koppelpoortDas mittelalterliche Koppelpoort in Amersfoort

Mannenzaal, Westsingel 47
Der Männersaal des mittelalterlichen Gästehauses für Kranke und Alte aus dem Jahr 1531.
Leider nur auf Anfrage (als Teil einer Stadtführung) zugänglich.

 

Museum Flehite, Westsingel 50
Wechselnde Ausstellungen über die Historie der Stadt, sowie alter und auch zeitgenössischer Kunst.
Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr, Eintritt 10,- Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren gratis)

 

Kunsthalle KAdE, Eemplein 77
Moderne Kunst, Architektur und Design
Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr, Eintritt 10,- Euro (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren gratis)

 

Mondriaanhuis, Kortegracht 11
Geburtshaus des berühmten Malers Piet Mondrian und jetzt mit tollen Multi-Media-Ausstellungen und dem Nachbau seines Ateliers.
Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr, Eintritt 10,- Euro (Kinder und Jugendliche 8,- Euro)

 

 

Übernachten in Amersfoort

Mercure Hotel Amersfoort Centre

Hochgelobtes, zentral gelegenes 4-Sterne-Hotel mit 142 modernen und sehr sauberen Zimmern. Das Hotel ist vom Bahnhof aus einfach zu erreichen, fürs Auto kann man das öffentliche Parkhaus nebenan für 10,- Euro am Tag nutzen. Ein Doppelzimmer mit kostenlosem WLAN und Frühstück gibt es ab ca. 120,- Euro.

 

NH Hotel Amersfoort

Ein 4-Sterne-Hotel mit perfekter Lage zwischen Bahnhof und Altstadt. Beides ist einfach in wenigen Gehminuten erreichbar. Falls man nicht mit dem Zug, sondern mit dem Auto anreist, kann man dieses in der Tiefgarage unter dem Hotel für 15,- Euro am Tag abstellen.

Moderne Doppel-Zimmer mit TV, Minibar, Tee- und Kaffeemöglichkeit und kostenlosem WLAN ab ca. 120,- Euro inklusive einem sehr guten Frühstück.

 

Leerhotel Het Klooster

amersfoort, zimmer im leerhotel het kloosterDas Hotel ist in einem großen ehemaligen Kloster ist nicht leer, es wird dort gelehrt bzw. gelernt. Auszubildende der Hotelfachschule gleich nebenan, sind in diesem Hotel aktiv.

Alle sind sehr freundlich und enthusiastisch. Und wenn beim Frühstück oder Zimmerservice etwas nicht alles gleich 100 % ist, wird das sofort in Ordnung gebracht. Ich habe hier schon selbst übernachtet und mir hat es sehr gut gefallen.

Tolles Gebäude, ruhig gelegen und schöne saubere Zimmer auf 3- und 4-Sterne-Niveau. Das Hotel verfügt über einen kostenlosen Parkplatz und gratis WLAN, ist aber leider ca. 2,5 km außerhalb vom Zentrum gelegen. Ein Doppelzimmer ohne Frühstück kann ab 80,- Euro gebucht werden.

 

B&B In Negentienvijf

Hervorragend bewertetes Bed & Breakfast mit zwei Zimmern in der schönen Altstadt von Amersfoort. Schicke Zimmer mit TV, DVD-Spieler, Nespresso-Kaffeemaschine und kostenlosem WLAN. Ein modernes Bad haben die Zimmer auch und eines sogar eine kleine Kochnische. Auch eine gemeinschaftliche Terrasse mit Grillplatz kann im Sommer genutzt werden. Das Doppelzimmer inklusive Frühstücks gibt es ab 95,- Euro.

 

 

Tipps für Restaurants und Cafés in Amersfoort

Es gibt unzählige gute Restaurants und Cafés in Amersfoort, die ich leider noch nicht besucht und ausprobiert habe. Meine Tipps sind also keineswegs vollständig, da gäbe es sicher noch viel mehr zu empfehlen.

 

Juffvrouw Jacoba, Krankeledenstraat 6

amersfoort, café juffvrouw jacobaHübsches, kleines Café in einem schönen alten Haus unweit des Onze Lieve Vrouwetoren, dem hohen Turm in Amersfoort. Perfekt für die erste Stärkung vor einem Stadtrundgang geeignet. Hier gibt es nicht nur Kaffeespezialitäten, frischen Minztee und heiße Schokolade, die dem Namen auch wirklich gerecht wird, hier werden auch traditionelle Wentelteefjes serviert. In manchen Gegenden Deutschlands kennt man diese Leckerei als Arme Ritter oder ganz international als French Toast.

 

Corazon Bakery, Krommestraat 30

Herzhaft belegte Brote oder süße Kuchen, dazu leckeren Kaffee oder Tee gibt es in dieser Bäckerei mit Café mitten in der Einkaufsstraße von Amersfoort. Teilweise biologisch, aber auf alle Fälle nachhaltige und natürliche Zutaten werden für die Brote und Kuchen verwendet.

 

Kafé und Eetkamer van Zanten, Bloemendalsestraat 2 bzw. 't Zand 1b

Gemütliche Kneipe mit gutem Kaffee und einer hervorragenden Auswahl an verschiedenen Biersorten, die immer wieder wechselt. Lasst euch dort unbedingt eines der Spezial-Biere empfehlen, das lohnt sich! Auch verschiedene Snacks, Hamburger und mehr werden hier serviert.
Gleich nebenan in der Eetkamer, also dem Esszimmer, werden in modernem Ambiente feinere Speisen angeboten. Ich habe mich hier durch die halbe Vorspeisen-Karte probiert und es war alles spannend und unglaublich lecker. Sehr empfehlenswert!

 

Stadscafé in den Grooten Slock / In den kleinen Hap, Zevenhuizen 1a

Auch hier eine Kombination von Kneipe und Restaurant in zwei verschiedenen Gebäuden, gegenüber voneinander. In den Grooten Slock ist das älteste Café in Amersfoort, sehr gemütlich und eigentlich winzig klein. Im Restaurant gegenüber wird eher traditionelle Küche serviert mit einem eigenen Twist. So gibt es zum typisch holländischen Boerenkool-Stamppot keine genauso typische Rookworst, sondern ein mit Käse und Schinken gefüllter Hähnchenschenkel. Hier unbedingt das Carpaccio probieren, sehr lecker.

 

De Observant, Stadhuisplein 7

Gemütliches Café / Kneipe mit einer kleinen Speisekarte. Auch ein Tagesgericht für 15,- Euro wird hier angeboten. Das Essen haben wir hier leider nicht probiert, aber das Bier war hervorragend.

 

Restaurant Habibi, Krommestraat 45

Hier stehen sehr leckere arabische Tapas auf der Speisekarte. Bestellt euch am besten ein Menü, dann bekommt ihr eine Auswahl an kalten und danach warmen Tapas auf einer großen Platte serviert. Sehr schmackhaft! Unbedingt dazu den Wein aus dem Libanon probieren. Zumindest am Wochenende dringend reservieren, es ist dort ziemlich voll.

 

Weinbar Zuster Margaux, Kleine Haag 2

Wunderschön gelegen in einem ehemaligen Kloster und mit einem ganz besonderen Ambiente. Aber nicht nur das Ambiente, auch die angebotenen Weine sind etwas ganz Besonderes. Für Weinliebhaber und Kenner, oder auch solche die es werden wollen, ein absolutes Muss in Amersfoort. Die Weinbar gehörte zu den Finalisten für den Titel Wine Bar of the Year 2016!

amersfoort, weinbar zuster margauxSchon der Gang zur Weinbar Zuster Margaux ist eine wahre Freude

 

Erreichbarkeit und Parkplätze

Amersfoort liegt in der Mitte der Niederlande und ist mit allen Verkehrsmitteln wirklich sehr gut zu erreichen.

Wenn ihr mit dem Flugzeug in die Niederlande reist, kommt ihr mit dem Zug vom Flughafen Schiphol Amsterdam in 45 Minuten direkt und ohne Umsteigen nach Amersfoort. Aber auch direkt aus Deutschland ist die Anreise mit dem Zug sehr einfach und komfortabel. Der Direkt-Zug von Berlin bzw. Hannover nach Amsterdam hält in Amersfoort und wenn man aus Frankfurt, Köln oder Düsseldorf anreist, muss man nur einmal in Utrecht umsteigen.

Der Hauptbahnhof in Amersfoort liegt sehr zentral. Die Innenstadt, aber auch einige gute Hotels, sind ganz einfach und in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

 

Wer mit dem Auto anreist, kommt von der Autobahn ziemlich direkt in die Stadt, kostenlose Parkplätze werdet ihr in der Innenstadt dagegen kaum finden. Selbst am Wochenende muss für die Parkplätze am Straßenrand bezahlt werden. Besser ihr nutzt gleich die Parkhäuser, denn dort kann es euch nicht passieren, dass ihr die Parkzeit überzieht. Ihr wisst ja, die Strafzettel in Holland sind teuer.

Eine Tageskarte im Parkhaus ist meist die günstigste Lösung, diese kostet im Innenstadtbereich meist zwischen 9,- und 15,- Euro. Nahe am Zentrum und relativ günstig ist das Parkhaus Eemplein mit 10,- Euro am Tag.

 

Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook