Urlaub in Holland mit dem Schiff

Die Niederlande ist ein sehr wasserreiches Land, ganze 18 % der Oberfläche besteht aus Wasser. Ein Netzwerk von Flüsse, Wasserstraßen, Seen und dazu natürlich noch das Meer, die Nordsee. Das Schiffe in Holland schon immer eine große Rolle spielten, versteht sich da von selbst.

Seinen Urlaub auf dem Wasser zu verbringen ist in Holland kein Problem. Viele Bootsbesitzer aus Deutschland kommen regelmäßig mit ihrer Segeljacht in die Niederlande oder haben es hier sogar fest vor Anker. Informationen zu Reisen mit Booten, auf denen ihr selbst Kapitän sied, findet ihr in der Rubrik Seen und Flüsse und den dort verlinkten Beiträgen.

An dieser Stelle möchte ich euch jedoch Schiffsreisen für Jedermann vorstellen. Ganz ohne eigenes Boot und auch ohne jegliche Wassersport-Erfahrung machbar. Von abenteuerlich und einfach bis zu komfortabel und luxuriös. 

Direkt weiter zu:

kreuzfahrtschiff norwegianDas Kreuzfahrtschiff Norwegian auf dem Weg von Rotterdam zur Nordsee 

 

Mit-Segelreisen

Auch ohne jegliche Segel-Kenntnisse hat man in Holland die Chance auf eine Segelreise. So gibt es private Segler, die gegen eine Beteiligung an den Kosten, auch Gäste mit auf einen Segeltörn nehmen. Finden kann man solche Möglichkeiten über Mitsegelbörsen, die auch online zu finden sind. Verstehen sollte man sich bei so einer Reise, auf Segeljachten gibt es meist nicht sehr viel Platz.

Etwas kommerzieller, jedoch einfacher zu buchen und mit weit mehr Platz sind die Mit-Segelreisen, die von sailing2gether in den Niederlanden angeboten werden. Hier wird nicht auf kleinen modernen Segeljachten gesegelt, sondern auf traditionellen Großseglern. Gesegelt wird hauptsächlich auf dem IJsselmeer, manchmal geht es auch hinaus aufs Wattenmeer zu den vorgelagerten Inseln. Segelerfahrung braucht man übrigens nicht. Eine helfende Hand beim Segel setzen wird gerne gesehen, ist aber keineswegs Pflicht.

 

sail hissenJe nach Größe des Schiffes sind rund 12 bis 20 Passagiere an Bord, die Kajüten sind meist für 2 oder 4 Personen eingerichtet. Duschen und WCs sind ausreichend vorhanden, werden aber von den Passagieren geteilt. Selbstverständlich wird man auch kulinarisch versorgt, Frühstück, Mittag- und Abendessen gehört zur Reise dazu. 
Man kann als Einzelperson, Paar oder Familie an einer "fertigen" Reise teilnehmen oder auch für eine Gruppe ein ganzes Schiff buchen und die Route individuell festlegen. Auch spezielle Reisen für Alleinerziehende mit Kindern werden häufig angeboten. Überhaupt ist für Kinder eine Mit-Segelreise ein riesengroßes Abenteuer. 

Eine ganze Reise habe ich selbst noch nicht unternommen, aber ich hatte schon Gelegenheit für 2 Tage einmal reinzuschnuppern. Es war einfach toll! Meinen Erfahrungsbericht findet ihr unter Unter Segeln - auf einem Großsegler mit Holland Sail.

Infos, Fotos und die Möglichkeit eine Mitsegelreise zu buchen findet ihr auf der deutschsprachigen Website von sailing2gether.

 

 

Flusskreuzfahrt

Euch sind sicher auch schon diese langen Passagierschiffe auf den Flüssen aufgefallen. In Deutschland sieht man sie auf der Donau und auf dem Rhein. Da der Rhein bekanntlich nach Holland fließt, gibt es auch Flusskreuzfahrten in Richtung Niederlande. 

Das etwas angestaubte Imago haben Flusskreuzfahrten längst abgelegt, inzwischen mischen sich auch viele Jüngere unter die Gäste. Ich kann das sehr gut verstehen. Eine "richtige" Flusskreuzfahrt habe ich zwar noch nicht mitgemacht, aber ich war schon auf einer Rad- und Schiffsreise unterwegs und diese gemütliche und komfortable Art zu reisen hat mir sehr gut gefallen. Slow Travel im wahrsten Sinne des Wortes, unglaublich entspannend und dennoch abwechslungsreich.

 

Auf einer Flusskreuzfahrt mit A-Rosa geht es dabei noch etwas luxuriöser zu. Die Kabinen sind angenehm groß und haben Hotelzimmer-Niveau, manche sind sogar mit großen Fenstern und einem französischen Balkon ausgestattet. Sogar einen Fitness- und einen Spa-Bereich mit Sauna, sowie ein Whirlpool ist an Bord. Und selbstverständlich werdet ihr auf solch einer Reise auch kulinarisch reichlich verwöhnt

Die Rhein-Kreuzfahrten starten meist in Köln und je nach Reisedauer besucht man die Städte Nijmegen, Hoorn, Rotterdam und Amsterdam. Wenn man möchte kann man auch noch die Variante buchen, bei der auch einige schöne Städte in Belgien auf dem Programm stehen. Tagsüber ist immer genug Zeit eingeplant, in der man die Stadt auf eigenen Faust oder mit einem gebuchten Ausflug erkunden kann.

Alle Infos zu den Rhein-Flusskreuzfahrten findet ihr auf der Website von A-Rosa, direkt buchen könnt ihr natürlich auch. Es stehen sowohl Reisen mit Premium All-Inklusive, als auch die Basic-Variante nur mit Frühstück zur Verfügung. 

  

 

Kreuzfahrt

Wem ein Flusskreuzfahrtschiff noch nicht groß genug ist, kann auch mit einem "richtigen" Kreuzfahrtschiff übers Meer nach Holland reisen. Bei einer Nordsee-Kreuzfahrt darf ein Stopp in Amsterdam und / oder Rotterdam natürlich nicht fehlen. Das Schöne ist, sowohl Amsterdam als auch Rotterdam hat eine Anlegestelle für große Kreuzfahrtschiffe mitten in der Stadt. Eine ganz besondere Art der Sightseeing-Tour. 

In Rotterdam legt ein Schiff von AIDA jede Woche am Cruise Terminal an, einige Male im Jahr auch die Queen Elizabeth, die Seabourn Ovation oder ein Gigant wie die Indepence of the Seas. Und auch Amsterdam bekommt regelmässig Besuch von AIDA, Mein Schiff oder Schiffen der Holland America Line. 

 

An eigenen Erfahrungen auf einem Kreuzfahrtschiff mangelt es mir noch, daher verweise ich euch gerne an meine Blogger-Kollegin Meike, die einige Kreuzfahrt-Erfahrungen hat.

Buchen kann man die Kreuzfahrten mit der AidaPerla auf der Nordsee ab Hamburg nach Rotterdam bei Berge & Meer. Wer etwas weiter fahren möchte kann sich für eine Kreuzfahrt mit der MSC Magnifica ab Hamburg durch die Nordsee in den Atlantik bis nach Spanien entscheiden, auf dem Rückweg wird auch Amsterdam angefahren.

 

ss rotterdam

Ihr habt Lust auf ein Kreuzfahrtschiff, aber nicht auf eine Seereise? Dann ist die SS Rotterdam ideal!
Der ehemalige Passagierdampfer liegt inzwischen in Rotterdam fest vor Anker. Ganz ohne Wellengang, aber dafür mit einem komfortablen Hotel mit Schiffsfeeling

 

 

Diese Seite von nach-holland.de weiterempfehlen und teilen

teile Seite auf Facebookteile Seite auf Google Plusteile Seite auf Twitterteile Seite auf LinkedIn Teile auf PinterestTeile auf WhatsAppTeile per E-Mail