Aruba

Die Insel Aruba ist ein eigenständiges Land innerhalb des Königreichs der Niederlande und liegt in der südlichen Karibik, nur knapp 25 Kilometer vor der Küste von Venezuela in Südamerika. Aruba ist die Kleinste der drei ABC-Inseln und ungefähr so groß wie die Watteninsel Texel. Auf einer Fläche von 181 km², maximal 31,5 km Länge und 9,6 Kilometer Breite, leben rund 113.000 Bewohner. Knapp 30.000 davon in der Hauptstadt Oranjestad.

Im Jahr kommen noch einmal 900.000 Übernachtungsgäste aus aller Welt auf die Insel, die vor allem die feinen Sandstrände und das türkisfarbene Wasser anlockt. Eine Durchschnittstemperatur von 28 Grad im Jahr tut da sein Übriges.

 

Strände auf Aruba

Wer Urlaub in Aruba macht kommt wegen Sonne, Strand und Meer und das bekommt er natürlich auch auf dieser Karibikinsel. Die weißen Sandstrände findet man vor allem an der Westküste, hier ist auch das Wasser sehr ruhig und ideal zum Baden. Im Norden geht es etwas rauer zu. Es ist felsiger und eine starke Brandung und Unterströmung machen das Schwimmen hier gefährlich. Dennoch gibt es wunderschöne Buchten, die zumindest für ein Sonnenbad ideal sind. 

Die meisten größeren Hotels findet man entlang des bekannten 3 km langen Palm Beach. Hier gibt es auch zahlreiche Strandbars, Restaurants und Geschäfte aller Art. Auch viele Wassersporteinrichtungen sind hier angesiedelt.

Etwas ruhiger geht es am Eagle Beach zu. Ob er wirklich zu den schönsten Stränden der Welt gehört, kann ich nicht beurteilen, aber falls ich mal vor Ort bin, werde ich mir das mal ansehen. An diesem Strand sind auch die kleineren Boutique Hotels und Resorts zu finden.

Es gibt noch einige weitere Strände auf Aruba, einschließlich der kleinen Insel De Palm Island, die man von Aruba aus besuchen kann. Alle Strände sind übrigens öffentlich zugänglich.

 Aruba Traumstrand, Foto: Anja Beckmann

Foto: Anja Beckmann, Travel on Toast

 

Was tun auf Aruba?

Außer Baden und in der Sonne liegen, kann man auf Aruba wunderbar schnorcheln und tauchen. Neben den vielen bunten Fischen und Korallen, gibt es auch einige Wracks in der Unterwasserwelt zu entdecken. Die eher windige Nordseite der Insel ist sehr beliebt zum Wind- und Kitesurfen. Und auch Segelausflüge, Kajakfahren und Wasserski gehören zu den Möglichkeiten.

Auch außerhalb vom Wasser hat man sich einiges für die Touristen einfallen lassen. Es gibt ein paar Golfplätze und Tennisplätze, man kann reiten oder mit dem Mountainbike die Insel erkunden. Einige Museen und historische Stätten können besucht werden, man kann eine Straußen- oder Schmetterlingsfarm besichtigen und der Ariok Nationalpark kann auf 32 km langen Wegen erwandert werden.

Und natürlich gibt es Shopping-Möglichkeiten und ein reges Nachtleben einschließlich Kasino.

 

Praktische Infos Aruba

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer benötigen kein Visum für einen Urlaub auf Aruba. Ein gültiger Reisepass reicht aus für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen.

Reisezeit: Das Klima auf Aruba ist das Jahr über ziemlich gleich, in unserem Sommer liegt die Durchschnittstemperatur bei 29 Grad und in unserem Winter bei 27 Grad. Es gibt eine kleine Regenzeit von Oktober bis Januar, wobei Aruba eigentlich eher trocken ist und man nur mit kurzen Schauern rechnen muss. Hurrikans, wie auf anderen Inseln, gibt es auf Aruba eigentlich nicht.

Sprache: Amtssprache auf Aruba ist Niederländisch und Papiamento, aber auch Englisch und Spanisch wird von den meisten Bewohnern gesprochen.

Geld: offizielle Währung ist der arubanische Gulden bzw. Florin, inoffiziell wird häufig mit US-Dollars gezahlt.

Anreise: Direktflüge mit KLM von Amsterdam (Flugzeit ca. 10 Stunden) ab 618,- Euro; mit den entsprechenden Zubringer-Flügen ist ein Abflug von den meisten deutschen Flughäfen ab 643,- Euro möglich.

Nahverkehr: Entlang der Hotelzone verkehren öffentliche Busse. Auch Taxis sind vorhanden, die aber keine Taxameter haben, sondern Festpreise hantieren.

Mietwagen: Verleihfirmen gibt es am Flughafen oder in Oranjestad. Ein internationaler Führerschein ist nicht notwendig, auch der Deutsche wird anerkannt. Auf Aruba gilt Rechtsverkehr.

Übernachten: Auf Aruba gibt es viele verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten, große Resort-Hotels, kleine Pensionen oder Appartements. Ein sehr gut bewertetes Doppelzimmer oder Appartement für 2 Personen gibt es schon für unter 50,- Euro pro Nacht. Eine Übersicht findet man z.B. auf booking.com.
Wer lieber eine Pauschalreise bucht, findet ein paar Tipps weiter unten auf dieser Seite.

Handy und Internet: Sowohl Handyempfang, als auch Internet in den Hotels und vielen andern Lokalitäten ist Standard.

Trinkwasser: Das Leitungswasser kann bedenkenlos getrunken werden.

Medizinische Versorgung: Auf Aruba befindet sich ein komplett ausgestattetes Krankenhaus.

 Aruba Natural-Pool, Foto: Anja Beckmann

Foto: Anja Beckmann, Travel on Toast

 

Pauschalangebote Aruba

The Mill Resort Suites

Ein sehr beliebtes Strandresort ganz in der Nähe des Ortes Palm Beach, wo immer was los ist. Der feine karibische Sandstrand ist nur wenige Meter entfernt. Das 3-Sterne-Hotel hat eine schöne Poolanlage und auch ein Unterhaltungsprogramm wird geboten. Eine Woche inkl. Flug und Zug zum Flug ab 1100,- Euro und 2 Wochen ab 1400,- Euro. Zu buchen über l'tur.

 

Manchebo Beach Resort & Spa

Manchebo Beach Resort und Spa, ArubaAm eher ruhigeren Eagle Beach findet man dieses hervorragend bewertete 4-Sterne-Resort. Von hier hat man einen traumhaften Blick aufs Meer und kann sich außerdem im Spa-Bereich direkt am Strand verwöhnen lassen.
Eine Woche im Deluxe Garden View Room inkl. Flug, Transfer und Zug zum Flug gibt es ab 1575,- Euro und 2 Wochen ab 2350,- Euro. Zu buchen über FTI

.

 

Amsterdam Manor Aruba Beach Resort

Auch am Eagle Beach, aber etwas kleiner und familiärer ist dieses Resort. Es gibt Zimmer / Studios in verschiedenen Größen, Klimaanlage und Kitchenette ist immer mit dabei. Das Hotel verfügt über einen Süßwasser-Pool, der Strand ist in direkter Nähe. Eine Woche im Studio inkl. Flug, Transfer und Zug zum Flug gibt es ab 1320,- Euro und 2 Wochen ab 1875,- Euro. Zu buchen über FTI

.

 

Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail