Das niederländische Wattenmeer

wattenmeer1

Als Wattenmeer bezeichnet man das Gebiet zwischen den vorgelagerten Inseln und dem Festland.
Es erstreckt sich über 500 km von Den Helder in den Niederlanden, entlang der deutschen Küste bis nach Esbjerg in Dänemark.

Das Wattenmeer ist seit 2009 UNESCO Naturerbe und beherbergt zahlreiche Vogelarten, eine wachsende Anzahl Seehunde und verschiedenstes Kleingetier. Die sehr vielseitige Tier- und Pflanzenwelt lernt man am besten bei einer Wattwanderung mit einem ortskundigen Führer kennen.

 

Watteninseln

Die westfriesischen Inseln, die in den Niederlanden Waddeneilanden also Watteninseln genannt werden, liegen im Wattenmeer vor der Küste der Niederlande. Dazu zählen die fünf bewohnten Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog, dazu noch einige unbewohnte Inseln und Sandbänke.

Aufgrund der Wasser- und Windverhältnisse verändern sich die Inseln ständig. Sie wandern regelrecht langsam von West nach Ost. Dadurch befinden sich die meisten Dörfer inzwischen an den Westküsten der Inseln.

Die Landschaft auf den Inseln ist geprägt von Sandstränden entlang der Nordseeküste und breiten Dünengebieten dahinter, die ins Wattenmeer übergehen. Auf manchen Inseln befinden sich auch Waldflächen und besonders auf der größten Insel Texel größere Flächen Ackerland und vor allem Weideland für die bekannten Texel-Schafe.

kajak wattenmeerAlle Watteninseln sind durch Fähren erreichbar. Texel von Den Helder, Vlieland und Terschelling von Harlingen, Ameland von Holwerd und Schiermonnikoog erreicht man von Lauwersoog aus. Nach Vlieland und Schiemonnikoog dürft ihr kein Auto mitnehmen, denn diese Inseln sind autofrei. Die Überfahrt dauert je nach Insel zwischen 20 und 90 Minuten.

Mit eigenem Boot könnt ihr auch selbstständig übersetzen. Ob nun mit dem Segel- oder Motorboot oder mit einem seetüchtigen Kajak, alles ist möglich. Selbst zu Fuß.

 

Empfehlenswerte Reiseführer über die Watteninseln gibt es auch. Von der Reihe Reise Know-How sind Führer über die Insel Texel und ganz neu von Ameland erschienen.

 

Segeln im Wattenmeer

Natur wird ganz groß geschrieben beim Segeln im Wattenmeer, diesem einzigartigen Naturgebiet. Wunderschöne Sandstrände, Dünenlandschaften und natürlich sehr viele Robben, die sich auf den Sandbänken sonnen, machen dieses Segelrevier zu etwas ganz Besonderem.
Ebbe und Flut bestimmen den Tagesablauf und die Segelrouten. Und natürlich hat der wechselhafte Wind auch ein Wörtchen mit zu reden. Wind gibt es genug und auch die Sonne lässt sich mit rund 1600 Stunden pro Jahr recht häufig sehen.

marina ijmuidenJede der Watteninseln hat eine Marina, die angelaufen werden kann. Und auch die Küstenstädte Harlingen, Den Helder und IJmuiden bieten Liegeplätze für ihre Segelyacht.
Wer nicht mit seinem eigenen Segelboot unterwegs ist, kann auch vor Ort chartern. Ganz Mutige oder Abenteuerlustige können sich auch für einen der historischen Segler entscheiden.

 

Wer keine oder wenige Erfahrung im Segeln hat, kann auch an einer tollen Segelreise auf einem traditionellen Segelschiff teilnehmen. Diese werden für ein Wochenende oder auch länger angeboten. Kenntnisse und Erfahrungen braucht ihr dazu nicht, nur Lust zum Segeln müsst ihr mitbringen.

Diese Reisen können direkt online gebucht werden. Schaut euch das Angebot von sailing2gether einfach mal näher an.

 

 

Inselhüpfen Wattenmeer

An verschiedenen Terminen im Jahr kann man mit sailing2gether tolle Segelreisen mit einem der großen traditionellen Segelschiffe auf dem Wattenmeer machen. Hier werden die großen Segel noch mit der Hand gehisst, was für die Teilnehmer immer ein besonderes Ereignis ist. Erfahrung braucht man dafür nicht, aber viel gute Laune wäre nicht schlecht. Übrigens Kinder sind von den Segelreisen begeistert.

Es gibt Mitsegelreisen über ein Wochenende und auch eine ganze Woche lang. Unterwegs werden auch die Watteninseln angefahren und es gibt natürlich Zeit für einen schönen Landausflug. Übernachtet wird in 2-er oder 4-er Familienkajüten, man kann natürlich auch eine Kajüte für sich alleine haben. Die Kajüten haben immer ein eigenes Waschbecken, die ausreichend vorhandenen Toiletten und Duschen werden gemeinsam genutzt. Und natürlich wird man an Bord auch versorgt, je nach Schiff und Länge der Reise gibt es 2 oder 3 Mahlzeiten an Bord.

info button

 

 

Sail & Bike Wattenmeer

Perfekt für Anfänger geeignet, da man keinerlei Segelkenntnisse braucht.

Gesegelt wird mit einem wunderschönen und traditionellen 2- oder 3-Master Segelschiff eine Woche lang im Wattenmeer und im IJsselmeer. An einigen Tagen gibt es tolle Radtouren an Land, die ihr selbstständig radeln könnt. Selbstverständlich gibt es dafür eine perfekte Routenkarte und Infos, sodass ihr nicht verloren geht.
An Bord gibt es komfortable 2-Bett-Kajüten mit eigenem WC und Dusche, in einigen Kajüten ist ein herunter klappbares 3. Bett für ein Kind vorhanden. Da es nur 12 Kajüten auf den Schiffen gibt, herrscht eine familiäre und ungezwungene Atmosphäre. Das gemeinsame Segel setzen, gehört wie die gemeinsamen Mahlzeiten an Bord dazu.
Die Reisen sind auch hervorragend für Familien mit Kindern oder auch Gruppen geeignet.

info button

 Mare fan Fryslan

 

Wattwandern

Das Watt wird bei Flut von der Nordsee überflutet und fällt bei Niedrigwasser wieder trocken. Dies ermöglicht zu bestimmten Zeiten Wattwanderungen, zum Teil bis zu den vorgelagerten Inseln.

Wattwandern

Dies sollte man unbedingt mit einer geführten Tour tun. Nur ein ortskundiger Führer kennt die Route, die ein durchkommen möglich macht und vorallem kann er den Zeitpunkt und die Dauer so bestimmen, dass man vor dem Einsetzen der Flut wieder auf festem Boden steht.

Ein guter Ausgangspunkt für Wattwanderungen ist Pieterburen ganz im Norden, 25 km von Groningen entfernt. Das kleine Dorf bietet ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants. Alles aber in kleinem Rahmen und sehr beschaulich und entspannend ruhig.

 

 

Seehunde

Nach einigen schwierigen Jahren, wächst die Anzahl der Seehunde im Wattenmeer wieder stark an. Da die Seehunde schon seit ca. 40 Jahren nicht mehr gejagt werden dürfen und auch die Wasserqualität inzwischen viel besser geworden ist, ist die Seehundpopulation in ungekannte Höhen gewachsen. So kann es euch bei einer Wattwanderung, einer Bootstour und selbst beim Schwimmen passieren, dass euch ein oder gleich mehrere Seehunde begegnen.

Zeehonden
Wer es nicht dem Zufall überlassen möchte, kann eine der vielen Seehund-Touren buchen, die überall rundum das Wattenmeer angeboten werden. Mit einem Boot werden die Sandbänke angefahren, die bei den Seehunden besonders beliebt sind. Aber auch bei einer Wattwanderung habt ihr sehr gute Chancen Seehunde, zumindest aus der Ferne, zu sehen.

Nicht zuletzt bietet die Seehund Auffangstation in Pieterburen oder das Ecomare auf Texel, genug Gelegenheit die Tiere ganz aus der Nähe zu betrachten.

 

Diese Seite von Nach-Holland.de weiterempfehlen und teilen

Teile auf WhatsApp Teile per E-Mail Teile auf Pinterest linkedin Teile auf twitter teile auf facebook