Freilichtmuseen in Holland

Ein Auflug in ein Freilichtmuseum ist sowohl für Kinder als auch Erwachsene interessant. Meist gibt es in den Museumsdörfern nicht nur allerlei spannende Dinge zu sehen, man kann häufig auch traditionelle Handwerke in der Praxis miterleben. 

Häuser, Mühlen und ganze Bauernhöfe wurden teilweise an ihrem Original-Standort abgebaut und im Freilichtmuseum wieder aufgebaut. Historische Möbel und authentisches Inventar machen das Erlebnis dort dann perfekt. Zumindest an einigen Tagen sind auch authentisch gekleidete Mitarbeiter vor Ort, die wieder echtes Leben und Arbeiten in die Häuser und Werkstätten bringen. 

zaanse schans windmühleIm Freilichtmuseum De Zaanse Schans

Viele Freilichtmuseen sind im Winter nur teilweise geöffnet oder sogar ganz geschlossen. Die Saison beginnt meist Anfang April und endet Ende Oktober. Näheres zu den Öffnungszeiten und den Möglichkeiten im Winter findet ihr bei den Informationen des jeweiligen Museums. 

 

De Zaanse Schans

Die Zaanse Schans, ganz in der Nähe von Amsterdam, ist wohl das bekannteste und meistbesuchteste Freilichtmuseum in Holland. Touristen aus aller Welt kommen hier gleich busseweise, um die typischen grünen Holzhäuser der Umgebung und natürlich die Windmühlen zu besichtigen. Typische Handwerke, wie eine Käserei, einen Holzschuhmacher und mehr sind dort zu finden. Zahlreiche Souvenirs und allerlei Leckeres gibt es natürlich auch. Einige Häuser dort sind noch regulär bewohnt und können nicht besichtigt werden. 

Obwohl die Zaanse Schans sehr touristisch ist, lohnt ein Besuch dennoch. Am besten nicht an einem sommerlichen Wochenende oder möglichst früh, sonst wird es dort recht voll sein. Auch ein Abstecher in das dazugehörige Museum lohnt sich.
Meinen Erfahrungsbericht findet ihr im Nach-Holland-Blog unter: Zaanse Schans, das "echte" Holland

  • Adresse: Schandsend 7, Zaandam
  • Öffnungszeiten: das Gelände ist jederzeit frei zugänglich, die Information und die Attraktionen sind von 9 - 17 Uhr geöffnet, vieles auch schon ab 8 Uhr und bis 18 Uhr.
  • Eintrittspreise: das Gelände und einige Häuser, Handwerke (Käserei + Holzschuhe) und auch die Senfmühle sind gratis zugänglich; für einige Windmühlen, das Museum und besondere Ausstellungen wird Eintritt verlangt. Mit der Zaanse Schans Card (€ 15,- Euro bzw. € 10,- für Kinder) bekommt man Rabatt bei Eintritt, Souvenirs und Parkplatz, teilweise auch kostenlosen Zutritt (z.B. ins Museum).
  • Hunde: ja, angeleint
  • Erreichbarkeit: Mit dem Auto oder auch dem Fahrrad z.B. ab Amsterdam; mit dem Bus Nr. 391 (Industrail Heritage Line) ab Haupbahnhof Amsterdam CS (Fahrzeit 40 MInuten, einfache Fahrt € 5,-); wohl am Schönsten mit dem Boot Zaanferry (Anlegestelle hinter dem Bahnhof) Fahrzeit knappe 2 Stunden, Hin- und Zurück € 15,- Euro (Online-Tickets über Tiqets).
  • Parkplatz: 10,- Euro

 

Nederlands Openluchtmuseum

Das Openluchtmuseum unweit von Arnhem ist das größte Freilichtmuseum in den Niederlanden. Rund 80 Gebäude sind auf dem großen, teils bewaldeten Gelände verteilt. Sogar eine historische Tram zieht ihre Runden und sorgt dafür, dass die Besucher schneller und bequemer von A nach B kommen. In den Häusern, Windmühlen, Werkstätten udn Bauernhöfen kann man das Leben der Niederlande in den letzten 350 Jahren erleben. Unglaublich interessant, wunderschön restauriert und dazu auf einem sehr schönen Gelände mit altem Baumbestand.

Lesetipp im Nach-Holland-Blog: Geschichte zum Anfassen - Nederlands Openluchtmuseum

  • Adresse: Hoeferlaan 4, Arnhem
  • Öffnungszeiten: Mitte März bis Mitte Januar (Dezember und Januar angepasstes Programm und Preise), täglich von 10 bis 17 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene und Jugendliche € 19,-, Kinder (4 - 12 Jahre) € 16,- . Online-Tickets mit Rabatt
  • Hunde: ja, angeleint
  • Erreichbarkeit: Mit dem Auto über die A 12 (Oberhausen - Utrecht) Ausfahrt Nr. 26 oder mit dem Bus Nr. 3 oder 8 aus Arnhem
  • Parkplatz: 7,- Euro

 

Zuiderzeemuseum

In Enkhuizen befindet sich dieses Freilichtmuseum, in dem das Leben an der ehemaligen Zuiderzee (dem jetzigen IJsselmeer) zentral steht. Historische Gebäude, eine Kirche, ein ganzes Fischerdorf und auch ein Hafen gehören zum Zuiderzeemuseum. Historische Läden und Handwerker können entdeckt werden. Im überdachten Teil des Museums finden das ganze Jahr über wechselnde Ausstellungen statt.

  • Adresse: Sluisweg 1, Enkhuizen (Empfangshalle und Parkplatz)
  • Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 17 Uhr, Außenbereich nur von Mitte März bis Ende Oktober
  • Eintrittspreise: Erwachsene und Jugendliche € 16,-, Kinder (4 - 12 Jahre) € 10,- , Familienticket (2 Erwachsene + 2 Kinder) € 42,50. Online-Tickets mit Rabatt
  • Hunde: nicht erlaubt
  • Erreichbarkeit: Vom Parkplatz oder vom Bahnhof Enkhuizen mit dem Boot, der Museumsfähre, bis ins Museum. Vom Bahnhof kann man auch in ca. 15 Minuten zu Fuß ins Zuiderzeemuseum, der Weg ist ausgeschildert.
  • Parkplatz: 5,- Euro

 

eynderhoof schmiedeIm Freiluftmuseum Eynderhoof wird auch geschmiedet

 

Eynderhoof

Kleines und sehr schönes Freilichtmuseum in der Provinz Limburg, in der Nähe von Roermond. In den historischen Gebäuden gibt es allerhand über die Gegend und die typischen Handwerke zu entdecken. Es gibt eine historische Bäckerei, in der typisches Gebäck, Brot und Kuchen gebacken wird. Und nebenan wird leckerer Appelstroop hergestellt und der Imker im Eynderhoof sorgt für frischen Honig. 

Den Bericht von meinem Besuch, natürlich mit Fotos, gibt es im Blog: Wunderbare Entdeckungen im Freilichtmuseum Eynderhoof

  • Adresse: Milderspaat 1, Nederweert - Eind
  • Öffnungszeiten: Vom 1. April bis 31. Oktober, am Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonntag von 13 bis 17 Uhr
  • Eintrittspreise: Erwachsene und Jugendliche € 6,-, Kinder (3 - 12 Jahre) € 2,50 
  • Hunde: ja, angeleint
  • Erreichbarkeit: Parkplatz für Autos direkt am Eingang, mit Bus Nr. 82 ab Roermond oder Weert
  • Parkplatz: gratis

 

Openluchtmuseum Ootmarsum

Klein aber fein ist das Freilichtmuseum in Ootmarsum. Hier erfährt man einiges über das Leben in Twente vor rund 100 Jahren. 18 Gebäude und einige Tiere sind auf dem Gelände untergebracht, eine interessante Audio-Tour verrät sehr viel Wissenswertes. 

  • Adresse: Commanderieplein 2, Ootmarsum
  • Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 17 Uhr, im Winter (November bis Januar) nur am Wochenende 10 bis 16 Uhr 
  • Eintrittspreise: Erwachsene € 6,75, Kinder (10 - 16 Jahre) € 5,75 
  • Hunde: ja, angeleint
  • Erreichbarkeit: mit dem Bus ab Almelo oder Oldenzaal
  • Parkplatz: großer gratis Parkplatz Stadsweide (öffentlich) in der Nähe des Eingangs

 

 

Eine Übersicht, wo sich welches Freilichtmuseum befindet, habt ihr auf untenstehender Karte. Die Freilichtmuseen sind Blau, Freizeitparks Orange, Zoos Lila und Gärten Grün markiert. Mit einem Klick auf die Markierung bekommt ihr auch noch zusätzliche Infos und findet meist einen Link zur Website.

 

Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail