Leiden

 

Die holländische Stadt Leiden liegt zwischen Den Haag und Amsterdam und ist bekannt für die älteste Universität der Niederlande. Beliebt ist die Stadt aber vor allem wegen der schönen Altstadt und der Grachten, die im Sommer ausgiebig für eine Bootsfahrt genutzt werden.

Auch einen sehr berühmten Sohn besitzt die Stadt, der Maler Rembrandt wurde hier 1606 geboren. Seine Gemälde sind heute aber nur sehr selten in Leiden zu bewundern.

 Innenstadt Leiden

 

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert ist an erster Stelle die Altstadt von Leiden mit ihren vielen Baudenkmälern. Die großen Kirchen, das Stadthaus mit einer imposanten Fassade aus der Renaissance und die beiden erhaltenen Stadttore. Auch die ein oder andere Windmühle ist in der Stadt zu finden.

 

leiden hoogeveenshofHinter einigen Türen in der Altstadt verbergen sich wahre Schätze. In der Stadt Leiden gibt es 35 Hofjes, kleine Innenhöfe, um die einige Wohnhäuser gruppiert sind. Ursprünglich waren sie meist für Bedürftige oder Alleinstehende, im Normalfall streng nach Geschlechtern getrennt. Sozusagen Sozialprojekte in vergangenen Zeiten.
Heute werden die Wohnungen meist regulär vemietet, manche immer noch an bestimmte Personengruppen. Nicht alle, der meist wunderschön begrünten Höfe sind frei zugänglich. Aber an Pfingsten öffnen viele ihre Türen, wenn die Leidse Hofjeskonzerte stattfinden. Einen Bericht mit Fotos von meinem Besuch gibt es im Nach-Holland-Blog: Musikalische Höfe in Leiden

 

Ein Grachtengürtel umgibt die Altstadt, der von zahlreichen Brücken überspannt wird. Es werden Rundfahrten mit dem Boot angeboten und im Sommer können auch an mehreren Stellen Boote aller Art gemietet werden. Die meisten Anbieter findet man im Zentrum rund um den Beestenmarkt und die Blauwpoortsbrug.

Eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt hat man von De Burcht. Eine kleine Festung auf einem künstlichen Hügel mitten in der Stadt, die schon vor über 1000 Jahren gebaut wurde. Über eine Treppe erreicht man einen Rundgang, von dem man einen tollen Rundumblick über die Dächer der Altstadt hat.

Schon mal Lust auf einen virtuellen Stadtbummel? Hier entlang!

 

Museen in Leiden

Als Universitätsstadt besitzt Leiden einige sehr interessante Museen und nicht zu vergessen, den ältesten botanischen Garten der Niederlande.

 

Hortus Botanicus

leiden hortus botanicus Sehr schön angelegt mit besonderen alten Bäumen, Ziergärten, einem Wintergarten und auch einem tropischen Gewächshaus. Es gibt auch einen japanischen Garten zum Gedenken an Von Siebold, dem deutschen Botaniker und Japanforscher. 

Öffnungszeiten: April bis Oktober, täglich  von 10 - 18 Uhr; November bis März, 10 - 16 Uhr, montags geschlossen
Eintrittspreise: 7,50 Euro; Kinder von 4-12 Jahre 3,- Euro

 

Naturalis

Auch Natur, aber nicht mehr ganz so lebendig. In diesem naturhistorischen Museum trifft man auf Skelette von einem Mamut, Dinosauriern, einer Riesenkrabbe und noch viel mehr.

Öffnungszeiten: täglich  von 10 - 17 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 12,- Euro; Kinder und Jugendliche von 4-17 Jahre 9,- Euro

 

De Lakenhal

Städtisches Museum mit interessanten Ausstellungen zu Geschichte und bildenden Kunst

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag  von 10 - 17 Uhr, am Wochenende 12 - 17 Uhr, montags geschlossen
Eintrittspreise: Erwachsene 7,50 Euro; Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gratis

 

Museum Volkenkunde

Völkerkundemuseum mit Kunst und Handwerk aus der ganzen Welt

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag  von 10 - 17 Uhr, montags geschlossen
Eintrittspreise: Erwachsene 14,- Euro; Kinder und Jugendliche von 4  bis einschl.18 Jahren 6,- Euro

 

 

Übernachten im Zentrum von Leiden

Golden Tulip Leiden Centre

Das 4-Sterne-Hotel liegt ganz in der Nähe des Bahnhofs und damit auch direkt im Zentrum von Leiden. Die Fußgängerzone mit vielen Geschäften, Cafés und Restaurants ist nicht weit entfernt, aber auch im Hotel direkt ist ein Restaurant vorhanden. Frisch renovierte Zimmer, kostenloses WLAN und später Check-out erst um 12 Uhr. Auch Familienzimmer sind vorhanden und Hunde können mitgebracht werden.
Ein Doppelzimmer ohne Frühstück gibt es normalerweise ab rund 130,- Euro, Schnäppchen ab 90,- Euro sind möglich.

 

Hotel De Barones Van Leyden und Huys van Leyden

barones_van_leyden.jpgZwei sehr schöne kleine 4-Sterne-Hotels mit jeweils nur 5 Zimmern, die ihre Gäste mit beinahe königlichem Ambiente verwöhnen. Schöne Stuckdecken, originale Holzbalken und dennoch moderner Komfort gibt es in den beiden Hotels. Sie liegen beide im schönen Zentrum, eines an der Oude Herengracht, das andere am Oude Singel. Alle Sehenswürdigkeiten sind leicht zu Fuß erreichbar. Kostenloses WLAN ist vorhanden und auf Anfrage ist auch die Mitnahme eines Hundes möglich. Auch ein Loft für bis zu 4 Personen zur Verfügung.
Ein Doppelzimmer ohne Frühstück kostet in diesen Boutiquehotels ab 129,- Euro, das hochgelobte Frühstück 12,50 Euro pro Person.

 

De Doelen

Das 3-Sterne-Hotel verfügt über 18 Zimmer und ist in einem historischen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert untergebracht. Schöne, ruhige Lage mitten im Zentrum. Kostenoses WLAN im Zimmer. Auch Haustiere sind hier erlaubt und kosten auch keinen Aufschlag.
Ein Doppelzimmer ohne Frühstück gibt es ab ca. 100,- Euro, das Frühstück kostet 7,50 Euro pro Person.

 

Essen und Trinken

leiden pakhuisEs gibt zahllose Cafés, Restaurants und Bars in der Stadt. Nur wenige habe ich bisher selbst ausprobiert. Gut gefallen und geschmeckt hat es mir im Grand Café Pakhuis, ein Restaurant im Doelensteeg in dem man für 25,- Euro ein leckeres 3-Gänge-Menü serviert bekommt. Auch Burger, Spare-Ribs und Salate sind zu bekommen.

Noch nicht selbst ausprobiert, aber schon häufig empfohlen wurde mir der Apfelkuchen im Jugendstil Café Francobolli. Auch belegte Brote gibt es dort und natürlich Kaffee in allen Variationen.

 

Möchte man im gehobeneren Ambiente speisen, wird man vermutlich das hochgelobte In den Doofpot auswählen oder das Restaurant La Diva. Aber, wie auf der Restaurant-Bewertungssite iens zu sehen, es gibt sehr viele hervorragende Restaurants in allen Varianten in Leiden.

 

Erreichbarkeit und Parkplätze

Mit dem Zug ist Leiden sehr einfach zu erreichen, sowohl von Amsterdam als auch von Den Haag aus. Dadurch ist Leiden auch sehr gut an die internationalen Züge angeschlossen. Es gibt eine kurze direkte Zugverbindung vom Flughafen Amsterdam Schiphol, also auch die Anreise mit dem Flieger ist sehr einfach.

Der Bahnhof in Leiden liegt direkt im Zentrum, die Innenstadt ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

 

Selbstverständlich ist Leiden auch einfach mit dem Auto erreichbar und es gibt auch genügend Parkplätze. Beachten sollte man, dass im Zentrum und auch in den anliegenden Straßen überall für einen Parkplatz bezahlt werden muss. Am besten das Auto gleich in einem Parkhaus abstellen. Das erspart den Strafzettel, denn man kann dort die Parkzeit nicht überziehen.

Das Tagesticket im Parkhaus kostet meist zwischen 10,- und 15,- Euro. Das Parkhaus Centrum Morspoort (Bloemfonteinstraat 2) in der Nähe des Bahnhofs ist mit einem Tagestarif von 10,- Euro recht günstig und liegt sehr nahe am Zentrum.

 

 

Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail