Leeuwarden

Eine schöne Altstadt mit den typischen Grachten und einer große Anzahl an denkmalgeschützten Gebäuden prägt das Zentrum von Leeuwarden. Groß ist die Stadt nicht, die Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland hat etwas weniger als 100.000 Einwohner. Berühmte Töchter und Söhne hat die Stadt auch. Mata Hari wurde in Leeuwarden geboren und auch der Künstler M.C. Escher, dem ein eigenes Museum in Den Haag gewidmet ist. 

Ein Besuch in dieser liebenswerten Stadt lohnt sich. Im Jahr 2018 ganz besonders, denn dann ist Leeuwarden Europäische Kulturhauptstadt. Informationen und das aktuelle Programm dazu findet ihr hier

Leider sind meine eigenen Erfahrungen in Leeuwarden begrenzt, aber da ich davon ausgehe, dass viele von euch die Stadt dieses Jahr besuchen werden, habe ich einige Informationen zusammengesucht. 

 

Den Blog-Beitrag von meinem Besuch in der Stadt mit einigen tollen Shopping- und  Restaurant-Tipps findet ihr unter Foodtour duch Leeuwarden

Leeuwarden Altstadt von Leeuwarden

 

Sehenswürdigkeiten und Museen in Leeuwarden

Informationen zum touristischen Angebot der Stadt bekommt man vor Ort im Touristenbüro, dem VVV Leeuwarden in der Sophialaan 2 unweit vom Hauptbahnhof. Am Sonntag hat der VVV leider geschlossen.

Schon bei einem Stadtbummel durch die Innenstadt werdet ihr einigen markanten und sehenswerten Gebäuden begegnen. De Waag, die historische Stadtwaage, in der jetzt ein Café-Restaurant untergebracht ist oder auch den Blokhuispoort, wo sich das kulturelle Zentrum von Leeuwarden befindet.

Und natürlich solltet ihr euch den neuen Brunnen vor dem Bahnhof ansehen, der eigentlich eher ein Kunstwerk ist, das von einem Wassernebel umhüllt wird. Offiziell eröffnet, und dann auch mit Wassernebel zu bewundern, wird der Brunnen Im Mai und ist damit Teil eines Projekts zur Europäischen Kulturhauptstadt 2018. "11Fountains", also 11 Brunnen, werden in den friesischen 11 Städten gebaut. Die, von internationalen Künstlern entworfenen Brunnen, bilden sozusagen ein Band von Wasser durch die gesamte Provinz. 

 

Stadtführungen

In Leeuwarden werden Stadtführungen vom Historisch Centrum Leeuwarden HCL und von A guide to Leeuwarden angeboten. Die Führungen beider Anbieter sind im Prinzip kostenlos, ein Trinkgeld wird jedoch natürlich gerne gesehen. Mit einem Klick auf den jeweiligen Link erfahrt ihr mehr über die Anfangszeiten und die Treffpunkte.

 

Oldehoven

Dieser etwas klotzige Turm fällt vor allem wegen seiner extremen Schieflage auf. Im Jahr 1529 begann man mit dem Bau, aber schon schnell drohte aufgrund des schlechten Untergrunds der Turm umzustürzen und der Bau wurde eingestellt. Von den geplanten 120 Metern wurden gerade einmal 39 Meter realisiert, diese überdauerten aber die Jahrhunderte.
Heute ist der Turm stabilisiert und eine Besteigung bis zur Aussichtsplattform ganz oben ist möglich.

Adresse: Oldehoofsterkerkhof

Geöffnet: von Anfang April bis Ende Oktober, täglich von 13 - 17 Uhr

Eintritt: Erwachsene € 3,50; Jugendliche (13 - 18 Jahre) € 2,50; Kinder € 1,50

 

Fries Museum

Das Museum ist in einem sehenswerten Neubau im Zentrum untergebracht und beherbergt eine große Sammlung an friesischer Kunst, Kunsthandwerk und historischen Objekten. Es gibt ständig verschiedene Wechselausstellungen. Bis zum 2. April 2018 wird eine große Ausstellung über Mata Hari gezeigt, ab dem 28. April gibt es Werke von M.C. Escher zu sehen.

Adresse: Wilhelminaplein 92

Geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 11 - 17 Uhr

Eintritt: Erwachsene € 16,-; Kinder und Jugendliche (4 - 17 Jahre) € 6,50 (jeweils inkl. € 3,- Zuschlag für große Ausstellung)

 

 leeuwarden grandcafe hotel post plazaIm Grand Café des Hotels Post Plaza

Übernachten in Leeuwarden

Hotel Post-Plaza

4-Sterne-Hotel mitten im Zentrum von Leeuwarden und dazu in einem wunderschönen historischen Postgebäude. Es gibt 82 Zimmer in unterschiedlicher Ausstattung, auch Einzel- und Familienzimmer stehen zur Verfügung. Kostenloses WLAN gibt es überall, Parkplätze gibt es direkt am Hotel gegen Gebühr. Im Erdgeschoß gibt es in spektakulärem Ambiente ein hochgelobtes Restaurant. 

Ein Doppelzimmer mit Frühstück könnt ihr ab ca. € 120,- buchen.

 

Fletcher Hotel Paleis Stadhouderlijk Hof

Dieses 4-Sterne-Hotel ist in einem ehemaligen Stadtpalast untergebracht, der lange in den Händen der Königsfamilie war. Einige Säle sind noch sehr herrschaftlich, die Zimmer aber eher nüchtern eingerichtet. Aber es gibt auch eine Suite mit Himmelbett und Jacuzzi. Moderner Komfort im Zimmer, wie kostenloses WLAN gehört auch hier zum Standard. Gegen Aufpreis kann in diesem Hotel auch ein Hund mitgebracht werden. 

Ein Doppelzimmer mit Frühstück gibt es ab ca. € 120,-. 

 

Stenden Hotel

Das 4-Sterne-Hotel ist Teil der Hotelschule in Leeuwarden und in eine Hochschule integriert, d.h. auf dem Weg von den Zimmern zum Restaurant läuft man durch die Gänge der Schule. Schon ein tolles Erlebnis an sich inklusive kleiner Galerie unterwegs. Sehr guter Service von den jungen Studenten, die alle sehr bemüht sind. Wenn etwas nicht auf Anhieb perfekt ist, wird das sofort geregelt. Schönes Ambiente, ruhige Zimmer und sehr gutes umfangreiches Frühstück mit einigen besonderen Spezialitäten. Auch das Essen am Abend im Restaurant ist hervorragend. Ich habe hier schon selbst geschlafen und auch gegessen und war begeistert. 
Das Hotel liegt etwas außerhalb des Zentrums von Leeuwarden, aber ein Bus hält direkt vor der Tür und bringt euch in kurzer Zeit direkt zum Hauptbahnhof. 

Doppelzimmer mit Frühstück ab € 89,- inklusive kostenlosem WLAN und Parkplatz.

 

Alibi Hostel

Dieses moderne Hostel ist in einem ehemaligen Gefängnis im Zentrum von Leeuwarden untergebracht. Die Zellen sind in Doppelzimmer mit eigenem Bad, sowie 2-Bett bzw. 4-Bett-Zimmer mit Gemeinschaftsbad umgebaut. Auch ein Schlafsaal mit gestapelten Schlafkabinen steht zur Verfügung. Die Ausstattung ist Gefängnis-typisch spartanisch, aber sehr originell.

Das Doppelzimmer mit eigenem Bad und Frühstück könnt ihr ab € 75,- buchen, ein Bett im Schlafsaal ohne Frühstück gibt es schon ab € 20,-.

 

 

Erreichparkeit und Parken in Leeuwarden

Falls ihr mit dem Flugzeug anreist, könnt ihr direkt vom Amsterdamer Flughafen Schiphol in 2 Stunden mit dem Intercity-Zug weiter nach Leeuwarden. 

Aber auch die direkten Zugverbindungen aus Deutschland dorthin sind sehr gut, über Utrecht oder Groningen erreicht man Leeuwarden direkt und normalerweise ohne weiteres Umsteigen. Der Hauptbahnhof von Leeuwarden ist nur wenige Gehminuten vom Zentrum Leeuwardens entfernt und direkt nebenan befindet sich ein großer Busbahnhof, falls man an den Stadtrand möchte.

Eine Anreise mit dem Auto ist sowieso kein Problem.

 

Beim Parken sollte man unbedingt auf die entsprechenden Parkgebühren und -zeiten achten. Die Bussgelder sind, wie überall in den Niederlanden hoch.
Im Zentrum muss grundsätzlich auf Parkplätzen tagsüber bis 22 Uhr bezahlt werden, am Sonntag nur am Nachmittag bis 18 Uhr. Die Parkzeit ist zusätzlich meist auf 1 bis 3 Stunden begrenzt. Der Tarif im Zentrum liegt zwischen 1,60 und 2,80 Euro pro Stunde.
Am Rand des Zentrums ist eine sogenannte blaue Zone eingerichtet. Dort ist das Parken bis zu 2 Stunden kostenlos, aber eine Parkscheibe ist Pflicht.

Um die Gefahr der Parkzeitüberschreitung zu vermeiden, sind Parkhäuser die bessere Wahl, da man da erst hinterher bezahlt. Es gibt mehrere Parkhäuser in der Innenstadt, die auch ausgeschildert sind. Die Stunde kostet dort 1,90 bzw. 2,50 Euro, eine Tageskarte 6,- bzw. 8,80 Euro.

Nur das Parkhaus Zaailand ist 24 Stunden geöffnet, die andere Parkhäuser schließen meist um 22 Uhr, am Wochenende noch früher. Das Ausfahren aus dem Parkhaus ist immer möglich, auch wenn das Parkhaus geschlossen ist. Ihr sollte aber darauf achten, dass ihr euren Parkschein dabei habt, den braucht ihr zum Öffnen der Eingangstür. 

Schöne Fassaden in Leeuwarden Historische und farbenfrohe Fassaden in Leeuwarden

 

Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail